Anzahl Vergleiche
4.401
Anzahl Produkte
43.451
Ähnliche Vergleiche anzeigen »
Vergleichssieger
Völkl Racetiger SL
Bestseller
Salomon
Rossignol Experience 80CI/XPESS
Blizzard RTX_Elevate
Fischer Ski Stunner
Preistipp
K2 Luv Bug
Modell*
Völkl Racetiger SL Salomon Rossignol Experience 80CI/XPESS Blizzard RTX_Elevate Fischer Ski Stunner K2 Luv Bug
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
1 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
6 Bewertungen
0 Bewertungen
Geeignet für Damen | Herren Herren Damen | Herren Damen | Herren Damen | Herren Kinder
Größe Nose 127 cm
bei 165 cm Skilänge
120 cm
bei 169 cm Skilänge
123 cm
bei 174 cm Skilänge
114 cm
bei 160 cm Skilänge
122 cm
bei 165 cm Skilänge
96 cm
bei 112 cm Skilänge
Größe Waist 68 cm
bei 165 cm Skilänge
73 cm
bei 169 cm Skilänge
80 cm
bei 174 cm Skilänge
74 cm
bei 160 cm Skilänge
68 cm
bei 165 cm Skilänge
70 cm
bei 112 cm Skilänge
Größe Tail 103 cm
bei 165 cm Skilänge
102 cm
bei 169 cm Skilänge
113 cm
bei 174 cm Skilänge
102 cm
bei 160 cm Skilänge
103 cm
bei 165 cm Skilänge
86 cm
bei 112 cm Skilänge
Schwungweite 12.6 m
bei 165 cm Skilänge
15.5 cm
bei 169 cm Skilänge
15 m
bei 174 cm Skilänge
12 m
bei 160 cm Skilänge
13 m
bei 165 cm Skilänge
9 m
bei 112 cm Skilänge
Kernmaterial Holz Holz Karbon Holz Glasfiber k. A.
Verfügbare Skilängen
  • 165 cm
  • 162 cm
  • 169 cm
  • 176 cm
  • 150 cm
  • 158 cm
  • 166 cm
  • 174 cm
  • 182 cm
  • 139 cm
  • 153 cm
  • 160 cm
  • 131 cm
  • 141 cm
  • 151 cm
  • 161 cm
  • 100 cm
  • 112 cm
  • 124 cm
Zielgruppe Fortgeschrittene und Profis Einsteiger bis Fortgeschrittene Einsteiger bis Fortgeschrittene Einsteiger bis Fortgeschrittene Fortgeschrittene Einsteiger
Inkl. Bindung rMotion2 GW XT12 TLT10 FJ7 AC FDT 4.5
Vor- und Nachteile
  • geeignet für die Piste und Rennen
  • Tip Rocker-Vorspannung
  • hohe Stabilität
  • gute Stabilität
  • kraftvoller Rebound
  • verringert die Vibrationen
  • Seitenwandkappe
  • für alle Terrains geeignet
  • sorgt für guten Schneekontakt und Spurtreue
  • Dämpfungssystem ermöglicht ein ruhiges Fahrverhalten
  • geringe Vibrationen
  • werkzeuglose Schnellverstellung für Sohlenlänge
ermöglicht spritzig-aggressive Schwünge
    • leichtgängig
    • aufgebogene Spitzen
    • gute Stabilität und einfaches Fahrgefühl
    Zum Angebot*
    Erhältlich bei*
    Vergleichssieger 1)
    Völkl Racetiger SL
    • geeignet für die Piste und Rennen
    • Tip Rocker-Vorspannung
    • hohe Stabilität
    Erhältlich bei
    Bestseller 1)
    Salomon
    • gute Stabilität
    • kraftvoller Rebound
    • verringert die Vibrationen
    Erhältlich bei
    Rossignol Experience 80CI/XPESS
    • Seitenwandkappe
    • für alle Terrains geeignet
    • sorgt für guten Schneekontakt und Spurtreue
    Erhältlich bei
    Blizzard RTX_Elevate
    • Dämpfungssystem ermöglicht ein ruhiges Fahrverhalten
    • geringe Vibrationen
    Erhältlich bei
    Fischer Ski Stunner
    • werkzeuglose Schnellverstellung für Sohlenlänge
    ermöglicht spritzig-aggressive Schwünge
  • Erhältlich bei
  • Preistipp 1)
    K2 Luv Bug
    • leichtgängig
    • aufgebogene Spitzen
    • gute Stabilität und einfaches Fahrgefühl
    Erhältlich bei
    Ratgeber einblenden
    Ratgeber ausblenden

    Die besten Ski 2020

    Ob harte oder weiche Pisten – für alle gibt es den passenden Skityp.

    Der nächste Skiurlaub naht und Ihnen fehlt noch die passende Skiausrüstung? Je nachdem, auf welchem Level Sie Skifahren und wie schwierig die Pisten im Skigebiet sind, eignen sich manche Skimodelle besser als andere.

    Worauf es ankommt und welche unterschiedlichen Ski-Typen es im Handel gibt, zeigen wir Ihnen hier in unserer Kaufberatung.

    Einen guten Überblick über viele aktuelle Skimodelle der bekanntesten Hersteller finden Sie in Ski Tests oder unserer Vergleichstabelle, in welcher Sie ausgewählte Skier auf einen Blick sehen können.

    Ski gibt es für verschiedene Pisten und Fahrstile

    Am beliebtesten sind tailliert geformte Carver-Ski, die es in verschiedenen Varianten gibt und für ihr gutes Fahrverhalten auf der Piste bekannt sind.

    » Mehr Informationen

    Die am häufigsten im Handel zu findenden Skitypen sind:

    • Freecarver,
    • Racecarver,
    • All-Mountain-Carver und
    • Twintip Freestyle-Ski

    Eben genannte Typen stellen wir Ihnen hier kurz näher vor:

    Freecarver für präparierte Pisten

    Freecarver sind für gut präparierte Skipisten geeignet. Sie gehören zu den meistgenutzten Skitypen, da sie einfach zu fahren und für klassische Abfahrten in den meisten Skigebieten ideal sind. Besonders wendig ist der Freecarver-Ski mit einer Mittelbreite unter 72 mm. Nachteilig ist, dass Sie damit nicht gut durch Tiefschnee kommen.

    » Mehr Informationen

    Racecarver richten sich an fortgeschrittene Fahrer

    Sie bevorzugen rasante Abfahrten auf schwarzen Pisten oder sportliche Slalomfahrten und es kann Ihnen gar nicht schnell genug abwärts gehen? Dann sind Racecarver ideal für Sie. Diese Ski lassen sich am besten auf harten Pisten fahren und haben besonders dynamische Eigenschaften beim Schwingen. Beginnende Skifahrer sollten jedoch die Finger von diesem Paar lassen, da eine gute Kondition und Fahrtechnik Voraussetzung sind.

    » Mehr Informationen

    All-Mountain-Carver sind perfekt fürs Gelände

    Ein Allmountain-Carver ist extrabreit geformt und eignet sich deshalb auch für anspruchsvolles Gelände. Wenn Sie also gerne mal abseits der Pisten im Tiefschnee unterwegs sind, treffen Sie mit diesem Ski die optimale Wahl. Die breite Auflagefläche sorgt für einen besseren Auftrieb, sodass Sie auch bei tiefem Schnee nicht zu tief einsinken.

    » Mehr Informationen

    Mit Twintip Freestyle-Ski in den Funpark

    Sie lieben Funsport im Schnee, zum Beispiel in einem Snowpark mit abwechslungsreichen Halfpipes? Dann ist ein Twintip Freestyle-Ski ideal für Sie. Dieser Ski ist für alle Pisten geeignet, aber besonders für Sprünge und Skitricks ideal.

    » Mehr Informationen

    Vorteile und Nachteile der verschiedenen Ski-Typen

    Als kleine Entscheidungshilfe finden Sie hier nochmal alle Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Ski-Arten.

    » Mehr Informationen
    Ski-TypVorteileNachteile
    Freecarver
    • Für gut präparierte Skipisten
    • Empfohlen für Anfänger
    • Sehr wendig und leicht
    • Nicht für Tiefschnee geeignet
    Racecarver
    • Für rasante Geschwindigkeit und harte Pisten
    • Optimal für Slalom
    • Gutes Schwungverhalten
    • Nichts für Anfänger
    All-Mountain-Carver
    • Für verschiedene Pisten geeignet
    • Auch im Tiefschnee ideal
    • Kein Einsinken dank extrabreiter Auflagefläche
    • Schwer
    • Etwas weniger Kontrolle
    Twintip Freestyle-Ski
    • Für Sprünge und Tricks
    • Ideal für Funparks und Halfpipes
    • Auch für normale Pisten geeignet
    • Teuer
    • Nichts für Anfänger

    Größe, Kernmaterial und Form entscheiden jeden Ski Test

    Beim Kauf von Skiern kommt es auf den richtigen Typ, aber auch auf ein hochwertiges Material, eine gute Bindung und verfügbare Skilängen an.

    » Mehr Informationen

    Ein Unisex-Ski passt für Damen und Herren

    Sie finden im Handel Unisex-Ski, die sich von Herren und Damen gleichermaßen gut fahren lassen. Speziell für Frauen gibt es noch den Lady-Ski, der insgesamt etwas leichter ist, ansonsten aber kaum von den Modellen für Herren abweicht. Die Körpergröße und das Körpergewicht sind entscheidend für die Wahl des passenden Skis.

    » Mehr Informationen

    Skilänge und Breite beeinflussen das Fahrverhalten

    Extrabreite Ski sind ideal für Tiefschnee.

    Wählen Sie die Länge und Breite der Ski inkl. Bindung immer passend zu Ihrem Können aus. Umso erfahrener Sie im Skifahren sind, desto länger dürfen die Ski sein.

    Mit kürzeren Skiern kommen Sie sehr gut um die Kurven, sind dafür aber etwas langsamer unterwegs. Lange Ski sind deutlich schneller, für Anfänger aber nur schwer um die Kurven zu schwingen.

    Auf die richtige Breite und Schwungweite in Metern kommt es an, wenn Sie mit Skiern auf präparieren Pisten oder im Tiefschnee unterwegs sind. Mit sehr breiten Skiern haben Sie einen guten Auftrieb im Tiefschnee, kommen aber auf normalen Pisten etwas langsamer voran.

    Das Kernmaterial ist das Herzstück des Skis

    Ein Ski enthält einen stabilen Kern, der je nach Modell aus Hartschaum oder Holz besteht.

    » Mehr Informationen
    Kernmaterial-ArtBeschreibung
    HolzkernEin guter Ski enthält meist einen stabilen Holzkern aus Bambus oder Pappel. Der Holz-Kern sorgt für Stabilität. Oftmals ist dieser noch zusätzlich mit Carbon- oder Fiberglasfasern verstärkt. Schichtholzkerne sind dabei leichter als Kerne aus Massivholz.
    HartschaumkernHartschaumkerne sind im Gegensatz zu Holzkernen sehr leicht und preiswert. Die Haltbarkeit ist dafür aber deutlich kürzer.

    Tail, Waist und Nose passend auswählen

    Die Tail in mm ist der hintere Teil des Skis, die Waist in mm beschreibt den mittleren Teil und Nose in mm den vorderen Teil des Skis. Alle Maße sowie die Taillierung des Skis haben einen Einfluss auf die jeweiligen Fahreigenschaften. Lassen Sie sich ausführlich zu den einzelnen Maßen beraten, damit Sie passend zu Ihrer Skierfahrung, aber auch zu den bevorzugten Pisten und Schneeverhältnissen den richtigen Ski finden.

    » Mehr Informationen

    Die Skistöcke sollten exakt bis zur Höhe Ihrer Ellenbogen reichen.

    FAQ: wichtige Fragen und Antworten zu Skiern

    Sie haben noch Fragen zum Thema Ski? Eventuell finden Sie hier eine passende Antwort.

    » Mehr Informationen

    Welche Ausrüstung passt zu mir?

    Tricks und Sprünge funktionieren am besten mit dem Twintip Freestyle-Ski.

    Welche Ausrüstung für Sie der Richtige ist, hängt unter anderem von Ihrem Können, von der Tiefe des Schnees und von Ihrem bevorzugten Fahrstil ab. Einige Skier sind eher für harte Pisten oder Tiefschnee geeignet, andere wiederum optimal für gut präparierte Pisten oder Funparks.

    Welche Ski sind für Anfänger geeignet?

    Für absolute Skianfänger sind Modelle geeignet, die hinten breit und in der Mitte tailliert sind. Die sogenannten Freecarver sind dank ihrer stabilen Laufweise daher die beste Wahl. Diese Ski gibt es zum Teil auch im Set mit passenden Stöcken. Zudem sollten Anfänger nicht vergessen, sich mit ausreichend Zubehör, wie etwa Ski-Unterwäsche, einzudecken.

    » Mehr Informationen

    Vergessen Sie das Ski wachsen vor jeder neuen Skisaison nicht!

    Wo können Sie Ski kaufen?

    Ski für Damen und Herren bekommen Sie natürlich in einem Sport- oder Skigeschäft, wo Sie verschiedene Modelle anprobieren und sich auch persönlich ausführlich beraten lassen können. Online gibt es jedoch günstigere Preise und eine breitere Auswahl verschiedener Skytypen. Die besten Ski für Ihre Anforderungen finden Sie einfach über unseren Vergleich oder einen Ski Test .

    » Mehr Informationen

    Die Stiftung Warentest hat bereits einen Carving Ski Test durchgeführt. Alle Ergebnisse sowie den Ski Vergleichssieger dieser Kategorie finden Sie hier. Auch der Deutsche Skiverband (DSV) veröffentlicht jährlich einen Test der besten Ski.

    Möchten Sie besonders günstige Ski kaufen, schonen Auslaufmodelle oder gebrauchte Ski Ihren Geldbeutel.

    Die besten Hersteller und Marken für Ski

    Wenn Sie gute Freeride Ski, Freestyle Ski oder Alpin Ski für Ihren nächsten Winterurlaub kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen die folgenden Hersteller und Marken. Denn im Ski Test landen diese am häufigsten auf den vorderen Plätzen und sind daher sicher eine gute Entscheidung.

    » Mehr Informationen
    • Atomic
    • Völkl Ski
    • Rossignol
    • K2
    • Head
    • Blizzard
    • Fischer Sports
    • Salomon
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 Bewertungen, Durchschnitt: 4,79 von 5)
    Ski
    Loading...
    Vergleichssieger Völkl Racetiger SL Bewertung: Sehr Gut
    Preistipp K2 Luv Bug Bewertung: Gut