Die besten Schnittschutzhosen 2019

Alles, was Sie über unseren Schnittschutzhosen Vergleich wissen sollten

Schnittschutzhosen sind nicht nur für Herren, sondern auch für Damen erhältlich.

Um bei der Arbeit gut ausgerüstet zu sein, wird die passende Kleidung benötigt. Vor allem im Forst- und Landschaftsbau ist eine gute Berufsbekleidung ein absolutes Muss, um Schnittverletzungen zu vermeiden und für die nötige Sicherheit zu sorgen. Der eine oder andere Schnittschutzhose Test hat unterschiedliche Modelle dieser Arbeitshose getestet und dabei Vor- und Nachteile verschiedener Arten ersichtlich gemacht. Wir stellen die Ergebnisse vor und gehen außerdem darauf ein, was Sie beim Schnittschutzhose kaufen beachten müssen.

Verschiedene Arten von Schnittschutzhosen in der Übersicht

Zunächst stellen wir Ihnen die verschiedenen Modelle der Schnittschutzhose vor, um Ihnen einen besseren Überblick zu verschaffen. Die Einteilung kann sowohl in Sachen Form als auch auf Basis der Sicherheitsklasse erfolgen. Die Klasse C stellt dabei einen Rundumschutz dar, der Ihnen sowohl am Schien- als auch am Wadenbein Schutz vor Forstwerkzeugen bietet. Bei den Klassen A und B befindet sich vor allem am Schienbein ein Schnittschutz. In der nachfolgenden Tabelle wird auf die Formen eingegangen, die alle drei mit Klasse A, B und C ausgestattet sein können.

» Mehr Informationen
Schnittschutzhosen-Art Beschreibung
Bundhose Die Bundhose endet an der Hüfte, wird also wie eine normale Jeans getragen. Sie genießen dadurch sehr viel Bewegungsfreiheit, was vor allem für professionelle Arbeiter im Bereich Forst- und Landwirtschaft von Vorteil ist. Achten Sie darauf, dass die Hose perfekt sitzt, damit Sie ein hohes Maß an Schnittschutz genießen. Durch Hosenträger kann der Sitz optimiert werden.
Latzhose Die Latzhose kommt einem kompletten Arbeitsanzug schon recht nahe und kann dadurch kaum verrutschen. Durch einen sogenannten Latz werden diese Schnittschutzhosen fest am Körper gehalten. Außerdem können Sie in den Taschen recht viel verstauen. Durch diese Form wird recht viel Wärme am Körper gehalten, weshalb die Latz-Schnittschutzhose vor allem im Winter sehr begehrt ist.
Beinlinge Die Beinlinge werden mithilfe eines Gürtels oder Klettverschlusses oberhalb der normalen Arbeitshose getragen und bieten vor allem am Schienbein Schutz. Ein Schnittschutzhose Test zeigt, dass Beinlinge aufgrund der luftigen Tragart zwar im Sommer sehr angenehm sind, vor größeren Verletzungen mit einer Motorsäge allerdings nicht schützen.

Eine dritte Klassifizierung kann die Einteilung nach Schutzklasse sein, die Aufschluss über die Stärke der Motorsäge gibt, die mit der jeweiligen Hose verwendet werden darf. Die folgende Auflistung soll Ihnen einen kurzen Überblick verschaffen, welche Schnittschutzhose Klasse für welche Motorsägen geeignet sind:

  • Schutzklasse 0: 16 Meter pro Sekunde Kettengeschwindigkeit
  • Schutzklasse 1: 20 Meter pro Sekunde Kettengeschwindigkeit
  • Schutzklasse 2: 24 Meter pro Sekunde Kettengeschwindigkeit
  • Schutzklasse 3: 28 Meter pro Sekunde Kettengeschwindigkeit

Vor- und Nachteile verschiedener Schnittschutzhose-Typen

Ihr persönlicher Schnittschutzhose Vergleichssieger sollte nicht nur als Forst Schnittschutzhose besonderen Ansprüchen genügen. Als Arbeitshose für Herren oder Damen steht die Arbeitssicherheit an erster Stelle. Um noch besser einschätzen zu können, welche Art der Schnittschutzhosen für Sie am besten geeignet ist, haben wir die Vor- und Nachteile nachfolgend für Sie zusammengefasst.

» Mehr Informationen
Schnittschutzhosen-Typ Vorteile Nachteile
Bundhose
  • im Sommer luftig
  • bequem
  • viel Bewegungsfreiheit
  • kann rutschen
  • wenig Taschen
Latzhose
  • wärmt im Winter
  • viele Taschen
  • rutscht nicht
  • weniger Bewegungsfreiheit
Beinlinge
  • einfaches Anziehen, da Sie an den Arbeitsoverall „geheftet“ werden
  • sehr luftig im Sommer
  • weniger Sicherheit vor Verletzungen
  • rutschen schnell

Welche Schnittschutzhose ist für Sie geeignet?

Welche Form sollte die Schnittschutzhose haben?

Eine Schnittschutzhose bietet durch ein kompliziert gewebtes Innenleben optimalen Schutz vor Verletzungen mit Kettensägen. Hierfür sollten Sie ein Produkt wählen, das entsprechende Einlagen für Schien- und Wadenbein besitzt. Das Außenmaterial sollte stabil und wasserabweisend sein. Eine Schnittschutz Bundhose sowie die Schnittschutz Latzhose schneiden in dem einen oder anderen Schnittschutzhose Test besonders gut ab und sind für Profis wie auch Anfänger empfehlenswert. Wichtig dabei ist, dass Sie eine Schnittschutzhose der Form C kaufen, um Ihr komplettes Bein zu schützen. Die Schnittschutzlatzhose ist immer dann empfehlenswert, wenn Sie weiteres Forstzubehör in Ihrer Berufsbekleidung verstauen möchten. Ausreichend Platz für Handys oder ein Metermaß bieten diese Modelle. Möchten Sie nur kleinere Arbeiten in Ihrem Garten verrichten, reichen Schnittschutz Beinlinge als Arbeitsanzug der Form A oder B aus.

» Mehr Informationen

Aus welchem Material sollte die Schnittschutzhose bestehen?

Gut zu wissen
Stiftung Warentest veröffentlichte eine Meldung, dass sowohl die Anschaffungs- als auch Reinigungskosten der Schnittschutzbekleidung steuerlich absetzbar sind. Gleiches gilt für Forstwerkzeuge, Schnittschutzstiefel oder auch einen Forsthelm.

Wichtiger als die Form sind die Schnittschutzhose Klassen, die über die Stärke des Materials Aufschluss geben. Wissen Sie, mit welchen Motorsägen Sie arbeiten und wie viele Umdrehungen diese pro Sekunde machen, können Sie sich nach den Angaben der Schutzklassen richten. Prinzipiell ist die Schnittschutzklasse 1 nur wenig geeignet, da neue Motorsägen im Regelfall immer schneller sind als 16 m pro Sekunde. Empfehlenswert ist deshalb eine Schnittschutzhose der Klasse 2 oder eine Schnittschutzhose der Klasse 3. Vor allem letztgenanntes Modell ist immer dann angeraten, wenn Sie die Leistung der Säge nicht kennen. Sie können mit einem Artikel der Klasse 3 mit allen gängigen Kettensägen arbeiten. Achten Sie auf das KWF-Prüfsiegel für Schnittschutzhosen. Das KWF-PROFI Siegel ist für Arbeiter im Forst geeignet.

Wie kann man Schnittschutzhosen waschen?

Zum Schnittschutzhose waschen schalten Sie den Schleudergang der Waschmaschine aus und stellen eine Temperatur von 30° bis 60° ein. Getrocknet wird die Schnittschutzbekleidung an der Luft (nicht im Trockner). Prüfen Sie vor der nächsten Verwendung, dass die Einlagen, die Ihnen den Schnittschutz gewährleisten, nicht verdreht sind.

» Mehr Informationen

Was sollte ich unter eine Schnittschutzhose drunter ziehen?

Es ist vollkommen ausreichend, wenn Sie eine lange Unterhose unter Ihre Arbeitshose anziehen.

» Mehr Informationen

Wie alt darf eine Schnittschutzhose sein?

Verwenden Sie die Schnittschutzhose als professionelle Berufsbekleidung täglich, sollte sie nach 12 bis 18 Montagen ausgewechselt werden. Beschädigte Schnittschutzhosen sind sofort zu ersetzen.

» Mehr Informationen

Die besten Schnittschutzhosen-Marken und Hersteller

In einem eigenen Schnittschutzhose Vergleich werden Sie schnell feststellen, dass vor allem die Pfanner Gladiator Berufsbekleidung, Husqvarna Schnittschutzhose sowie die Schnittschutzhose von Stihl gute Eigenschaften aufweisen und deshalb von Profis und Laien gerne verwendet werden. Eine Liste von weiteren empfehlenswerten Herstellern haben wir Ihnen zusammengestellt:

» Mehr Informationen
  • Stihl
  • SWS
  • BBTI
  • Engelbert Strauss
  • Husqvarna
  • Pfanner

Einige dieser Hersteller bieten neben dem Arbeitsanzug, beziehungsweise der Schnittschutz-Hose, auch noch weiteres Forstzubehör wie Schnittschutzhandschuhe, Sicherheitsschuhe und Helme an, um Ihnen größtmöglichen Schutz zu bieten. Vor allem Handschuhe und Sicherheitsschuhe sind bei der Arbeit mit einer Kettensäge ein absolutes Muss und zudem gesetzlich vorgeschrieben.

Kaufberatung für Schnittschutzhosen

Um Ihren persönlichen Schnittschutzhose Vergleichssieger oder auch die beste Schnittschutzhose zu finden, sollten Sie die folgenden Kriterien beachten.

» Mehr Informationen

Eine Schnittschutzhose ist mittlerweile Pflicht, wenn Sie im Wald Holz machen wollen.

  • Klasse: Um die Motorsägenketten bei Unfällen ohne Probleme stoppen zu können, empfiehlt es sich, eine Schnittschutzhose der Klasse 3 zu kaufen. Eine Schnittschutzhose der Klasse 2 reicht hier nicht unbedingt aus.
  • Material und Gewicht: Das Material sollte wasserfest und stabil sein. Ein hoher Anteil an Baumwolle sorgt für Atmungsaktivität. Das Gewicht sollte zwischen 1 und 1,5 kg wiegen, um die Forsthose über einen längeren Zeitraum bequem tragen zu können.
  • Farbe: Achten Sie darauf, dass Sie für andere gut zu sehen sind. Eine grüne Schnittschutzkleidung ist deshalb für Arbeiter im Forstbereich keine große Hilfe. Setzen Sie auf Signalfarben.
  • Passform: Es gibt spezielle Schnittschutzhose Damen Modelle und Arbeitshosen für Herren. Kaufen Sie geschlechterspezifisch ein, um durch die Passform optimalen Schutz vor den Motorsägenketten zu genießen.
  • Gütesiegel: Eine Zertifizierung nach DIN EN 381 sollte die Hose auf jeden Fall besitzen. Zusätzlich ist das KWF PROFI-Siegel ein maßgebliches Merkmal für eine gute Forsthose bzw. Forstschutzkleidung.
  • Preis: Bei Schnittschutzstiefeln, Forsthelm und der Arbeitshose sollten Sie nicht geizen. Nur hochwertige Produkte wie die Schnittschutzhose von Husqvarna oder Stihl bieten Ihnen Schutz. Eine gute aber dennoch günstige Schnittschutzhose von Stihl ist ab 100 Euro erhältlich.

Fazit

Möchten Sie einen Arbeitsanzug aus Sicherheitsschuhen, Schnittschutzhose, Helm und Handschuhen kaufen, sollten Sie auf die Schutzklasse 3 achten, um möglichst viel Schutz vor Verletzungen zu haben. Einen guten Sitz bieten Schnittschutz Latzhosen. Hilfe bei der Auswahl bieten die KWF-Prüfsiegel. Ein Schnittschutzhose Test zeigt deutlich, dass die Schnittschutzhose günstig sein, aber dennoch gute Qualität haben kann. Vor allem die Produkte von Stihl, Pfanne Gladiator oder Husqvarna sind bei Profis wie Laien aufgrund der Qualität sowie des Tragekomforts sehr begehrt.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,09 von 5)
Loading...