Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Dachbox Test 2019

Die besten Dachboxen im Vergleich

Vergleichssieger
Thule Pacific 600
Bestseller
G3 Reef 270
Kamei Husky L
VDP-MAA320
Menabo Mania 320
RAX K0381644R
Preistipp
ArtPlast BA320
Modell Thule Pacific 600 G3 Reef 270 Kamei Husky L VDP-MAA320 Menabo Mania 320 RAX K0381644R ArtPlast BA320
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Volumen 340 l 220 l 330 l 320 l 320 l 320 l 320 l
Max. Ladung 50 kg 50 kg 50 kg 50 kg 50 kg 50 kg 55 kg
Höchstgeschwindigkeit
vom Hersteller empfohlen
ca. 120 km/h 130 km/h ca. 120 km/h ca. 120 km/h ca. 120 km/h ca. 120 km/h 130 km/h
Schließsystem Zentral = Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte verriegelt sind Zentral
1 Schloss
Zentral
1 Schloss
2-Schloss-System Zentral
1 Schloss
Zentral
1 Schloss
1 Schloss hinten
Riegel vorne
Zentral
1 Schloss
verschiedene Riegel
Öffnungsseite beidseitig rechts beidseitig rechts rechts rechts rechts
Material
Gehäuse
Aeroskin Protected Kunststoff PS Kunststoff Kunststoff Kunststoff Polypropylen
Abschließbar
UV-Sicher
Witterungsbeständig
GS oder TÜV geprüft
Maße 190 x 63 x 39 cm 118 x 39 x 76 cm 190 x 75 x 38 cm 136 x 77 x 34 cm 138 x 79 x 37 cm 131 x 78 x 38 cm 130 x 79 x 35 cm
Gewicht 13 kg 13 kg 13 kg 12 kg 12 kg 11 kg 11 kg
Vor- und Nachteile
  • spezielles Aeroskin-Deckelmaterial mit extravagantem Aussehen
  • Fast-Grip Schnellbefestigungssystem, Einhandmontage möglich
  • Kofferraum kann dank der Formgebung einfach geöffnet werden
  • stoßfestes Material
  • innere Spanngurte für mehr Sicherheit
  • geringer Luftwiderstand
  • Komfort-Schiebe-Befestigung
  • mattes Design
  • leichter Aufbau
  • inkl Spannbänder sowie Befestigungsmaterial
  • einfache Handhabung
  • elegantes Design
  • maximaler Komfort
  • zu jeder Jahreszeit einsetzbar
  • geräuscharm während der Fahrt
  • leichter Aufbau
  • sehr dickes Material
  • gemustertes Design
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Thule Pacific 600
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Volumen 340 l
Max. Ladung 50 kg
Höchstgeschwindigkeit
vom Hersteller empfohlen
ca. 120 km/h
Schließsystem Zentral = Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte verriegelt sind Zentral
1 Schloss
Öffnungsseite beidseitig
Material
Gehäuse
Aeroskin
Abschließbar
UV-Sicher
Witterungsbeständig
GS oder TÜV geprüft
Maße 190 x 63 x 39 cm
Gewicht 13 kg
  • spezielles Aeroskin-Deckelmaterial mit extravagantem Aussehen
  • Fast-Grip Schnellbefestigungssystem, Einhandmontage möglich
  • Kofferraum kann dank der Formgebung einfach geöffnet werden
Bestseller 1)
G3 Reef 270
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Volumen 220 l
Max. Ladung 50 kg
Höchstgeschwindigkeit
vom Hersteller empfohlen
130 km/h
Schließsystem Zentral = Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte verriegelt sind Zentral
1 Schloss
Öffnungsseite rechts
Material
Gehäuse
Protected
Abschließbar
UV-Sicher
Witterungsbeständig
GS oder TÜV geprüft
Maße 118 x 39 x 76 cm
Gewicht 13 kg
  • stoßfestes Material
  • innere Spanngurte für mehr Sicherheit
  • geringer Luftwiderstand
Kamei Husky L
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Volumen 330 l
Max. Ladung 50 kg
Höchstgeschwindigkeit
vom Hersteller empfohlen
ca. 120 km/h
Schließsystem Zentral = Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte verriegelt sind 2-Schloss-System
Öffnungsseite beidseitig
Material
Gehäuse
Kunststoff
Abschließbar
UV-Sicher
Witterungsbeständig
GS oder TÜV geprüft
Maße 190 x 75 x 38 cm
Gewicht 13 kg
  • Komfort-Schiebe-Befestigung
  • mattes Design
  • leichter Aufbau
VDP-MAA320
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Volumen 320 l
Max. Ladung 50 kg
Höchstgeschwindigkeit
vom Hersteller empfohlen
ca. 120 km/h
Schließsystem Zentral = Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte verriegelt sind Zentral
1 Schloss
Öffnungsseite rechts
Material
Gehäuse
PS Kunststoff
Abschließbar
UV-Sicher
Witterungsbeständig
GS oder TÜV geprüft
Maße 136 x 77 x 34 cm
Gewicht 12 kg
  • inkl Spannbänder sowie Befestigungsmaterial
  • einfache Handhabung
Menabo Mania 320
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Volumen 320 l
Max. Ladung 50 kg
Höchstgeschwindigkeit
vom Hersteller empfohlen
ca. 120 km/h
Schließsystem Zentral = Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte verriegelt sind Zentral
1 Schloss
Öffnungsseite rechts
Material
Gehäuse
Kunststoff
Abschließbar
UV-Sicher
Witterungsbeständig
GS oder TÜV geprüft
Maße 138 x 79 x 37 cm
Gewicht 12 kg
  • elegantes Design
  • maximaler Komfort
  • zu jeder Jahreszeit einsetzbar
RAX K0381644R
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Volumen 320 l
Max. Ladung 50 kg
Höchstgeschwindigkeit
vom Hersteller empfohlen
ca. 120 km/h
Schließsystem Zentral = Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte verriegelt sind 1 Schloss hinten
Riegel vorne
Öffnungsseite rechts
Material
Gehäuse
Kunststoff
Abschließbar
UV-Sicher
Witterungsbeständig
GS oder TÜV geprüft
Maße 131 x 78 x 38 cm
Gewicht 11 kg
  • geräuscharm während der Fahrt
  • leichter Aufbau
Preistipp 1)
ArtPlast BA320
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Volumen 320 l
Max. Ladung 55 kg
Höchstgeschwindigkeit
vom Hersteller empfohlen
130 km/h
Schließsystem Zentral = Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn alle Schließpunkte verriegelt sind Zentral
1 Schloss
verschiedene Riegel
Öffnungsseite rechts
Material
Gehäuse
Polypropylen
Abschließbar
UV-Sicher
Witterungsbeständig
GS oder TÜV geprüft
Maße 130 x 79 x 35 cm
Gewicht 11 kg
  • sehr dickes Material
  • gemustertes Design

Die besten Dachboxen 2019

Alles, was Sie über unseren Dachbox Vergleich wissen sollten

Gute Dachboxen werden von der Marke Thule hergestellt.

Gute Dachboxen werden von der Marke Thule hergestellt.

Wer für längere Zeit mit Kind, Kegel und Haustier verreist, ist auf ausreichend Stauraum für das Gepäck angewiesen. Nicht immer reicht dafür der Kofferraum des Autos aus. Mit Kinderwagen, mehreren Koffern, Sportausrüstung und Freizeitbedarf ist der Platz schnell ausgenutzt und die Suche nach einer Alternative beginnt. Die ideale Wahl ist in diesem Fall eine Dachbox. Die Dachbox ist eine Gepäckbox für Auto und Kleinbus, die auf dem Dach des Fahrzeugs montiert wird. Hierfür gibt es eine spezielle Halterung. Sie lässt sich wie ein Koffer öffnen und schließen und mit allerhand Gepäck versehen. Die Hersteller der Dachboxen lackieren ihre Modelle in verschiedenen Farben von schwarz über weiß bis grau. Viel wichtiger als das Design ist die Funktionalität. Ein Dachbox Test kann hier eine Hilfe sein. Wir stellen Ihnen in unserem Ratgeber verschiedene Dachboxen vor und zeigen, welche Kriterien für den Kauf von Bedeutung sind.

Verschiedene Dachbox-Arten in der Übersicht

Eine Unterscheidung der auf dem Markt vorhandenen Dachboxen ist anhand ihrer Stabilität, Ausstattung und Maße möglich. Neben der klassischen Hartschale Gepäckbox gibt es seit einiger Zeit faltbare Modelle aus einem stärkeren Gewebe auf dem Markt. Sie beseitigen die Platzprobleme, die bei den klassischen Transportboxen vorhanden sind und sorgen für eine einfache Handhabung. Bei Nichtgebrauch werden sie einfach zusammengefaltet. Eine Weiterentwicklung ist der Fahrradträger. Er wurde für den sicheren Transport von Fahrrädern entwickelt und kann entweder auf dem Dach oder am Heck angebracht werden. Damit Sie sich einen guten Überblick über die verschiedenen Dachbox-Arten verschaffen können, haben wir im Nachfolgenden die Merkmale der einzelnen Typen kurz und knapp für Sie zusammengefasst.

Dachbox-Art Beschreibung
Gepäckbox Die klassische Gepäckbox ist der Allrounder unter den Lösungen für Auto Modelle verschiedener Art. Es gibt sie in beinahe jeder beliebigen Größe. Das Größenangebot reicht von 320l über 400 Liter bis hin zu großen Modellen mit 630 Litern. Sie besteht aus robusten Materialien und kann durchaus mit dem Kofferraum von einer Limousine verglichen werden. In sie passen allerhand Taschen. Um das Packen zu erleichtern, gibt es Zubehör wie den Dachboxlift. In der Regel besitzt sie ein Schloss, sodass sie abschließbar ist.
Skibox Auffallend ist hier insbesondere die Länge. Dieser Dachkoffer wurde speziell für den Transport von Skiern, Snowboards und Kiteboards entwickelt. In der Regel sind sie so üppig gestaltet, dass sich in den Boxen beispielsweise auch die Schneeschuhe unterbringen lassen, sodass Sie alles beisammen haben. Sie können diese Box natürlich auch als Universal Modell für den Transport weiterer Gegenstände nutzen.
Faltbare Dachbox Die faltbare Dachbox wurde in den vergangenen Jahren als große Innovation gefeiert. Sie ist eines der neuesten Modelle, das der Markt zu bieten hat. Da sie faltbar ist, lässt sie sich einfach und platzsparend verstauen. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Jedoch ist sie in den Anwendungsmöglichkeiten etwas eingeschränkt. So bietet sie für spitze und schwere Gegenstände nicht ausreichend Stabilität und ist nicht robust genug. In der Anschaffung erweist sie sich aber oft als besonders günstig. Für einen kleineren Wochenendausflug ist sie ausreichend.
Fahrradträger Möchten Sie Ihre Fahrräder in den Urlaub oder zu einem Ausflug mitnehmen, bietet sich die Investition in einen Fahrradträger an. Der Fahrradträger wird auf dem Fahrzeugdach befestigt. Es gibt auch Systeme, die für die Montage an der Rückseite vorgesehen sind. Mit dem passenden Zubehör lassen sich die Fahrräder sicher befestigen, sodass ein uneingeschränkter Transport möglich ist.

Vor- und Nachteile verschiedener Dachbox-Typen

Welcher Dachbox-Typ für Sie infrage kommt, hängt von verschiedenen Kriterien ab. Wichtig ist hier Ihr Bedarf. Transportieren Sie vorwiegend Skier, wird die normale Gepäckbox nicht reichen. Sie sind in diesem Fall auf eine sogenannte Skibox angewiesen. Für den gelegentlichen Einsatz und einen kleinen Wochenendausflug reichen die faltbaren Modelle meist aus. Hinsichtlich der Stabilität gilt es in einem Dachbox Test insbesondere auf die Materialien zu achten. Möchten Sie Ihre Gepäckbox häufiger nutzen, ist es empfehlenswert ein Hartschale-Modell zu verwenden.

Dachbox-Typ Vorteile Nachteile
Gepäckbox
  • viel Platz

  • viele Größen verfügbar

  • recht robust und meist abschließbar

  • für Gepäck verschiedener Art geeignet
  • braucht viel Platz zum Verstauen
  • nicht lang genug für Skier und Surfboard
Skibox
  • sehr lang

  • universell für den Transport verschiedener Gegenstände nutzbar

  • problemloses Verstauen von Skiern und Surfboards
  • sehr sperrige Bauweise
  • nicht für jedes Fahrzeug geeignet
Faltbare Dachbox
  • lässt sich leicht verstauen

  • kann einfach zusammengefaltet werden

  • leicht zu handhaben
  • nicht für sperriges, schweres Gepäck geeignet
  • nicht so stabil
Fahrradträger
  • sicherer und komfortabler Transport von Fahrrädern

  • einfache Montage

  • für mehrere Fahrräder geeignet
  • nicht zur Aufbewahrung von Gepäck geeignet
  • große Unterschiede bei der Sicherheitsausstattung

Welche Dachbox ist für Sie geeignet?

Was ist die Höchstgeschwindigkeit für ein Fahrzeug mit Dachbox?

Wenn Sie eine Dachbox kaufen wollen, sollten Sie sich vorab darüber informieren, wie schnell Sie damit unterwegs sein dürfen. Der Gesetzgeber hält sich in Deutschland mit einer gesetzlich festgelegten Höchstgeschwindigkeit zurück. Wer mit seinem Skoda Octavia oder Ford Focus mit Dachbox unterwegs ist, sollte sich Geschwindigkeiten von 180 oder 200 km/h verkneifen. Empfohlen werden derzeit Geschwindigkeiten von 130 bis 160 km/h. Scheuen Sie allerdings hier keineswegs den Blick in die Unterlagen der Hersteller. Dort bekommen Sie auch eine Antwort auf die Frage, wie Dachbox montieren am besten vonstatten gehen sollte.

Tipp
Bedenken Sie, dass der Ihnen zur Verfügung stehende Stauraum immer auch von der Form der Dachbox beeinflusst wird. Entscheidend ist nicht nur die Größenangabe in Liter.

Wie viel Gepäck darf in die Dachbox?

Haben Sie einen Träger mit Dachbox auf Ihrem Fahrzeug befestigt, bleibt noch die Frage, wie viel Sie darin verstauen können. Ein Anhaltspunkt über die Größe ist die Volumen Angabe. Daneben müssen Sie aber auch das maximal zulässige Gewicht betrachten. Fragen Sie sich also auch: Was wiegt eine Dachbox an sich? Denn dieses müssen Sie beim zulässigen Gesamtgewicht ebenfalls beachten. Entscheidend ist hier aber vor allem, was für den Träger von Ihrem Fahrzeug erlaubt ist. Das kann von Modell zu Modell unterschiedlich sein. So kann ein Dachbox Thule Modell letztlich mehr an Gewicht mitbringen als ein Dachbox Kamei Modell. Angaben hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung oder Ihrem Fahrzeughandbuch.

Wie weit darf die Dachbox vorn überstehen?

Ob sich ein Dachbox Hapro oder ein Dachbox G3 Modell für Ihr Fahrzeug empfiehlt, hängt von dem Auto ab, das Sie fahren. Für einen Golf brauchen Sie eine viel kleinere Dachbox als für einen Passat. Wie weit nach vorne darf so eine Dachbox nun also ragen? Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Box nicht über die Windschutzscheibe hinausragt. Außerdem sollte sie mit dem Heck abschließen. So können Sie gute Fahreigenschaften garantieren.

Was darf in der Dachbox verstaut werden?

Den Stauraum einer Dachbox können Sie sehr flexibel nutzen. Doch was darf rein und was sollte besser draußen bleiben? Gepäckstücke aller Art, angefangen von Taschen über Koffer bis hin zu Kinderwagen, lassen sich hier gut verstauen. Achten Sie hier einfach darauf, wie stabil die Dachbox ist. In den faltbaren Modellen sollten Sie keine spitzen oder sperrigen Gegenstände legen, da die Boxen sonst rasch beschädigt werden können. Für einzelne Gegenstände wie Skier oder Surfboards gibt es spezielle Ausführungen.

Die beliebtesten Dachbox-Hersteller

Möchten Sie eine Dachbox kaufen, erwartet Sie auf dem Markt eine beachtliche Auswahl. Es gibt Modelle bekannter Hersteller, aber auch No-Name-Varianten, bei denen Sie eine Dachbox günstig erwerben können. Bekannte Hersteller, die in einem Dachbox Test gern genannt werden und auch oft als Dachbox Vergleichssieger hervorgehen, sind beispielsweise:

  • Thule
  • Kamei
  • Hapro
  • G3

Die meisten Hersteller bieten mehr als ein Modell. So gibt es die Dachbox Kamei Modelle beispielsweise als Husky XL und Husky XXL Varianten.

Kaufberatung für Dachboxen

Bevor Sie eine Dachbox kaufen, sollten Sie versuchen, die Auswahl einzuschränken. Die beste Dachbox nützt Ihnen nichts, wenn Sie nicht auf Ihren Sharan, Tiguan oder Seat Leon ST passt. Ob Sie sich letztlich für ein Dachbox Thule oder für ein Dachbox Hapro Modell entscheiden, hängt ganz von Ihren persönlichen Vorlieben und Ansprüchen ab. Gewiss fragen Sie sich aber: Was beachten bei einem  Dachbox Test und Kauf? Kriterien, die Sie bedenken sollten, sind:

  • Maße: Zunächst gilt es natürlich auf die Maße zu achten. Schauen Sie sich genau an, wie lang beispielsweise die Dachbox G3 ist, welchen Stauraum Sie bietet und wie dieser vom Hersteller definiert wird.
  • Stauraum: Zwischen den Maßen und dem Platzangebot gibt es durchaus Unterschiede. Achten Sie darauf, dass Ihre Dachbox den Platz bietet, den Sie brauchen. Hier müssen Sie einen Blick aufs Volumen werfen, das angegeben wird.
  • Bauweise: Ein Punkt, der gern in Vergessenheit gerät, ist die Bauweise. Wir haben Ihnen drei gängige Typen an Dachboxen vorgestellt. Die vierte Variante ist der Fahrradträger. Bei der Suche nach einer geeigneten Dachbox sollten Sie unbedingt abwägen, was Sie darin transportieren möchten. Ein Dachboxlift kann Ihnen hier je nach Modell das Packen erleichtern.
  • Material: Je nach Hersteller und Modell kommen verschiedene Materialien infrage. Zwar sind die Dachboxen aus Stoff faltbar und lassen sich damit relativ leicht verstauen, doch sie bieten nicht die Stabilität, die bei den Dachboxen aus Hartschale gegeben ist. Hier können Sie auch sperriges Gut verstauen und sie gegebenenfalls sogar lackieren, falls Sie ein individuelles Design wünschen.
  • Halterung: Sie müssen sich für eine Dachbox entscheiden, die zu der Halterung an Ihrem Fahrzeug passt. Welche Modelle dies sind, können Sie oftmals dem Fahrzeughandbuch entnehmen. Interessant ist der Abstand der Relingträger.
  • Zubehör: Bei der Auswahl an Zubehör sollten Sie weniger darauf achten, ob dieses grau oder anthrazit ist. Im Vordergrund muss die Sicherheit stehen. Für eine höhere Sicherheit sorgen beispielsweise Spanngurte, Antirutschmatten sowie ein Schloss. Mit ihnen tragen Sie dafür Sorge, dass auch bei einem starken Bremsmanöver alles an seinem Platz bleibt.

Vor dem Kauf lohnt es sich auf Testberichte von Stiftung Warentest und ADAC zu achten. Hier finden Sie in der Regel hilfreiche Tipps und Informationen zu Halterung, Box und Material. Auch Bewertungen von Käufern können eine Hilfe sein. Hier wird gern auf etwaige Nachteile und Schwächen hingewiesen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Thule Pacific 600 Bewertung: Sehr Gut
Preistipp ArtPlast BA320 Bewertung: Gut