Air-Hockey-Tisch-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem Air-Hockey-Tisch Test das beste Produkt

Die besten Air-Hockey-Tische 2021

Air-Hockey wurde Ende der 1960er in den USA erfunden.

War der Air-Hockey-Table lange Zeit vor allem nur in Spielhallen zu finden, hat er längst den Sprung in die Wohnzimmer und Spielkeller geschafft. In einem Air-Hockey-Tisch Test finden sich immer wieder Modelle für den Einsatz daheim.

Der Air-Hockey Tisch für Zuhause steht in verschiedenen Größen und Preisklassen bereit, sodass es für jeden Bedarf und Wunsch den richtigen Tisch gibt. Beim Air-Hockey Spiel entsteht eine ganz besondere Dynamik, die schließlich auch den Reiz dieses Spiels ausmacht.

Je nach Größe kann der Air-Hockey Tisch von zwei Spielern, aber auch von vier genutzt werden. So lassen sich im Handumdrehen kleine Teams bilden, die dann natürlich auch mit mehreren Pucks spielen können. Dabei lassen die bekannten Air-Hockey-Regeln auch immer eine gewisse Anpassung zu, sodass Sie auf Kinder und Erwachsene abgestimmt werden können.

In einem Air-Hockey-Table Test wird der Größe besondere Aufmerksamkeit zuteil. Es gibt Modelle, die mit einem Untergestell angeboten werden und solche ohne dieses, die Sie ganz einfach auf den Tisch stellen. Diese kompakten Modelle sind gerade bei Kindern sehr beliebt.

Anders als in öffentlichen Freizeiteinrichtungen wie Airhop ist der Air-Hockey-Automat für zuhause zwar ein bisschen einfacher gestrickt, bietet aber trotzdem viel Spielspaß.

Air-Hockey-Tisch Typen: Diese Arten gibt es

Möchten Sie Air-Hockey spielen, stehen Ihnen für daheim drei generelle Bauweisen zur Verfügung. Dabei gibt es das Air-Hockey für Kinder, aber auch den Airtable, der wie ein Billard-Tisch für die ganze Familie geeignet ist. Die Air-Hockey Funktionsweise ist in der Regel bei allen Modellen die Gleiche.

Elektronischer Air-Hockey-Tisch überzeugt durch einen konstanten Luftfilm

In vielen Spielhallen kommen elektronische Air-Hockey-Tische zum Einsatz.

Am komfortabelsten ist das Air-Hockey Spiel auf einem elektronischen Air-Hockey-Tisch. Die Tische werden über ein Stromkabel mit Energie versorgt und garantieren damit allerhand Spielspaß.

Zu den Besonderheiten gehört die große Spielfläche, die dafür sorgt, dass an diesem Tisch auch mehrere Personen gemeinsam spielen können.

Der Air-Hockey Tisch mit Luft ist denen, die aus Spielhallen bekannt sind, sehr ähnlich. In einem Air-Hockey-Table Test fallen diese Modelle vor allem durch das hohe Gewicht und den deutlich höheren Preis auf.

Mini-Air-Hockey für den Tisch

Haben Sie für das Air-Hockey Spiel nur wenig Platz zur Verfügung, entscheiden Sie sich am besten für ein Mini-Air-Hockey. Es kommt ohne Untergestell aus und wird auf dem Tisch abgestellt. Die Air-Hockey-Spielregeln sind die Gleichen. Sie können diesen Tisch sehr flexibel nutzen. So lässt er sich bei Bedarf auch ganz einfach auf dem Boden abstellen. Die kompakte Maße und das geringe Gewicht sind ein Vorteil dieser Air-Hockey-Spiele. Allerdings sorgen die geringen Airhockey-Tisch-Maße dafür, dass das Spielgefühl nicht mehr ganz so ist wie bei den Tischen, die Sie vielleicht aus der Spielhalle kennen.

Baby-Air-Hockey kann auch auf der Couch genutzt werden

Die Nachteile:

Die Bauweise ist recht einfach. Ein Manko ist allerdings, dass diese Tische in der Regel nicht mit einem guten Gebläse versehen sind. Das macht sich dann natürlich auch bei der Bewegung vom Puck bemerkbar.

Wenn Sie keinen Platz für den Riley Airhockey oder den Arctic Thunder Air-Hockey-Tisch haben, können Sie sich für das Baby-Air-Hockey Spiel entscheiden. Es wird ebenso mit diversem Air-Hockey Zubehör angeboten, sodass Sie direkt mit dem Spiel beginnen können.

Wenn Sie einen solchen Air-Hockey-Tisch kaufen, erhalten Sie ein recht einfaches Modell, das Sie auf dem Tisch, aber auch auf dem Sofa nutzen können. Es gibt kein Untergestell und die Bauweise ist recht einfach. Trotzdem ist Ihnen auch bei diesen Modellen Spielspaß garantiert. Die Air-Hockey-Pucks werden meistens direkt mit dem Spieltisch angeboten.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Tische

Möchten Sie Air-Hockey wie Fußball daheim spielen, brauchen Sie den passenden Air-Hockey-Tisch. Die gängigen Air-Hockey-Tisch Testsieger werden mittlerweile in zahlreichen Größen, Ausstattungsvarianten und Farben angeboten. So gibt es die Tische in Blau, Schwarz, Grün und Co. Hersteller wie OneConcept halten für Sie meist mehrere Modelle bereit.

Variante Vorteile Nachteile
Elektronischer Air-Hockey-Tisch maximaler Spielspaß
sehr gute Ausstattung
leistungsstarkes Gebläse
auch für mehrere Spieler geeignet
vielseitig nutzbar
xteuer
xgroß und sperrig
Mini Air-Hockey Tisch flexibel einsetzbar
auch auf dem Boden nutzbar
ideal für Kinder
leicht
kompakt
xohne Untergestell
xkommt kein klassisches Spielgefühl auf
Baby Air-Hockey Tisch günstiges Einstiegsangebot
klein
auch auf dem Sofa nutzbar
gut für Kinder
vielseitig verwendbar
xkein leistungsstarkes Gebläse

Bei der Stiftung Warentest finden Sie bislang noch keinen Air-Hockey-Tisch Test (Stand: Mai 2021). Ihnen bleibt also nur ein individueller Vergleich.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum Air-Hockey für zu Hause

Air-Hockey-Spiele sorgen sowohl im Freien als auch zuhause für bestmögliche Unterhaltung und Abwechslung. Damit Sie den besten Air-Hockey-Tisch für Ihren Bedarf finden, fassen wir hier noch einmal wichtige Fragen und Antworten zum Spieltisch zusammen.

Wie funktioniert Air-Hockey?

Um Air-Hockey spielen zu können, brauchen Sie einen speziellen Tisch. Dieser erinnert im ersten Moment an einen Billardtisch. Hier wird eine glatte Platte verwendet, die als Spielfeld dient. Auf dieser Platte befinden sich mehrere kleine Löcher, durch die schließlich die Luft geblasen wird, mit der sich der Puck bewegt. Beim Spiel entsteht auf dem Airhockeytisch durch den Puck ein Luftkissen. Dieses Luftkissen ermöglicht es, den Puck sanft über die Spielfläche zu bewegen. Auf jeder Seite befindet sich zudem ein Tor, in das der Puck geschossen werden muss.

Wie viel kostet ein Air-Hockey-Tisch?

Mit Air-Hockey fördern Sie die Geschicklichkeit und das Reaktionsvermögen Ihrer Kinder.

Die Kosten für einen Air-Hockey-Tisch schwanken stark und hängen vor allem von dem Hersteller, der Ausstattung und Größe ab. Einen Baby-Air-Hockey-Tisch können Sie schon ab rund 20 Euro kaufen. Sie sind deutlich kleiner als die Tische, die Sie vielleicht aus dem Indoorspielplatz kennen. Das Spiel wird hier ganz einfach auf einen anderen Tisch gelegt. Für den Spielspaß zwischendurch reichen sie aber aus.

Es gibt aber auch deutlich teurere Modelle, die dann als Tische freistehend sind. Sie schlagen mit rund 250 Euro, teilweise aber deutlich mehr zu Buche. Ob ein Air-Hockey-Tisch günstig ist, hängt also auch immer von Material, Ausstattung und Spielmöglichkeit ab.

Wie spielt man Air-Hockey?

Bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ist Air-Hockey heute gleichermaßen beliebt. Ein Grund dafür sind die recht einfachen und übersichtlichen Regeln. So spielen sich die einander gegenüberstehenden Spieler den Airhockey-Puck zu. Landet der Puck im Tor des Gegenspielers, gibt es einen Punkt. Um den Sieger zu ermitteln, können die Tore in einem vorher festgelegten Zeitfenster gezählt werden. Alternativ lässt sich auch eine finale Torzahl festlegen.

Wo kann man Air-Hockey spielen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wo Sie in Ihrer Freizeit Airhockey spielen können. Entsprechende Angebote stehen in Freizeitzentren, Indoorspielplätzen und anderen Freizeiteinrichtungen zur Verfügung. Beachten Sie, dass Sie nicht überall kostenlos spielen können. Teilweise müssen Sie Eintritt zahlen.

Jimmy Kimmel Live sagt zu unserem Vergleichssieger

Mehr Tests und Vergleiche für Air-Hockey-Tisch gibt es hier: