Die besten Toilettenstühle 2019

Alles, was Sie über unseren Toilettenstuhl Vergleich wissen sollten

Einen guten Toilettenstuhl bekommen Sie bei dem Hersteller Rebotec.

Einen guten Toilettenstuhl bekommen Sie bei dem Hersteller Rebotec.

Für Personen mit einer Bewegungseinschränkung ist oft bereits der Toilettengang eine besondere Herausforderung. Die Toiletten sind relativ niedrig, sodass sie für eine uneingeschränkte Nutzung gesunde Knie, Hüfte und Rückenpartien voraussetzen. Leiden Sie an starken Knie- und Hüftproblemen oder können nicht eigenständig laufen, können Sie für Ihre Notdurft auf einen Toilettenstuhl ausweichen. Der Toilettenstuhl ist eine Mischung aus Stuhl und Toilette. Hier befindet sich unter der Sitzfläche ein Eimer, in dem die Notdurft aufgefangen wird. Dieser Eimer wird dann einfach entleert und wieder neu platziert. Im Vergleich zur Toilette ist der Toilettenstuhl viel höher und bequemer. Es gibt hier außerdem Griffe und Lehnen, die die Handhabung erleichtern sollen. Wir haben uns gefragt, ob es mittlerweile verschiedene Ausführungen des Toilettenstuhls gibt und wo die Unterschiede zu finden sind. Die Details dazu fassen wir in diesem Ratgeber zusammen.

Verschiedene Toilettenstuhl-Arten in der Übersicht

Suchen Sie einen Toilettenstuhl, werfen Sie mit Sicherheit zunächst einen Blick in den Toilettenstuhl Test . Hier werden drei gängige Stuhltypen unterschieden. So gibt es den rollbaren Toilettenstuhl, den Sie flexibel an verschiedenen Stellen aufstellen und immer nach Bedarf positionieren können. Daneben können Sie sich für einen feststehenden und einen zusammenklappbaren Stuhl entscheiden. Die zusammenklappbaren Toilettenstühle sind die kompakteste Bauweise, für die Sie sich entscheiden können. Sie können diese auch einfach auf Reisen mitnehmen und beispielsweise beim Camping verwenden.

Toilettenstuhl-Art Beschreibung
Toilettensuhl höhenverstellbar fahrbar Dieser Dusch und Toilettenstuhl ist die Comfort Variante, die es derzeit auf dem Markt gibt. Er ist als Toilettenstuhl für Behinderte sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet und gehört in jedes behindertengerechte Badezimmer. Wie ein Rollator ist er rollbar, wodurch sich die Positionierung leicht den Bedürfnissen des Einzelnen anpassen lässt. In der professionellen Pflege gehört er zu den Standards. Durch die Höhenverstellbarkeit, die mit Teleskopstangen ermöglicht wird, ist der Stuhl der jeweiligen Person anpassbar.
Toilettenstuhl klappbar Ob daheim oder beim Camping: Der klappbare Dusch und Toilettenstuhl ist flexibel bei Bedarf nutzbar und lässt sich danach ganz einfach verstauen. Er ist allerdings nicht so komfortabel ausgestattet wie andere Toilettenstühle. So wird hier meistens auf eine Sitzauflage verzichtet. Stattdessen besteht die Sitzfläche nur aus Kunststoff oder Metall. Da er aber schlichtweg leichter und kompakter ist, eignet sich der Toilettenstuhl für unterwegs.
Toilettenstuhl feststehend Soll der Toilettenstuhl immer nur an einer Position stehen, können Sie sich für ein feststehendes Modell entscheiden. Früher bestanden diese Modelle aus Holz. Heute haben sie längt den Antik Charme verloren und statt Holz wird pflegeleichtes Metall und Kunststoff verwendet. Auch bei den feststehenden Modellen gibt es Armlehnen, die Sie stattdessen bei einem Duschhocker vergebens suchen. Auch Haltegriffe und Transferhilfen sind hier vorhanden.

Vor- und Nachteile verschiedener Toilettenstuhl-Typen

Die Stiftung Warentest hat sich bislang noch nicht konkret mit dem Toilettenstuhl auseinandergesetzt, hat aber Maßnahmen vorgestellt, die dem barrierefreien Wohnen dienen. Suchen Sie also einen Toilettenstuhl Vergleichssieger, müssen Sie einen solchen Test selbst durchführen oder Vergleiche ziehen. Grundsätzlich bieten Ihnen alle drei Bauweisen sowohl Vor- als auch Nachteile. Die Vorteile reichen dabei von Mobilität bis zu einer kompakten Bauweise. Wir zeigen Ihnen in der folgenden Tabelle noch einmal, welche Vor- und Nachteile die unterschiedlichen Ausführungen haben. So dürfte Ihnen die Bauweise für eines der Modelle leichter fallen.

Toilettenstuhl-Typ Vorteile Nachteile
Toilettensuhl höhenverstellbar fahrbar
  • An die einzelne Person anpassbar

  • Mobilität wie beim Rollstuhl

  • Toilettenstuhl mit großen Rädern lässt sich leicht bewegen
  • Relativ teuer

  • Nicht immer ansprechende Fahreigenschaften
Toilettenstuhl klappbar
  • Braucht wenig Platz

  • Leicht zu tragen und flexibel einsetzbar

  • Günstig in der Anschaffung
  • Häufig ohne umfassende Ausstattung

  • Nicht viel Zubehör vorhanden
Toilettenstuhl feststehend
  • Toilettenstuhl feststehend
  • Nicht mobil

  • Oftmals recht schwer

Welcher Toilettenstuhl ist für Sie geeignet?

Gibt es den Toilettenstuhl auf Rezept?

Sind Patienten in ihrer Beweglichkeit stark eingeschränkt, kann der Arzt den Toilettenstuhl auf Rezept verschreiben. In diesem Fall übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Kosten. Das müssen Sie aber bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse beantragen. Hierfür stellen die meisten Kassen Formulare zur Verfügung. Zu dem Toilettenstuhl müssen Sie allerdings eine Zuzahlung leisten. Diese geben Sie direkt im Sanitätshaus ab. Den Rest rechnen die Sanitätshäuser schließlich mit der Krankenkasse ab. Beachten Sie, dass eine anteilige Kostenübernahme nur möglich ist, wenn der Toilettenstuhl aus medizinischer Sicht erforderlich ist.

Tipp
Möchten Sie keinen klassischen Toilettenstuhl verwenden, reicht vielleicht auch eine Toilettensitzerhöhung aus. Diese setzt aber noch eine gewisse Mobilität auf Ihrer Seite voraus. Durch die Erhöhung fallen Hinsetzen und Aufstehen von der Toilette leichter. Eine Ergänzung mit einem Toilettenstützgestell ist ratsam.

Worauf muss bei der Reinigung geachtet werden?

Wie Toiletten besitzen Toilettenstühle Eimer und Deckel. Für den Toilettengang wird der Deckel nach oben geklappt. Der Eimer muss regelmäßig gründlich gereinigt werden. Erforderlich sind in diesem Fall Desinfektionsmittel, Reinigungsmittel und ein Lappen. Wird der Eimer bereits einige Zeit verwendet, können Sie diesen bei den gängigen Toilettenstuhlmodellen einfach austauschen. Sowohl in den Sanitätshäusern als auch im Online Handel gibt es entsprechende Eimer zum Wechseln. Die Montage ist einfach und die Kosten sind überschaubar.

Warum wird ein Toilettenstuhl benötigt?

Oft fällt den Betroffenen die Entscheidung für einen Toilettenstuhl nicht leicht. Doch sobald Personen in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind, weil sie beispielsweise an stärkeren Knie- und Hüftproblemen leiden, kann ein Toilettenstuhl eine Alltagserleichterung sein. Durch Polster oder Toilettenstuhlkissen, die auf die Sitzplatte gelegt werden, wird hier sehr viel Komfort geschaffen. Die Toilettenstühle sind höher als die Toiletten. Dadurch können sich Patienten leichter hinsetzen und wieder aufstehen. Außerdem haben sie einige Griffe und Halterungen, die für mehr Sicherheit im Alltag bei den Betroffenen sorgen sollen.

Was ist ein Toilettenstuhl eigentlich genau?

In einem Toilettenstuhl Test fällt rasch auf, dass alle Modelle das gleiche Konzept haben. Bei einem Toilettenstuhl können Sie die Sitzfläche öffnen. Unter dieser Öffnung befindet sich ein Eimer, in dem Sie Ihre Notdurft verrichten können. Der Eimer wird im Anschluss geleert und schließlich gereinigt. Danach kann er wieder unter dem Toilettenstuhl montiert werden. Die Handhabung ist einfach. Wird der Toilettenstuhl nicht gebraucht, kann die Sitzfläche einfach wieder verschlossen werden. Für bewegungseingeschränkte Personen bedeutet der Toilettenstuhl mehr Komfort als eine einfache Bettpfanne. Außerdem muss der Stuhl nicht unbedingt im Bad stehen. Er kann am Abend beispielsweise auch neben dem Bett aufgestellt werden, wodurch Personen, die nicht gesund sind, nicht den Weg zur Toilette zurücklegen müssen. Die Ausstattung der Toilettenstühle ist sehr unterschiedlich, was wiederum den Komfort beeinflusst

Die beliebtesten Toilettenstuhl-Hersteller

Suchen Sie im Sanitätshaus oder im Online Shop nach einem geeigneten Toilettenstuhl, finden Sie verschiedene Hersteller, die mit ihrem Angebot präsent sind.

  • Rebotec
  • Orthopedia
  • Bischoff
  • Home Care
  • TeckMedi

Ein sehr bekanntes Modell ist der TS 1 Bischoff. Er zeichnet sich durch eine hohe Funktionalität aus.

Kaufberatung für Toilettenstuhl

Wer einen Toilettenstuhl kaufen möchte, hat angesichts der mittlerweile doch großen Auswahl eine schwere Entscheidung zu treffen. Dabei lohnt sich ein individueller Toilettenstuhl Vergleich immer. Versuchen Sie hierfür im Voraus Kriterien festzulegen, die für Sie wichtig sind. Grundsätzlich soll ein Toilettenstuhl günstig, aber auch hochwertig verarbeitet sein, sodass er einiges aushält. Kriterien, die Sie über den Toilettenstuhl Test hinaus in Ihre Kaufentscheidung einfließen lassen können, sind:

Toilettenstühle sind in ganz unterschiedlichen Designs erhältlich.

Toilettenstühle sind in ganz unterschiedlichen Designs erhältlich.

  • Toilettenstuhl Maße: In einem Bad ist das Platzangebot in der Regel sehr begrenzt. Hier ist es daher wichtig, dass im Voraus ein Blick auf den zur Verfügung stehenden Platz geworfen wird. Grundsätzlich sollte der Toilettenstuhl mit seinen Maßen problemlos in das Badezimmer passen. Das gilt es vor dem Kauf zu prüfen.
  • Sitzbreite: Es gibt zwei Kriterien, die sich auf den Sitzkomfort auswirken. Hierbei handelt es sich um Sitzbreite und Sitzhöhe. Beide sind je nach Modell und Hersteller variabel. Die zur Verfügung stehende Sitzbreite bewegt sich zwischen 43 und 62 cm. Letzteres ist aber eher selten.
  • Belastbarkeit: Die Belastbarkeit gibt an, mit welchem Gewicht der Stuhl belastet werden darf. Auch hier tun sich zwischen den Angeboten große Unterschiede auf. Es gibt Modelle, die nur 120 kg aushalten, andere eignen sich für bis zu 160 kg. Mit einer höheren Belastbarkeit gestaltet sich die Nutzung natürlich auch flexibler.
  • Typ: Natürlich soll der beste Toilettenstuhl in Ihrem Badezimmer Einzug halten, doch damit das funktioniert, müssen Sie sich von Anfang an über den Stuhltyp im Klaren sein. Hier kommt es vor allem darauf an, was Sie erwarten. Fahrbare Toilettenhilfen bieten Ihnen natürlich mehr Flexibilität. Daneben gibt es Modelle die feststehend oder gar klappbar sind. Ist ein Stuhl zusammenklappbar, ist er besonders schmal und kann bedenkenlos verstaut werden.
  • Ausstattung: Werfen Sie grundsätzlich in einem Toilettenstuhl Test einen Blick auf die Ausstattung. Hier gibt es sowohl beim einfachen Nachtstuhl als auch beim Toiletten Rollstuhl Unterschiede. Nicht alle Modelle sind beispielsweise mit Armlehnen ausgestattet.
  • Bremse: Entscheiden Sie sich für einen Stuhl mit Rollen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass dieser eine Feststellbremse hat. Ohne diese Bremse ist der Stuhl nicht empfehlenswert und stellt tatsächlich ein Sicherheitsrisiko dar.
  • Reinigung: Bei jedem Toilettenstuhl sollten Sie sich vorher einen Blick darauf werfen, wie sich dieser reinigen lässt. Eine gründliche Reinigung ist wichtig. Dabei sollte diese nicht mit aufwendiger Demontage einhergehen.
  • Testberichte: Werfen Sie beim Kauf, wenn sie vorhanden sind, einen Blick auf die Testberichte und Bewertungen der Käufer. Sie lassen einen guten Überblick über die Ausstattung der Stühle zu.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 3,93 von 5)
Loading...