Motorola-Smartphone-Kaufberatung 2023

So finden Sie in einem Motorola-Smartphone Test das beste Produkt

Die besten Motorola-Smartphones 2023

Vor allem die Klapphandys des amerikanischen Herstellers waren sehr beliebt.

Das erste Motorola-Handy ist im Jahr 1983 auf den Markt gekommen. Damit war Motorola lange Zeit Pionier der Branche und außerdem Vorreiter, wenn es um Klapphandys, Triband- oder Dual-Band-Geräte ging.

2008 folgte Apple und brachte sowohl Motorola als auch die weiteren Hersteller BlackBerry und Nokia ordentlich ins Schwitzen. Google hat den Mobilfunk-Bereich von Motorola im Jahr 2012 übernommen. Nun allerdings gehört Motorola seit 2014 zum Technik-Hersteller Lenovo aus China.

Worauf es beim Moto Smartphone ankommt und welche verschiedenen Geräte das Unternehmen heute noch anbietet, verrät unsere Kaufberatung.

Motorola-Smartphones: schlichte Mittelklasse-Handys mit Erweiterungsmodulen

Wenn es um Top Smartphones geht, dann stehen vor allem das Samsung- und Apple Smartphone bei den Käufern hoch im Kurs. Motorola spielt eher nicht in dieser Liga, sondern widmet sich voll und ganz der Mittelklasse.

Das Unternehmen bietet Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones, bietet diese allerdings sehr günstig an. Gleichzeitig überzeugt das Unternehmen mit einem schlichten Design der Geräte, hat aber im Inneren so Einiges zu bieten.

Einige Modelle von Motorola lassen sich mit Erweiterungsmodulen aufrüsten. Diese Moto Mods kleben Anwender per Magnet auf die Rückseite des Smartphones. Es kann sich dabei um

  • Akku-Packs
  • Ladegeräte ohne Kabel
  • Gamepads
  • Kamera-Objektive
  • Soundboxen
  • oder Mini-Projektoren

handeln. Auf diese Weise wird aus dem Mittelklasse-Smartphone ein Spitzenmodell.

Zu beachten ist allerdings, dass nur einige Modell-Reihen von Motorola mit den Moto Mods kompatibel sind.

Arten von Motorola-Handys: für Einsteiger und Mittelklasse

Das Unternehmen Motorola bietet sowohl Mittelklasse- als auch Einsteiger-Smartphones, die wir nachfolgend genauer unter die Lupe nehmen.

Smartphone-Art von Motorola Vorteile Nachteile
Einsteiger Motorola Smartphones verhältnismäßig zukunftssicher
gewisse Modellreihen von Motorola lassen sich mit Mods erweitern
xPreis im Vergleich zu den Einsteiger-Modellen etwas teurer (aber insgesamt günstig)
xmittelmäßige Technik im Vergleich zu anderen Herstellern, aber besser als Einsteiger-Smartphone von Motorola
Einsteiger Motorola Smartphones sehr günstiger Preis
ideal für Smartphone-Einsteiger
xSpeicher recht schnell voll
xaufgrund der einfachen Technik nicht so zukunftssicher

Beliebte Motorola-Reihen: von RAZR über Defy bis hin zum Moto Q

Moto G9 Plus

Die beliebteste Motorola Smartphone Reihe ist die Serie Moto, z.B. das Moto G9 Plus. Dieses Motorola Dual SIM Smartphone hat eine Auflösung von 1080 x 2400 Pixel und ist ein Android Smartphone. Die Display-Größe sind 6,81 Zoll und das Smartphone selbst wiegt gerade einmal 500 Gramm.

Es gibt mittlerweile unzählige Smartphones der Firma Motorola. Die verschiedenen Modellreihen weisen individuelle Vorteile auf, die wir nachfolgend genauer beschreiben.

  • Motorola RAZR: Zu dieser Reihe der Smartphones von Motorola gehört unter anderem das Motorola RAZR 5G. Es überzeugt durch ein sehr kompaktes Klappdesign und lässt sich daher als Mini Smartphone betiteln.
  • Motorola Moto: Zu der Modellreihe Motorola Moto gehört unter anderem das G 5G Plus, welches mit einem besonders großen Display und einer guten Kamera aufwarten kann. Aus der gleichen Reihe stammt auch das G pro Dual-SIM. Dieses Motorola Dual SIM Smartphone verfügt über zwei Steckplätze für SIM-Karten. Dadurch lässt es sich beruflich und privat mit zwei Nummern nutzen. Das Dual SIM Smartphone Moto G pro Dual-SIM hat außerdem ein Dreifach-Kamera-System mit 48 MP.
  • Motorola Defy: Diese Modellreihe wurde schon 2010 eingeführt und macht seinem Namen alle Ehre. Defy lässt sich mit „trotzen“ oder „standhalten“ übersetzen und genau das macht das Motorola Defy auch. Es ist wassergeschützt, staubgeschützt und dazu auch stoßfest. Die Rückseite des Gerätes ist gummiert und auf der Vorderseite wird für das Glas Gorilla-Glas von Corning verwendet.

Abgesehen von diesen eher bekannten Motorola-Reihen gibt es noch viele weitere Serien des Herstellers. Das Moto Q beispielsweise ist im Vergleich zu anderen Motorola-Smartphones relativ teuer und kein Motorola Dual SIM. Wenn vom Motorola Xoom die Rede ist, ist damit kein Smartphone gemeint, sondern ein 10,1 Zoll großes Tablet. Wer ein Klapphandy bevorzugt, sollte sich beim Motorola Gleam umsehen.

Wichtige Kaufkriterien: Akku, Speicher, Kamera und mehr

Die günstigen Smartphones von Motorola sind ideal zum Festhalten schöner Momente.

Wer die richtige Klasse (Einsteiger oder Mittelklasse) gefunden und sich für eine Serie von Motorola entschieden hat, schaut nun auf die konkreten Details des Smartphones. Auch hier gibt es durchaus viele Unterschiede.

  • Prozessor: Der Prozessor eines Smartphones wird CPU genannt und ist gemeinsam mit dem Arbeitsspeicher dafür verantwortlich, dass das Gerät flüssig und schnell läuft. Da jeder Kern in einem Prozessor Berechnungen durchführt, bestehen moderne Smartphones in der Regel aus mehreren Kernen. Als Minimum sollte ein Prozessor mit vier Kernen gewählt werden, noch besser sind acht Kerne. Auch bei der Taktfrequenz gilt, je höher, desto besser.
  • Arbeitsspeicher: In diesem kleinen Speicher werden Programmdaten und Systemdaten zwischengespeichert. Ist der Arbeitsspeicher größer, kann das Smartphone darauf zugreifen und das Ergebnis sind kürzere Ladezeiten und ein flüssiges Bedienen des Smartphones. Ein guter Arbeitsspeicher liegt bei mindestens drei Gigabyte.
  • Speicher: Sowohl für die Android-Software als auch für alle weiteren Daten (wie Fotos, Video, Nachrichten, Anwendungen und Co.) wird ein großer Speicher auf dem Smartphone benötigt. Bei sehr günstigen Motorola-Smartphones sind es oft nur 32 Gigabyte, besser ist alles ab 64 oder noch besser 128 Gigabyte. Der Speicher lässt sich bei den Motorola-Smartphones allerdings per microUSB-Karte erweitern.
  • Akku: Die Akku-Leistung misst sich beim Smartphone in mAh (Milliamperstunden). Eine große Kapazität sorgt für eine lange Akku-Laufzeit. Bei einem Smartphone sollten es etwa 3.000 mAh sein, damit das Gerät relativ lange durchhält.
  • Kamera: Die Stärke der Kamera wird in Megapixeln angegeben, dazu kommen Eigenschaften wie Farbtreue, Bildsensor und mehr. Da Motorola vor allem Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones produziert, ist dieser Punkt beim Kauf generell eher weniger wichtig.
  • Konnektivität: Bei diesem Punkt sollten Käufer darauf achten, dass das Smartphone mit WLAN, LTE und NFC kompatibel ist.

Bei den Motorola-Smartphones lässt sich je nach Modellreihe eine zweite SIM-Karte einbauen.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum Motorola-Smartphone

Wer noch mehr über die Marke Motorola erfahren möchte, um ein passendes Moto Smartphone zu erwerben, findet nachfolgend einige wissenswerte Fragen sowie die passenden Antworten.

Wo kann ich ein Motorola-Smartphone günstig kaufen?

Es gibt viele Anlaufstellen, um gute Smartphone Deals zu finden. Vor allem online sind die Top 10 Smartphones von Motorola und weiteren Herstellern günstig erhältlich. Da alle technischen Details, Fotos und Eigenschaften der Geräte online übersichtlich nachzulesen sind, macht es keinen Unterschied, ob das Gerät online oder vor Ort im Laden gekauft wird. Wer online ein Motorola-Smartphone kaufen möchte, hat zudem den Vorteil, dass hier häufig deutliche Preisersparnisse durch Aktionen möglich sind. Kunden können sich außerdem in einem Motorola-Smartphone Test belesen, welches der angebotenen Motorola-Geräte am besten zu ihren Bedürfnissen passt.

Welches Betriebssystem haben Smartphones von Motorola?

Dank des Android-Betriebssystems verfügt die Kamera über viele Einstellungsmöglichkeiten.

Bei allen Geräten kommt bei Motorola Android als Betriebssystem zum Einsatz. Die Smartphones dieses Herstellers werden daher auch als Android Smartphone bezeichnet. Android beschreibt in dem Fall das Betriebssystem, welches von Google entwickelt wird. Eine Alternative zum Android Smartphone von Motorola (und weiteren Herstellern, die auf Android setzen) sind Geräte von Apple mit iOS. Alternativ kann das Smartphone Windows als Betriebssystem haben, deren Software von Microsoft produziert wird. Android, iOS und Windows Phone sind die drei häufigsten Betriebssysteme bei Smartphones. Abgesehen davon gibt es weitere Varianten, die allerdings nur seltener zum Einsatz kommen (wie z.B. BlackBerry OS).

Welches ist das beste Motorola-Smartphone?

In einem Motorola-Smartphone Vergleich finden Käufer heraus, welches Gerät von Motorola am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Nicht immer sind Top Smartphones auch genau das Gerät, welches ein Käufer benötigt. Es ist daher weniger sinnvoll, einfach den Motorola-Smartphone Testsieger von Stiftung Warentest oder einem anderen Portal zu erwerben. Stattdessen geht es um den sinnvollen Vergleich der Geräte und deren Eigenschaften. In unserer Vergleichstabelle sind die wichtigsten Daten parallel aufgelistet, sodass Käufer und Interessenten individuell entscheiden können, welche Eigenschaften beim Motorola-Smartphone benötigt werden.

Welches sind die besten Motorola-Smartphones aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Motorola Moto G52 - ab 229,90 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: Motorola Edge 30 Fusion - ab 599,99 Euro
  • Platz 3 - sehr gut: Motorola Edge 40 - ab 599,99 Euro
  • Platz 4 - sehr gut: Motorola Moto G60S - ab 269,99 Euro
  • Platz 5 - sehr gut: Motorola Moto G100 - ab 475,12 Euro
  • Platz 6 - sehr gut: Motorola Moto G72 - ab 229,99 Euro
  • Platz 7 - sehr gut: Motorola edge30 pro - ab 664,80 Euro
  • Platz 8 - sehr gut: Motorola Edge 20 Pro - ab 449,90 Euro
  • Platz 9 - sehr gut: Motorola Edge 40 Pro - ab 899,99 Euro
  • Platz 10 - sehr gut: Motorola Moto G62 5G - ab 229,23 Euro
  • Platz 11 - sehr gut: Motorola Moto G42 - ab 214,90 Euro
  • Platz 12 - sehr gut: Motorola Moto Edge 20 Lite - ab 289,99 Euro
  • Platz 13 - sehr gut: Motorola Moto G50 - ab 209,99 Euro
  • Platz 14 - sehr gut: Motorola Moto G31 - ab 178,35 Euro
  • Platz 15 - sehr gut: Motorola moto one - ab 200,12 Euro
  • Platz 16 - sehr gut: Motorola Moto e32 - ab 149,99 Euro
  • Platz 17 - sehr gut: Motorola Moto g41 - ab 199,00 Euro
  • Platz 18 - gut: Motorola Moto G4 - ab 175,00 Euro
  • Platz 19 - gut: Motorola Defy - ab 179,90 Euro
  • Platz 20 - gut: Motorola moto g22 - ab 169,99 Euro
  • Platz 21 - gut: Motorola Moto G13 - ab 159,99 Euro
  • Platz 22 - gut: Motorola moto g31 - ab 149,23 Euro
  • Platz 23 - gut: Motorola Moto E32S - ab 139,99 Euro
  • Platz 24 - gut: Motorola Mobility Moto G22 - ab 135,00 Euro
  • Platz 25 - gut: Motorola Moto E7i - ab 144,95 Euro
  • Platz 26 - gut: Motorola Moto E40 - ab 139,99 Euro
  • Platz 27 - gut: Motorola Moto E22 - ab 128,62 Euro
  • Platz 28 - gut: Motorola moto e7 plus - ab 139,95 Euro
  • Platz 29 - gut: Motorola Moto E13 - ab 105,00 Euro
  • Platz 30 - gut: Motorola Moto E20 - ab 99,99 Euro
Mehr Informationen »

Welche Hersteller unterschiedlicher Motorola-Smartphones werden im Motorola-Smartphones-Vergleich präsentiert?

In unserem Motorola-Smartphones-Vergleich präsentieren wir Ihnen eine Mischung aus renommierten Herstellern und Newcomern. Sie finden hier unter anderem Produkte von Motorola und Motorola Mobility. Mehr Informationen »

Wie viel Geld muss man für hochwertige Motorola-Smartphones durchschnittlich ausgeben?

Der Preis entscheidet nicht zwangsläufig über die Qualität; im Schnitt liegen das Motorola-Smartphones aus unserem Vergleich preislich bei 265,29 Euro. Höherwertige Modelle können bis zu 899,99 Euro kosten, überzeugen dafür aber durch ihre Qualität. Qualitäts- und preisbewussten Kunden sei unser Preis-Leistungs-Sieger Motorola Moto G100 für 475,12 Euro ans Herz gelegt. Mehr Informationen »

Welchem Motorola-Smartphone aus dem Motorola-Smartphones-Vergleich gaben Kunden die meisten Sterne?

4,6 von 5 möglichen Sternen erhielt das Motorola Moto G31. Kunden schätzen dieses Produkt und hinterließen bisher eine ganze Reihe von größtenteils positiven Rezensionen. Mehr Informationen »

Gab es unter den 2 Herstellern einige, die mit ihren Produkten im Motorola-Smartphones-Vergleich die Spitzennote "SEHR GUT" erzielen konnten?

Die Spitzennote "SEHR GUT" konnten 17 der 2 Hersteller mit ihren Produkten erzielen. Besonders positiv fielen der Redaktion folgende Motorola-Smartphones auf: Motorola Moto G52, Motorola Edge 30 Fusion, Motorola Edge 40, Motorola Moto G60S, Motorola Moto G100, Motorola Moto G72, Motorola edge30 pro, Motorola Edge 20 Pro, Motorola Edge 40 Pro, Motorola Moto G62 5G, Motorola Moto G42, Motorola Moto Edge 20 Lite, Motorola Moto G50, Motorola Moto G31, Motorola moto one, Motorola Moto e32 und Motorola Moto g41. Mehr Informationen »

Welche unterschiedlichen Motorola-Smartphone-Modelle fasst der Motorola-Smartphones-Vergleich zusammen?

Im Motorola-Smartphones-Vergleich können Sie sich einen Überblick über 30 verschiedene Motorola-Smartphone-Modelle verschaffen, die die Redaktion exklusiv für Sie zusammengetragen hat. Finden Sie Ihren Favoriten unter diesen Produkten: Motorola Moto G52, Motorola Edge 30 Fusion, Motorola Edge 40, Motorola Moto G60S, Motorola Moto G100, Motorola Moto G72, Motorola edge30 pro, Motorola Edge 20 Pro, Motorola Edge 40 Pro, Motorola Moto G62 5G, Motorola Moto G42, Motorola Moto Edge 20 Lite, Motorola Moto G50, Motorola Moto G31, Motorola moto one, Motorola Moto e32, Motorola Moto g41, Motorola Moto G4, Motorola Defy, Motorola moto g22, Motorola Moto G13, Motorola moto g31, Motorola Moto E32S, Motorola Mobility Moto G22, Motorola Moto E7i, Motorola Moto E40, Motorola Moto E22, Motorola moto e7 plus, Motorola Moto E13 und Motorola Moto E20. Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchanfragen stellten Kunden, die sich für Motorola-Smartphones interessieren?

Kunden, die sich für ein Motorola-Smartphone interessieren, suchten unter anderem auch nach „Motorola G30“, „Motorola Edge 30 Ultra“ oder „Motorola Edge 30 Ultra“. Mehr Informationen »