Anzahl Vergleiche
4.400
Anzahl Produkte
43.441
Ähnliche Vergleiche anzeigen »
Vergleichssieger
VonShef UltraBlend
Bestseller
Philips Smoothiemaker
Preistipp
WMF KULT X Mix & Go
Severin SM 3737
Homgeek Smoothie Maker
AEG PerfectMix SB 2400 Mini Mixer
Russell Hobbs 21352-56
Modell VonShef UltraBlend Philips Smoothiemaker WMF KULT X Mix & Go Severin SM 3737 Homgeek Smoothie Maker AEG PerfectMix SB 2400 Mini Mixer Russell Hobbs 21352-56
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon
62 Bewertungen
125 Bewertungen
2696 Bewertungen
335 Bewertungen
372 Bewertungen
1921 Bewertungen
38 Bewertungen
Nennleistung 1.000 Watt 350 Watt 300 Watt 500 Watt 350 Watt 300 Watt 300 Watt
Geschwindigkeit 25.000 U/min 22.000 U/min 20.000 U/min 22.000 U/min 23.000 U/min 23.000 U/min 22.300 U/min
Fassungsvermögen 800 ml | 500 ml 600 ml 600 ml 1.000 ml | 600 ml 2x 600 ml 600 ml 600 ml | 400 ml
Modi 1 Stufe 2 Stufen 1 Stufe 3 Stufen 1 Stufe 1 Stufe 1 Stufe
Material Kunststoff Kunststoff Tritan Glas | Tritan Kunststoff Tritan Kunststoff
Mix-Go Mixbehälter lässt sich auch mitnehmen
Spülmaschinen geeignet abnehmbare Teile
Edelstahl-Kreuzklinge
BPA-frei
Maße 44 x 33 x 22 cm 28 x 24 x 24 cm 40 x 10 x 10.5 cm 36 x 17 x 16 cm 41 x 14 x 11 cm 40 x 13 x 13.5 cm 30 x 28 x 16 cm
Gewicht 3.6 kg 2 kg 1.5 kg 2.6 kg 1.2 kg 0.8 kg 1.7 kg
Vor- und Nachteile
  • platzsparendes Design
  • inkl. Rezeptvorschlägen
  • To Go-Becher mit Trinkverschluss
  • inklusive Multizerkleinerer für Gemüse und Nüsse
  • hochwertige Verarbeitung
  • Kabelaufwicklung
  • mixt nur bei aufgesetztem Behälter
  • rutschsichere Aufstellung
  • dank Glasbehälter auch zum Crushen von Eis geeignet
  • leicht zu reinigen
  • Edelstahlgehäuse
  • einfache Bedienung
  • mit Anti-Rutsch-Stand
  • 2 Jahre Garantie
  • zum Mahlen von Kaffee geeignet
  • perfekt zum Sahneschlagen
  • kälte- und hitzeunempfindlich
  • Smoothiemaker und Zitruspresse in einem
  • Kunststoffbehälter passen in alle gängigen Autogetränkehalter
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
VonShef UltraBlend
  • platzsparendes Design
  • inkl. Rezeptvorschlägen
  • To Go-Becher mit Trinkverschluss
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Philips Smoothiemaker
  • inklusive Multizerkleinerer für Gemüse und Nüsse
  • hochwertige Verarbeitung
  • Kabelaufwicklung
Erhältlich bei
Preistipp 1)
WMF KULT X Mix & Go
  • mixt nur bei aufgesetztem Behälter
  • rutschsichere Aufstellung
Erhältlich bei
Severin SM 3737
  • dank Glasbehälter auch zum Crushen von Eis geeignet
  • leicht zu reinigen
  • Edelstahlgehäuse
Erhältlich bei
Homgeek Smoothie Maker
  • einfache Bedienung
  • mit Anti-Rutsch-Stand
  • 2 Jahre Garantie
Erhältlich bei
AEG PerfectMix SB 2400 Mini Mixer
  • zum Mahlen von Kaffee geeignet
  • perfekt zum Sahneschlagen
  • kälte- und hitzeunempfindlich
Erhältlich bei
Russell Hobbs 21352-56
  • Smoothiemaker und Zitruspresse in einem
  • Kunststoffbehälter passen in alle gängigen Autogetränkehalter
Erhältlich bei
Ratgeber einblenden
Ratgeber ausblenden

Die besten Smoothie Maker 2019

Alles, was Sie über unseren Smoothie Maker Vergleich wissen sollten

Mit einem Smoothie Maker können Sie vitaminreiche und erfrischende Getränke zubereiten.

Mit einem Smoothie Maker können Sie vitaminreiche und erfrischende Getränke zubereiten.

Wer startet nicht gern mit einem frisch zubereiteten Obst- oder Gemüsesaft? Besonders reich an Vitaminen sind die Getränke, wenn dabei nahezu die ganze Frucht oder das komplette Gemüse ausgepresst wird. Hierfür eignen sich die Smoothie Maker, denn mit diesen Geräten wird nicht nur ausgepresst, sondern auch das Fruchtfleisch verarbeitet. Welche einzelnen Modelle es gibt, zeigt der Smoothie Maker Test . Besonders verbreitet und beliebt am Markt sind der WMF Smoothie Maker, der AEG Smoothie Maker oder auch der Russel Hobbs Smoothie Maker. Wahlweise gibt es die Geräte als Standmixer mit einem Behältnis aus Glas. Dabei variiert die Leistung. Der Großteil der Mixer hat allerdings 1000 Watt.

Verschiedene Smoothie Maker-Arten in der Übersicht

Einen klaren Smoothie Maker Vergleichssieger gibt es im Smoothie Maker Test nicht. Die Geräte sind alle sehr leistungsstark und besonders vielseitig konzipiert. Dennoch haben sich im Smoothie Maker Test 2019 einige Modelle und Hersteller an die Spitze gesetzt. Sie stehen in der Gunst der Kunden ganz oben und gelten nach einigen Erfahrungen als bester Smoothie Maker. Besonders praktisch ist der Smoothie Maker to go. Er hat ein Gefäß, welches nicht nur zur Zubereitung dient, sondern auch als portables Trinkgefäß.

» Mehr Informationen
Smoothie Maker-Art
Standmixer Für einen schmackhaften frischen Saft braucht es nur den passenden Smoothie Maker und einen leistungsstarken Mixer. Auch ein Standmixer eignet sich, um Smoothies zubereiten zu können. Allerdings trifft das nur auf Geräte zu, die eine höhere Leistung haben. Standmixer, die über eine mittlere Wattzahl verfügen, sind für die Zubereitung der Smoothies eher ungeeignet, da sie nicht alle Obst- und Gemüsesorten komplett zerkleinern können. Erfahrungen zeigen allerdings, dass auch Standmixer mit einer Leistung von ca. 1000 Watt und mehr problemlos als Smoothie Maker genutzt werden können.
Smoothie Maker to go Die Weiterentwicklung des klassischen Smoothie Makers ist der Smoothie Maker to go. Er ist besonders handlich und dennoch kraftvoll aufgebaut. Die Basis bildet auch hier wieder eine Station, auf die das Gefäß aufgesetzt wird. Unterschied bei dem Smoothie Maker to go ist allerdings, dass dieses Gefäß auch gleichzeitig als Transportmittel oder zum Trinken genutzt werden kann. Der Smoothie Maker to go ist besonders platzsparend in seiner Aufbauweise und lässt allerdings dennoch eine gehörige Leistung nicht vermissen. Besonders beliebt ist gegenwärtig der Smoothie Maker to go von Russel Hobbs. Er ist nicht nur mit einer hohen Wattzahl versehen, sondern besticht auch noch durch ein attraktives und gut durchdachtes Äußeres. Auch mit ihm lassen sich in Windeseile schmackhafte und vitaminreiche Smoothie Maker Rezepte umsetzen.
Smoothie Maker klassisch Testbericht belegen, dass sich verschiedene Früchte und Obst gut mit einem soliden Smoothie Maker verarbeiten lassen. Dadurch wird beispielsweise ein grüner Smoothie kreiert, der besonders gesund und reich an Vitaminen ist. Aufgrund der verschiedenen Rezepte ist ein guter Smoothie Maker vielseitig einsetzbar. Wahlweise gibt es die Geräte mit variabler Leistung und verschiedenen Ausführungen der Mixbehälter. Diese können bei einem Hochleistungsmixer aus Glas oder Kunststoff bestehen. Bei den meisten Smoothie Makern ist auch die passende Trinkflasche dabei, so die Erfahrungsberichte von Nutzern. Die Smoothie Maker haben den Vorteil, dass sie sich einfach reinigen lassen und über ein besonders robustes Mahlwerk verfügen. Damit lassen sich auch härtere Zutaten schnell und problemlos zerkleinern.

Smoothies dienen auch dazu, wenn es um die Gewichtsreduktion geht. Sie haben auch einen hohen Stellenwert bei der Entgiftung des Körpers. Hierfür werden spezielle Kuren, die Detox genannt werden, angeboten. Dabei geht es um das Ersetzen von Speisen durch mehrere Smoothies am Tag. Die Zusammensetzung variiert dabei, denn jedes einzelne Getränk soll den Körper optimal entschlacken und die Fettverbrennung anregen.

Vor- und Nachteile verschiedener Smoothie Maker-Typen

Der Smoothie Maker Test zeigt, dass es verschiedene Modelle gibt. Diese sind im Aufbau und der Leistung sehr ähnlich. Wichtig für einen guten Smoothie Maker sind die einfache Reinigung und eine entsprechend hohe Leistungszahl. Welche Vorteile und Nachteile die einzelnen Smoothie Maker-Typen haben, zeigt die Übersicht.

» Mehr Informationen
Smoothie Maker-Typ Vorteile Nachteile
Standmixer
  • leistungsstark

  • verschiedene Modelle

  • große Gefäße
  • oft sehr laut

  • oft sperrig
Smoothie Mixer to go
  • praktisch

  • platzsparend

  • Gefäß kann als Trinkflasche genutzt werden
  • nur begrenztes Fassungsvermögen
Smoothie Maker klassisch
  • leistungsstark

  • zahlreiche Modelle

  • einfache Reinigung
  • keine

Welcher Smoothie Maker ist für Sie geeignet?

Grüne Smoothies besonders gesund:
Der Trend zeigt, dass vor allem die grünen Smoothies besonders hoch im Trend liegen. Ihnen werden vor allem reichhaltige und vitaminreiche Inhaltsstoffe zugeschrieben. So haben sie beispielsweise einen hohen Anteil verschiedener Mineralstoffe sowie Vitaminen. Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe zählen ebenfalls dazu. Für einen idealen grünen Smoothie sollte man 50 Prozent Früchte, 50 Prozent grünes Gemüse sowie etwas Wasser nehmen.

Wie hoch sollte die Wattzahl sein?
Umso höher die Zahl bei einem Gerät ist, desto leistungsstärker ist es auch. Generell lässt sich sagen, dass ein guter Smoothie Maker mindestens 1000 Watt Leistung haben sollte. Nur dann ist sichergestellt, dass auch härtere Gemüse- und Obstsorten optimal zerkleinert werden. Ist das Gerät zu leistungsschwach, bleiben im Saft größere Bestandteile und Stücke zurück. Zudem kann es zu einer Überhitzung des Saftes kommen, was wiederum dem Vitamingehalt entgegenwirkt.

Wo kann man einen Smoothie Maker günstig kaufen?
Möchte man einen Smoothie Maker kaufen, sollte man auf die Preise achten. Diese können gerade in diesem Segment der elektronischen Geräte stark variieren. Beim Preisvergleich wird deutlich, dass es besonders attraktive Angebote bei Händlern im Internet gibt. Hier lassen sich sogar manchmal die Versandkosten sparen, sodass der Endpreis noch günstiger wird. Billig gibt es Angebote auch immer wieder bei zahlreichen Discountern, wie Aldi, Netto oder Lidl. Auch die Kaffeerösterei Tchibo oder die Märkte Penny, sowie Real haben immer wieder Smoothie Maker in ihrem Angebotssortiment. Gute Smoothie Maker gibt es auch bei Rossmann sowie in den Elektrofachmärkten Saturn und Media Markt.

Wie erhält man gute Smoothie Maker Rezepte?
Die meisten Hersteller bieten beim Kauf eines Smoothie Makers gleich eine kleine Sammlung verschiedene Rezepte mit an. Zudem gibt es leckere Smoothie Maker Rezepte in eigens dafür kreierten Kochbüchern, in zahlreichen Internetforen oder auf den Seiten der Hersteller. Es muss allerdings nicht immer ein bereits kreiertes Rezept sein. Gerade mit den Smoothie Makern macht es ebenso viel Spaß, nach eigenem Gusto zu probieren und mithilfe verschiedener Zutaten seinen ganz eigenen schmackhaften Smoothie zu gestalten.

Wie reinigt man den Smoothie Maker?
Der Vorteil bei den ausgewiesenen Smoothie Makern ist die vereinfachte Reinigung. Dafür lässt sich das Gefäß einfach abnehmen. Die meisten Smoothie Maker verfügen hierfür über einen klassischen Klickverschluss, der das Aufstecken und das Abnehmen spielend leicht ermöglicht. Auch das Mahlwerk kann bei den meisten Smoothie Makern problemlos entfernt werden. Wo dies nicht der Fall ist, lässt es sich zumindest einfach reinigen. Dafür wird das Gefäß in die Spülmaschine gestellt. Für eine schnelle Reinigung zwischendurch ist auch das Ausspülen mit warmem Wasser ausreichend.

Die beliebtesten Smoothie Maker-Hersteller

Besonders beliebt sind unter den Smoothie Maker Nutzern die Geräte der Marken WMF, Russell Hobbs und AEG.

Besonders beliebt sind unter den Smoothie Maker Nutzern die Geräte der Marken WMF, Russell Hobbs und AEG.

WMF ist eine der bekanntesten Marken, wenn es um Haushaltsgeräte geht. Das trifft auch auf die Smoothie Maker zu, wie der Smoothie Maker Test beweist. Es gibt allerdings auch noch zahlreiche andere Hersteller, die sich in der Gunst der Kunden behaupten konnten. Russel Hobbs ist nur einer von ihnen. Die Übersicht zeigt, welche Marken Modelle sich noch durchgesetzt haben.

  • WMF (z.B. WMF Kult X Mix & Go, WMF Keep Cool)
  • AEG (z.B. AEG PerfectMix SB2400)
  • Russel Hobbs
  • Philips
  • Silvercrest
  • Caltronic
  • Severin
  • Kenwood
  • Klarstein
  • Bosch
  • Braun
  • Nutribullet
  • Domo
  • Vitamix (z.B. Vitamix TNC 5200, Vitamix Pro 300)
  • Unold (z.B. Unold Power Smoothie Maker)

Zubehör für Smoothie Maker

Der Smoothie Maker hilft dabei, mit einem gesunden und vor allem vitaminreichen Getränk in den Tag zu starten. Mit dem passenden Zubehör lassen sich die flüssigen Vitaminbomben noch schneller kreieren. Die Erfahrungen von Kunden zeigen, worauf es dabei ankommt.

» Mehr Informationen
  • Strohhalm: Mithilfe eines Strohhalms lassen sich die Säfte noch besser trinken. Es empfiehlt sich hier ein Halm aus Metall. Dieser ist immer wieder verwendbar und kann ganz bequem im Geschirrspüler gereinigt werden. Zudem spart er Material, denn die herkömmlichen Strohhalme aus Plastik belasten durch ihr Wegwerfen die Umwelt. Einen Strohhalm aus Metall gibt es bereits ab wenigen Euro im Handel zu kaufen. Für den portablen Trinkgenuss ist allerdings ein Strohhalm aus Kunststoff empfehlenswert, da er sich besser in der Tasche verstauen lässt.
  • Trinkflasche: Wenn man keinen Smoothie Maker, sondern vielmehr einen klassischen Standmixer nutzt, sollte man eine Trinkflasche als Zubehör kaufen. Damit kann man den Smoothie auch ganz bequem unterwegs trinken. Einige ausgewiesene Smoothie Maker haben ebenfalls nicht direkt eine Trinkflasche als Zubereitungsgefäß. Auch hier muss man selbst für eine entsprechende Flasche sorgen, um den Smoothie mitnehmen zu können. Die Flaschen gibt es in verschiedenen Ausführungen und Designs. Meist bestehen sie allerdings aus Kunststoff, da dieses Material deutlich robuster, langlebiger und einfacher zu reinigen ist.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Vergleichssieger VonShef UltraBlend Bewertung: Sehr Gut
Preistipp WMF KULT X Mix & Go Bewertung: Sehr Gut