Krups Druckbrühautomat T8

  • langlebiger Permanent-Filter
  • neues Justierungs-System für ein einfaches Einsetzen der Kanne
  • extravagantes Design

Espressokocher Test 2017

Die besten Espressokocher im Vergleich

Vergleichssieger
Krups Druckbrühautomat T8
Bestseller
Cloer Espresso-Kocher
WMF Espressokocher
Rommelsbacher EKO 376/G
Bialetti Venus
Quid Espressokocher
Preistipp
Ibili Bahia
ModellKrups Druckbrühautomat T8Cloer Espresso-KocherWMF EspressokocherRommelsbacher EKO 376/GBialetti VenusQuid EspressokocherIbili Bahia
Unsere Wertung1)So kommen unsere Testergebnisse zustande
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
TypDruckbrühautomatelektrischer Espressokocherelektrischer Espressokocherelektrischer EspressokocherHerd-EspressokocherHerd-EspressokocherHerd-Espressokocher
Leistung850 W365 W400 W365 W~~~
Füllmenge1 l300 ml150 ml300 ml150 ml300 ml300 ml
Entspricht Tassen< 12 Tassen< 6 Tassen< 4 Tassen< 6 Tassen< 4 Tassen< 9 Tassen< 6 Tassen
MaterialEdelstahl | GlasEdelstahlCromarganEdelstahl | GlasINOX StahlAluminiumAluminium
Automatische Abschaltung
Wechselbarer Filtereinsatz
Maße35.5 x 25 x 23.5 cm14.5 x 17 x 23 cm11.5 x 11.5 x 19 cm18 x 18 x 22.5 cm12.5 x 10 x 19 cm18 x 11 x 23 cm19.5 x 13.5 x 10 cm
Gewicht0.9 kg1 kg0.9 kg1.2 kg0.6 kg0.8 kg0.4 kg
Vor- und Nachteile
  • langlebiger Permanent-Filter
  • neues Justierungs-System für ein einfaches Einsetzen der Kanne
  • extravagantes Design
  • abnehmbare Kanne
  • zusätzliche Sicherheit durch optimiertes Ventil
  • Kontrolllampe
  • innenliegende Wasserstandsanzeige gibt die perfekte Wassermenge vor
  • variabler Einsatz für die perfekte Menge an frischem Kaffeepulver
  • mit integrierter Kabelaufwicklung
  • optischer Blickfang
  • beleuchteter Ein- / Ausschalter
  • Sicherheitsventil
  • Griff widerstandsfähig für hohe Temperaturen
  • Geschirrspülerfest
  • geeignet für alle Kochflächen (auch Induktion)
  • funktionales, klassisches Design
  • günstig in der Anschaffung
  • langlebiges Produkt
  • leicht zu bedienen
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • real,- Onlineshop
  • eshoppen.de
  • check24.de
  • real,- Onlineshop
  • Media Markt Online Shop
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
Vergleichssieger1)
Krups Druckbrühautomat T8
Krups Druckbrühautomat T8
  • langlebiger Permanent-Filter
  • neues Justierungs-System für ein einfaches Einsetzen der Kanne
  • extravagantes Design
Bestseller1)
Cloer Espresso-Kocher
Cloer Espresso-Kocher
  • abnehmbare Kanne
  • zusätzliche Sicherheit durch optimiertes Ventil
  • Kontrolllampe
WMF Espressokocher
WMF Espressokocher
  • innenliegende Wasserstandsanzeige gibt die perfekte Wassermenge vor
  • variabler Einsatz für die perfekte Menge an frischem Kaffeepulver
  • mit integrierter Kabelaufwicklung
Rommelsbacher EKO 376/G
Rommelsbacher EKO 376/G
  • optischer Blickfang
  • beleuchteter Ein- / Ausschalter
  • Sicherheitsventil
Bialetti Venus
Bialetti Venus
  • Griff widerstandsfähig für hohe Temperaturen
  • Geschirrspülerfest
  • geeignet für alle Kochflächen (auch Induktion)
Quid Espressokocher
Quid Espressokocher
  • funktionales, klassisches Design
  • günstig in der Anschaffung
Preistipp1)
Ibili Bahia
Ibili Bahia
  • langlebiges Produkt
  • leicht zu bedienen

Die besten Espressokocher 2016 / 2017

Alles, was Sie über unseren Espressokocher Vergleich wissen sollten

Preiswert, solide und für mehrere Tassen geeignet - das ist der Espressokocher von Bialetti.

Möchten Sie sich das italienische Lebensgefühl auch nach Hause holen? Abschalten und einfach einen schmackhaften Espresso genießen? Mit dem Espressokocher wecken Sie die italienische Seele in sich.

Die Espressokocher sind handlicher und einfacher zu bedienen als eine große Espressomaschine. Dabei gelingt auch die Zubereitung von einer oder zwei Tassen im Handumdrehen gekonnt, ohne dabei erst das große Gerät anwerfen zu müssen.

Wir zeigen Ihnen im Espressokocher Test , welche Kocher es gibt und wie sie gehandhabt werden. Zudem geben wir im Espressokocher Vergleich einen Einblick über ihre Leistungseigenschaften.

Verschiedene Espressokocher-Arten in der Übersicht

Um das italienische Lebensgefühl zu wecken, muss es nicht immer der große Espresso-Vollautomat sein. Auch die kleineren und handlichen Espressokocher bereiten das schmackhafte Heißgetränk ganz frisch zu. Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie bei einer oder bei mehreren Tassen des vollmundigen Espressos. Im Espressokocher Test stellen wir Ihnen die verschiedenen Typen detailliert vor.

Espressokocher-Art Beschreibung
Espressokocher elektrisch Ein elektrischer Espressokocher ist sehr handlich und bedienungsfreundlich. Er ist durch seine Kabelverbindung nahezu überall ganz flexibel einsetzbar, sodass Sie ihn auch mit auf Reisen nehmen können. Wie der Name schon sagt, arbeiten die Espressokocher elektrisch und bestehen aus verschiedenen Materialien. Die wohl populärsten sind Edelstahl sowie Aluminium. Überzeugen können sie vor allem durch ihre verschiedenen Größen und die Robustheit. Möchten Sie ein Produkt kaufen, bei dem der Espressokocher elektrisch funktioniert, ist entscheidend, wie viele Tasseneinheiten Sie benötigen. Die WMF Espressokocher, die Alessi Espressokocher oder die Bialetti Espressokocher gibt es beispielsweise auch in einer sehr kleinen handlichen Form oder auch als größere Kocher für noch mehr italienisches Lebensgefühl. Die kleinsten Modelle gibt es schon als Espressokocher für 2 Tassen. Größere Modelle sind als Espressokocher für 4 Tassen erhältlich.
Espressokocher Induktion / Espressokocher Edelstahl Wie es der Name bereits sagt, kann dieser Kocher auf allen Induktionsherden angewendet werden. Dabei ist die Unterseite des Kochers mit einer speziellen Beschichtung versehen, sodass der Kocher nur bei dem Kontakt mit dem Induktionsfeld funktioniert. Hergestellt sind die Espressokocher für Induktionsfeld meist aus Edelstahl. Zunächst wird das Wasser erhitzt und zum Kochen gebracht. Die gemahlenen Bohnen kommen im Anschluss hinzu. Zwar gibt es auch einige Espressokocher, die über ein zusätzliches Mahlwerk verfügen, aber diese sind meist preisintensiver und daher für den Espresso zwischendurch in privaten Haushalten nicht so weit verbreitet. Nachdem der gemahlene Kaffee eingeführt wurde, müssen Sie sich kurz gedulden. Ein italienischer Espressokocher benötigt etwas Zeit, um den perfekten Mokka zuzubereiten. Dafür mundet das Ergebnis umso mehr und verströmt den typisch italienischen Kaffeeduft in den heimischen vier Wänden.
Espressokocher Aluminium Die Espressokocher aus Aluminium sind ebenso leicht in der Handhabung, wie die anderen Modelle. Dennoch bieten sie einen essenziellen Vorteil: den Preis. In Italien waren die ersten Espressokocher traditionell aus Aluminium. Viele davon gibt es heute noch in den Haushalten. Der geringe Anschaffungspreis ist ein Pluspunkt. Einige Kritiker sind allerdings nicht von dem Kocher überzeugt. Warum? Sie meinen, dass man in jedem zubereiteten Mokka eine leichte Aluminiumnote schmeckt. Vorteilhaft bei dem Espressokocher aus Aluminium ist zudem das geringe Eigengewicht. Dadurch können Sie ihn nahezu überall mit hinnehmen. Dieses Leichtgewicht hat aber auch einen Nachteil, denn das Material verbeult leichter als beispielsweise robustes Edelstahl. Doch vor allem für Anfänger bei der Espressozubereitung ist der Espressokocher aus Aluminium der perfekte Einstieg in einen genüsslichen italienischen Espressogenuss.

Vor- und Nachteile verschiedener Espressokocher-Typen

Sie genießen gerne einen leckeren italienischen Espresso? Hierfür müssen Sie nicht unbedingt eine große Espressomaschine anschaffen oder gar nach Italien reisen. Ein Espressokocher ist das kleinere Pendant dazu und bietet ebenso einen wohlschmeckenden Kaffeegenuss. Welche Vorzüge die einzelnen Espressokocher-Arten haben, zeigen wir Ihnen im Espressokocher Test .

Espressokocher-Typ Vorteile Nachteile
Espressokocher elektrisch
  • einfacher Gebrauch

  • solide

  • hoher Bedienkomfort

  • langlebig

  • mit allen Steckdosen und Steckern nutzbar

  • günstig
  • keine
Espressokocher Induktion
  • verbesserter Genuss

  • robust

  • einfache Bedienbarkeit

  • in zahlreichen Größen erhältlich
  • nicht für alle Herdarten nutzbar

  • oft preisintensiv
Espressokocher Aluminium
  • günstig

  • einfache Nutzung

  • leicht
  • Material beschlägt schnell

Welcher Espressokocher ist für Sie geeignet?

Besondere Vorteile:
Die Espressokocher sind meist sehr günstig zu haben und leicht zu reinigen. Zwei Vorteile, die sie vor allem privat, aber auch im Büro, zu praktischen Koffein-Helfern machen.

Sie möchten die Zubereitung von Espresso zu Hause selbst probieren?
Wenn Sie Espresso mögen und diesen Genuss auch gern zu Hause zubereiten möchten, eignen sich vor allem Einstiegsgeräte. Sie bestehen meist aus Aluminium und sind etwas preisgünstiger als die Modelle aus Edelstahl. Dennoch werden Mokka und Espresso hier ebenso schnell und schmackhaft zubereitet.

Sie möchten den Espressokocher auf dem Herd nutzen?
Dank der technischen Entwicklung gibt es auch Espressokocher, die Sie auf dem Herd nutzen können. Die meisten Modelle sind auch für Induktionsfelder geeignet. Das Material der Espressokocher besteht dabei zum größten Teil aus Edelstahl, da es nicht nur robust, sondern auch für nahezu alle Herdarten geeignet ist.

Sie möchten einen portablen Espressokocher?
Die elektrischen Espressokocher können Sie fast überall mit hinnehmen. Sie verfügen über ein Kabel, der an alle gängigen Steckdosen passt. Dadurch haben Sie das italienische Flair immer dabei und können im Handumdrehen einen schmackhaften Espresso zubereiten.

Sie suchen noch weitere Informationen? Schauen Sie sich den Espressokocher Test an. Hier haben wir für Sie alle gängigen Hersteller, Modelle und deren Leistungsspezifika aufgeführt. Damit bieten wir Ihnen eine erste Entscheidungshilfe für den Kauf eines Espressokochers. Im Vergleich stellen wir zudem einzelne Modelle mit ihren Vorzügen gegenüber. Erfahrungsberichte anderer Kunden geben Ihnen zusätzlich Auskunft über die Handhabe der verschiedenen Geräte.

Die beliebtesten Espressokocher-Hersteller

Espressokocher gibt es nicht nur von klassischen italienischen Herstellern, sondern auch von anderen namenhaften Marken. Wir haben die Wichtigsten für Sie im Espressokocher Test zusammengetragen und stellen Ihnen die bekanntesten Espressokocher-Hersteller vor.

  • Ilsa
  • Gefu
  • deLonghi
  • Cloer
  • Bialetti (z.B. Bialetti Venus, Bialetti Elettrika)

Passendes Zubehör für Espressokocher

Espressokocher werden unter anderem (beispielsweise von der Firma TV Das Original) auch in Rot angeboten.

Wenn Sie sich für einen Espressokocher entschieden haben, zieht Dolce Vita bei Ihnen zu Hause ein. Sie möchten das Gefühl noch perfekter machen? Dann empfehlen wir Ihnen im Espressokocher Test einige der folgenden Zubehörteile für einen unbeschwerten Kaffeegenuss.

  • Tassen: Klassische Kaffeetassen können Sie zwar auch für einen Mokka oder Espresso verwenden, aber sie sehen bei weitem nicht so stilsicher und formschön aus. Für den perfekten Espressogenuss gibt es die kleineren Espressotassen von verschiedenen Herstellern und in verschiedenen Designs. Sie bestehen meist aus Porzellan, Keramik oder klassischem Glas.
  • Tassenwärmer: Ein Tassenwärmer eignet sich hervorragend zum schnellen Vorwärmen von Ihrer Espressotasse vor dem Kaffeegenuss. Die Tassenwärmer gibt es bereits ab wenigen Euros zu kaufen. Die Runde Metallscheibe erwärmt im Nu die aufgesetzten Tassen. Dabei variiert die Größe mit einem Fassungsvolumen von 2-4 oder mehr Tassen.
  • Ersatzkanne: Die meisten Kannen für den Espressokocher sind äußerst robust und sehr widerstandsfähig sowie langlebig. Dennoch kann es zu einem Verschleiß der Kannen kommen. Wir empfehlen daher im Espressokocher Test , dass Sie sich eine zweite Kanne zulegen. Diese gibt es als Markeneigene Zubehörteile oder auch als universelle Kannen in verschiedenen Preislagen.
  • Dichtung: Dichtungen sind ein essenzielles Zubehörelement für die Espressokocher. Schließt die Kanne nicht vollständig ab, kann das Aroma teilweise verloren gehen. Daher sollten Sie verschlissene Dichtungen austauschen. Alle Hersteller bieten die Dichtungen in ihrem Sortiment an.
  • Milchkännchen: Was wäre ein kraftvoller Espresso ohne ein wenig Milch? Klassisch wird zum Espresso keine Milch gereicht, aber bekanntlich sind Geschmäcker ja verschieden. Daher gibt es auch immer mehr Hersteller, die ein Milchkännchen offerieren. Sie sind meist der Form und dem Design der Espressokocher nachempfunden. Zudem gibt es die Milchkännchen auch von weniger bekannten Marken. Diese sind meist günstiger, als die markengebundenen Kännchen.

Kommentar schreiben