Crepes Maker-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem Crêpes-Maker Test das beste Produkt

Einen guten Crepes Maker bekommen Sie bei dem Hersteller Unold.

Der Duft von Crepes wird von den meisten Menschen mit dem Weihnachtsmarkt oder Jahrmarkt in Verbindung gebracht. Sowohl Kinder als auch Erwachsene lieben die hauchdünnen Pfannkuchen mit französischen Wurzeln. Crepes sind sowohl süß als auch herzhaft ein wahrer Genuss. Wer einmal in diese Leckerei beißt, der möchte sie immer wieder. Genau deswegen sind Crepeseisen, Waffeleisen und Pancake Maker auch so beliebt. Worauf Sie beim Kauf eines Crepes Maker achten sollten und was Sie generell zum Thema wissen sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Verschiedene Crepes Maker-Arten im Überblick

Im großen Crepes Maker Test geht es ausschließlich um Pfannkuchen Maker, die zur Zubereitung von Crepes gedacht sind. Allerdings ist der Markt mittlerweile sehr breit gefächert, wenn es um Crepes Maker geht. Sogenannte Kombigeräte treten multifunktional auf. Damit können Sie Crepes machen und das Gerät direkt auch als Raclette-Grill nutzen. So manches andere Crepes Gerät eignet sich nicht nur für die Zubereitung hauchdünner Crepes, sondern ebenso für klassische Pfannkuchen oder niederländische Poffertjes. Die Crepes Maschine als solche ist aber durchweg dazu gedacht, dünne Pfannkuchen zuzubereiten. Dazu gibt es dann natürlich auch noch Profi Crepes Maker. Wobei diese Pancake Maker eher für die Gastronomie gedacht sind.

Wer professionell Crepes machen möchte, der sollte sich mit den entsprechenden Modellen der gängigen Marken und Hersteller beschäftigen. Für den Hausgebrauch reicht jedoch ein ganz normaler Crepes Bräter aus.

Denken Sie darüber nach, sich einen Crepes Maker von Lidl oder Severin zu kaufen? Dann sollten Sie sich zuvor mit dem Crepes Maker Test beschäftigen und herausfinden, worauf Sie bei einem Kauf zu achten haben. Es gibt einen großen Markt an Waffeleisen. Doch in der Handhabung unterscheidet sich das klassische Crepes Gerät oftmals nicht von der Crepes Maschine. Wenn Sie sich für eine Crepes Pfanne entscheiden, dann können Sie fortan leckere Crepes genießen, die wie vom Weihnachtsmarkt schmecken. Es spielt hier auch keine Rolle, ob es sich um eine Crepes Platte von Aldi oder Lidl handelt – oder Sie direkt in einen Gastroback Crepes Maker investieren.

Im Grunde handelt es sich bei einem Crepeseisen um eine große Platte, die elektrisch betrieben wird. Diese Platte ist zumeist mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet. Das ist wichtig, damit die Crepes sich leicht wenden und lösen lassen. Um die Crepes Pfanne in Betrieb zu nehmen, müssen Sie lediglich den Stecker in die Steckdose stecken. Danach schalten Sie das Gerät ein und warten, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Es dauert kurz, bis das Crepeseisen betriebsbereit ist. Danach können Sie den Teig auf die Crepes Platte geben. Damit die Menge passt, ist meistens eine Kelle Teil des Lieferumfangs. Damit können Sie die Teigmenge optimal dosieren. Anschließend wird mit einem Teigverteiler der Teig so verteilt, dass er sich gleichmäßig auf der Platte befindet. Nach kurzer Wartezeit müssen Sie den Teig einmal wenden. Nun noch von der anderen Seite braten und fertig ist der leckere Crepe. Damit Sie auch bald Ihre Liebsten mit hauchdünnen Crepes in verschiedensten Varianten verwöhnen können, sollten Sie sich jedoch mit den verschiedenen Varianten und Modellen beschäftigen.

Vor- und Nachteile eines Crepes Makers

Crepes ohne Crepesmaker herstellen? Das ist durchaus möglich. Allerdings erweist sich der klassische Crepes Automat durchaus als Bereicherung in der Küche. Damit Sie sich schon gleich einen guten Überblick verschaffen können, haben wir die Vor- und Nachteile eines Crepes Makers übersichtlich in der folgenden Tabelle zusammengefasst. So können Sie sich noch schneller für ein Gerät entscheiden.

Produkt Vorteile Nachteile
Crepes Maker
  • schnelle Zubereitung leckerer Crepes
  • Crepes werden hauchdünn und authentisch
  • die Zubereitung ist kinderleicht
  • knusprige und weiche Crepes sind möglich
  • dank Antihaftbeschichtung kein Ankleben von Teig
  • einfache Reinigung
  • Gerät benötigt Stauraum in der Küche
  • hochwertige Mini Crepes Maker sind nicht billig

Die wichtigsten Kaufkriterien für einen Crepes Maker

Haben Sie sich entschieden und möchten einen Crepes Maker kaufen? Dann ist es natürlich sehr wichtig, dass Sie sich mit den verschiedenen Marken, Herstellern und Funktionen beschäftigen. Welche Crepes Maschine in Ihrem Fall richtig ist, hängt von einigen Faktoren ab. Mit unseren Kaufkriterien können Sie sich schnell einen Überblick verschaffen.

Antihaftbeschichtung

Wenn Sie einen Crepes Maker kaufen, werfen Sie unbedingt einen Blick auf das Kleingedruckte. Denn nur mit einer Antihaftbeschichtung handelt es sich um ein empfehlenswertes Pfannkuchen Gerät. Die Beschichtung sorgt dafür, dass der Teig nicht an der Platte kleben bleibt. Außerdem erleichtert die Antihaftbeschichtung die Reinigung maßgeblich.

Tipp

Es muss nicht immer der Crepes Maker Testsieger sein. Dennoch ist es nie verkehrt, zu schauen, was Stiftung Warentest über die einzelnen Geräte so sagt. Sofern Sie den Crepes Maker nur einmal für einen Kindergeburtstag einsetzen möchten, können Sie das Gerät oftmals auch relativ preiswert mieten.

Durchmesser

Ein wichtiges Kriterium beim Kauf ist außerdem die Größe. Normalerweise hat ein klassisches Gerät etwa 30 cm Durchmesser. Wenn Sie allerdings Crepes eher als Dessert schätzen und dementsprechend keine großen Crepes zubereiten wollen, genügt auch ein kleineres Gerät.

Temperatur

Wollen Sie die Platte des Crepes Makers individuell regulieren, dann ist eine Temperaturreglung durchaus sinnvoll. Das hat den Vorteil, dass Sie Ihre Crepes sowohl knusprig als auch weich zubereiten können. Allerdings ist diese Funktion zumeist nur bei teuren Modellen zu finden. Sie sollten sich in einem solchen Fall also eher nicht bei Real oder Media Markt umschauen, sondern direkt Hersteller wie Rosenstein & Söhne oder Domo sowie Cloer ansteuern.

Marke

Crepes Maker von Lidl oder doch lieber ein Severin Crepes Maker – welche Variante ist besser? Tatsächlich ist es so, dass es durchaus Unterschiede bei den Geräten gibt. Wenn Sie aber nur hin und wieder Crepes für Ihre Familie zubereiten möchten, dann können Sie gerne auf einen günstigen Crepes Maker von Aldi setzen. Es muss nicht unbedingt der teure Gastroback Crepes Maker sein. Das sieht mit Sicherheit anders aus, wenn das Gerät öfter zum Einsatz kommen soll. Sobald es sich um einen professionellen Einsatz handelt, kommen Sie mit Sicherheit nicht umhin, sich eher für einen Unold Crepes Maker zu entscheiden und von dem Crepes Maker von Aldi Abstand zu nehmen. Durchaus kommt es darauf an, wie oft Sie den Pfannkuchen Maker benutzen. Sicherlich schadet es nicht, wenn Sie sich bei Stiftung Warentest über den Crepes Maker Testsieger informieren.

Zubehör für Crepes Maker

Ob Studio, Silvercrest, Steba oder Quigg – bevor Sie sich für einen Crepes Maker entscheiden, sollten Sie sich auch direkt nach Crepes Maker Zubehör umsehen. Die meisten Hersteller bieten die Crepes Maschine mit passendem Zubehör an. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang vor allen Dingen die Teigkelle. Damit können Sie die optimale Teigmenge dosieren. Der Spachtel ist ebenfalls wichtig – denn damit verteilen Sie den Teig auf der Platte. Zu guter Letzt ist ein Pfannenwender sehr praktisch, damit Sie den Crepe wenden können, ohne dass er bricht. Es ist sicherlich recht individuell zu bestimmen, welches Zubehör zum Lieferumfang gehört. Idealerweise suchen Sie aber direkt nach einem praktischen Set, das alles enthält, was Sie brauchen.

Wie bereitet man Crepes zu?

Das beste Pfannkuchen Gerät nutzt nichts, wenn es an einem Crepes Maker Rezept mangelt. Es spielt keine Rolle, ob Sie den Unold Crepes Maker in Ihrer Küche stehen haben oder es sich um ein Crepeseisen von Clatronic, Caso oder Beem handelt – das Grundrezept ist immer identisch. Französische Crepes werden immer folgendermaßen zubereitet:

Für 6 Portionen:

Crepes können Sie mit leckerem Obst und Schokolade beliebig verfeinern.

  • 100 Gramm Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat
  • Öl für die Platte

Aus diesen Zutaten rühren Sie einen glatten Teig. Es spielt keine Rolle, ob Sie süße oder herzhafte Crepes zubereiten möchten, mit diesem Grundrezept gelingt die Leckerei immer.

Kaufberatung für Crepes Maker

Crepes ohne Crepesmaker? Möglich ist das natürlich, aber im Crepes Maker Test fällt auf, dass die Geräte durchweg mit Vorteilen überzeugen. Fakt ist, dass spezielle Waffeleisen durchaus hilfreich sein können, wenn man perfekte Crepes machen möchte. Fakt ist, dass es sich durchaus lohnen kann, wenn Sie sich einen Crepes Maker von Tefal oder Krampouz oder einen Severin Crepes Maker anschaffen. Vor allen Dingen, wenn Sie mehrfach im Monat Crepes zubereiten wollen. Noch vor dem Kauf ist es wichtig, sich mit den Modellen und Herstellern zu beschäftigen. Vergessen Sie keinesfalls, nach dem Crepes Maker Testsieger Ausschau zu halten und natürlich darf auch ein Preisvergleich nicht fehlen. Es ist durchaus möglich, einen hochwertigen Crepes Maker günstig kaufen zu können. Sie müssen sich dafür nur gründlich umschauen und natürlich einen Preisvergleich durchführen. Dann steht der Anschaffung nichts mehr im Wege und bald schon genießen Sie leckere Crepes in der heimischen Küche.

JUFEBA sagt zu unserem Vergleichssieger

Welche sind die besten Crêpes-Maker aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Cecotec Fun Crepes­to­ne Crê­pes­ma­ker. - ab 30,99 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: Crepes-Maschine DOMO - ab 33,99 Euro
  • Platz 3 - sehr gut: Gadgy Crêpes Maker - ab 29,99 Euro
  • Platz 4 - sehr gut: Princess 492227 - ab 38,70 Euro
  • Platz 5 - sehr gut: Ro­sen­stein & Söhne Elek­tri­scher Medium-Crêpes-Maker - ab 20,99 Euro
  • Platz 6 - sehr gut: Severin Crêpes Maker CM 2198 - ab 34,99 Euro
  • Platz 7 - sehr gut: Ro­sen­stein & Söhne Mini-Crêpes-Maker PKM-100 - ab 17,99 Euro
  • Platz 8 - gut: Bestron ASW602 - ab 25,99 Euro
  • Platz 9 - gut: Ro­sen­stein & Söhne Crepe Maker - ab 28,99 Euro
  • Platz 10 - gut: Russell Hobbs Fiesta Crêpes-Maker - ab 27,72 Euro
  • Platz 11 - gut: La Grange Maxi Crêpes CRÊPERIE - ab 150,49 Euro
Mehr Informationen »

Im Crêpes-Maker-Vergleich finden sich Produkte welcher Hersteller?

Im Crêpes-Maker-Vergleich sind Produkte von 9 Herstellern vertreten, die Ihnen 11 verschiedene Crêpes-Maker-Modelle anbieten. Mehr Informationen »

Was kosten ein Crêpes-Maker aus dem Crêpes-Maker-Vergleich durchschnittlich?

Im Durchschnitt müssen Sie für Crêpes-Maker aus unserem Vergleich 40,08 Euro ausgeben. Günstige Modelle bekommen Sie jedoch bereits ab 17,99 Euro. Mehr Informationen »

Zu welchem Crêpes-Maker haben Kunden bisher am häufigsten eine Rezension geschrieben?

Das Crêpes-Maker-Modell mit den meisten Rezensionen in unserem Vergleich ist der Russell Hobbs Fiesta Crêpes-Maker. 5113 Kunden gaben dazu ihre Meinung ab. Mehr Informationen »

Gab es Crêpes-Maker, welcher im Crêpes-Maker-Vergleich besonders positiv auffielen?

Folgende Crêpes-Maker haben sich in unserem Vergleich besonders hervorgetan: Cecotec Fun Crepes­to­ne Crê­pes­ma­ker., Crepes-Maschine DOMO, Gadgy Crêpes Maker, Princess 492227, Ro­sen­stein & Söhne Elek­tri­scher Medium-Crêpes-Maker, Severin Crêpes Maker CM 2198 und Ro­sen­stein & Söhne Mini-Crêpes-Maker PKM-100. Aufgrund der hervorragenden Produkteigenschaften konnte die Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" vergeben. Mehr Informationen »

Finden auch unterschiedliche Produkttypen aus dem Bereich Crêpes-Maker Eingang in den Vergleich?

In unseren Crêpes-Maker-Vergleich wurden insgesamt 11 verschiedene Crêpes-Maker-Modelle aufgenommen, sodass sicher für jeden Geschmack etwas dabei ist: Cecotec Fun Crepes­to­ne Crê­pes­ma­ker., Crepes-Maschine DOMO, Gadgy Crêpes Maker, Princess 492227, Ro­sen­stein & Söhne Elek­tri­scher Medium-Crêpes-Maker, Severin Crêpes Maker CM 2198, Ro­sen­stein & Söhne Mini-Crêpes-Maker PKM-100, Bestron ASW602, Ro­sen­stein & Söhne Crepe Maker, Russell Hobbs Fiesta Crêpes-Maker und La Grange Maxi Crêpes CRÊPERIE. Mehr Informationen »

Nach welchen Produkten suchten Kunden, die sich für Crêpes-Maker interessieren, noch?

Wer sich für Crêpes-Maker interessiert, sucht häufig auch nach „Crepe-Maker“, „Crepe-Eisen“ oder „Crepeseisen“. Mehr Informationen »

Crêpes-Maker Ver­gleich­s­er­geb­nis Er­hält­lich ab Kun­den­wer­tung (Amazon) Crêpes-Maker kaufen
Cecotec Fun Crepestone Crêpesmaker. Ver­gleichs­sie­ger 30,99 4,2 Sterne aus 1156 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Crepes-Maschine DOMO 33,99 4,6 Sterne aus 1051 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Gadgy Crêpes Maker Preis-Leis­tungs-Sieger 29,99 4,6 Sterne aus 1136 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Princess 492227 38,70 4,4 Sterne aus 477 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rosenstein & Söhne Elektrischer Medium-Crêpes-Maker 20,99 4,2 Sterne aus 773 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Severin Crêpes Maker CM 2198 34,99 4,6 Sterne aus 4966 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rosenstein & Söhne Mini-Crêpes-Maker PKM-100 17,99 3,9 Sterne aus 300 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bestron ASW602 25,99 4,6 Sterne aus 993 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rosenstein & Söhne Crepe Maker 28,99 4,3 Sterne aus 882 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Russell Hobbs Fiesta Crêpes-Maker 27,72 4,4 Sterne aus 5113 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
La Grange Maxi Crêpes CRÊPERIE 150,49 4,4 Sterne aus 139 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Mehr Tests und Vergleiche für Crepes Maker gibt es hier: