Die besten Schwimmflügel 2019

Alles, was Sie über unseren Schwimmflügel Vergleich wissen sollten

Gute Schwimmflügel bekommen Sie bei dem Hersteller Arena.

Gute Schwimmflügel bekommen Sie bei dem Hersteller Arena.

Die meisten Kinder lieben es, im Wasser zu planschen. Es bereitet ihnen unheimlich viel Freude, Wasser zu schöpfen, Gegenstände darin schwimmen zu lassen oder sich gegenseitig nass zu spritzen. Doch Wasser ist für Kinder, deren Leben und Sicherheit immer auch ein Risikofaktor, der nicht unterschätzt werden darf. Gerade wenn Kinder noch nicht schwimmen können, ist es wichtig, dass sie nie unbeaufsichtigt sind. Eine gute Unterstützung für Eltern sind Schwimmflügel. Sie sind der Klassiker unter den Schwimmhilfen und werden für Babys und Kinder genutzt. Im Schwimmflügel Test wird ihre Funktion schnell klar. Durch ihren speziellen Aufbau sorgen sie für Auftrieb und verhindern, dass Kinder so schnell untergehen. Heute gibt es Schwimmflügel in verschiedenen Varianten und Preisklassen. Dabei ist es nicht wichtig, dass Schwimmflügel günstig sind. Sicher müssen sie sein! Worauf Sie beim Kauf von Schwimmflügeln achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Verschiedene Schwimmflügel-Arten in der Übersicht

Schwimmflügel (englisch „arm floats“) sollen in erster Linie verhindern, dass Ihr Kind ertrinkt. Doch können Sie dieses Versprechen halten? In einem Schwimmflügel Test kam die Stiftung Warentest zu einem geteilten Urteil. Dabei wurden ganz unterschiedliche Schwimmhilfen getestet. Gleich vier Produkte wurden von den Experten mit mangelhafter Sicherheit bewertet. Oft fanden die Tester aber auch bedenkliche Schadstoffe. Daher gilt es, jedes Produkt und jeden Schwimmflügel-Typ genau anzuschauen. Die gängigen Arten haben wir Ihnen in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Schwimmflügel-Art Beschreibung
Baby Schwimmflügel Mit den Baby Schwimmflügeln sind die Kleinen ganz groß. Baby Schwimmflügel gibt es für Kinder ab einem Alter von 10 Monaten, in der sogenannten Schwimmflügel Größe 0. Hinsichtlich Größe, Gewicht und Komfort sind sie an die Größe und Anatomie angepasst. Sie können beispielsweise in Kombination mit dem Babyschwimmen eingesetzt werden. Sie sind rasch aufblasbar, lassen sich schnell anziehen und bieten einen soliden Auftrieb. Meistens ist die Größe bei dem Schwimmflügel für Kleinkind und Co. aber doch sehr eingeschränkt. Da Babys sehr schnell wachsen, müssen Sie dann zügig wieder auf neue Modelle zurückgreifen. Das sind dann die Schwimmflügel ab 1 Jahr.
Kraulquappen Die Kraulquappen werben mit einem besonders guten Auftrieb und viel Sicherheit für die kleinen Wasserratten. Auffallend ist, dass diese Schwimmflügel rund sind. Damit hat es etwas ganz Besonderes auf sich, denn sind die Schwimmflügel rund, sorgen sie in jeder Körperhaltung für einen sicheren Auftrieb. Sie können beim Sport im Wasser, aber auch beim Spielen getragen werden. Die Kraulquappen besitzen ein Schaumstoffpolster. Es sorgt vor allem dafür, dass das Aufpusten rascher geht und weniger Luft gebraucht wird. Trotzdem können auch sie problemlos zusammengedrückt und platzsparend untergebracht werden. Übrigens sind die Kraulquappen nahtfrei.
Schwimmflügel für Erwachsene Nicht jeder Erwachsene kann sicher schwimmen. Auch für ausgewachsene Personen gibt es mit den Schwimmflügeln eine praktische und vielseitig nutzbare Schwimmhilfe, die sich sicher anwenden lässt. Die Schwimmflügel für Erwachsene haben mindestens die Größe 2. Bei der Auswahl gilt es, auf das angegebene Gewicht zu achten. Jeder Schwimmflügel hat eine gewisse Tragfähigkeit. Diese sollte auch nicht überschritten werden, da sonst nicht mehr genügend Sicherheit gegeben ist.
Schwimmflügel für Kinder Kleinkinder und Kinder sind deutlich schwerer als Babys und brauchen deswegen auch andere Schwimmflügel. Für Kinder werden meistens die Schwimmflügel ab 11 kg angeboten. Sie besitzen bereits eine solide Tragkraft und stehen sowohl als rundes als auch eckiges Modell zur Verfügung. Bei der Verarbeitung gibt es enorme Unterschiede. Viele Schwimmhilfen haben Nähte, die schnell auf der Haut reiben und hier für Reizungen sorgen. Wichtig ist, dass sie nicht rutschen. Die Schwimmflügel für Kinder gibt es wahlweise mit Schaumstoff oder Styroporkern.

Vor- und Nachteile verschiedener Schwimmflügel-Typen

Babys, Kinder und Erwachsene sollen sich mit den Schwimmflügeln sicher im Wasser bewegen. Neben den klassischen eckigen Schwimmflügeln gibt es mittlerweile auch runde Schwimmflügel. Bekanntheit erlangten diese durch die Kraulquappen, die gerade bei den Eltern kleiner Kinder sehr beliebt sind. Doch auch diese sind nicht fehlerfrei und so gibt es die einen oder anderen Schwachstellen. In der folgenden Übersicht haben wir Ihnen sämtliche Vorzüge und Schwächen aufgelistet.

Schwimmflügel-Typ Vorteile Nachteile
Baby Schwimmflügel
  • ideale Ergänzung für das Babyschwimmen

  • einfaches An- und Ausziehen

  • sorgen für soliden Auftrieb
  • nicht lange nutzbar

  • rutschen schnell herunter
Kraulquappen
  • besonders guter Auftrieb in jeder Wasserlage

  • lassen sich platzsparend verstauend

  • nahtfrei
  • relativ groß

  • bedecken einen großen Teil der Arme
Schwimmflügel für Erwachsene
  • sorgen für sicheren Auftrieb im Wasser

  • lassen sich platzsparend und schnell verstauen

  • einfach anzuwenden
  • sind recht auffällig

  • Einschränkungen durch Gewichtsklassen
Schwimmflügel für Kinder
  • für viele Altersklassen geeignet

  • leicht anzuziehen

  • mehr Sicherheit im Wasser
  • Nähte sorgen für Reizungen der Haut

  • nicht alle Modelle sind komfortabel

Welcher Schwimmflügel ist für Sie geeignet?

Wie werden Schwimmflügel angezogen?

Wirkliche Sicherheit ist mit einem Schwimmflügel für Kleinkind und Co. nur gegeben, wenn Sie die Schwimmflügel richtig anziehen. Hierbei handelt es sich um einen Punkt, der in vielen Familien mit Unsicherheit verbunden ist. Wie Schwimmflügel anziehen problemlos gelingen kann, verraten wir Ihnen hier. Grundsätzlich werden die Schwimmflügel im nicht aufgeblasenen Zustand angezogen. Das gilt für die Schwimmflügel ab 1 Jahr ebenso wie für die Schwimmflügel ab 2 Jahren. Beim Anziehen achten Sie darauf, dass die flache Seite nach innen gerichtet ist. Die Kanüle, die Sie zum Aufblasen brauchen, zeigt grundsätzlich nach außen. Im Anschluss können Sie die Schwimmflügel aufblasen. Seien Sie hier nicht zu zaghaft. Die Schwimmflügel müssen so stark aufgeblasen werden, dass sie fast vor dem Platzen sind. Sie müssen also so straff sein wie eine Luftmatratze. Achten Sie darauf, dass Sie die Kanüle dann wieder richtig verschließen, sodass hier keine Luft entweichen kann. Auch wenn Sie die Kanüle noch so gründlich verschließen, müssen Sie bedenken, dass während der Nutzung immer wieder Luft entweichen kann. In diesem Fall müssen Sie die Schwimmflügel wieder neu aufpusten.

Tipp
Schwimmflügel sind kein Spielzeug. Es ist wichtig, dass Kinder sorgsam damit umgehen. Nehmen Sie sich außerdem die Zeit und erklären Sie Ihrem Kind, welche Position die meiste Sicherheit bietet. Auch mit einem Schwimmflügel kann Ihr Kind ertrinken.

Wo Schwimmflügel kaufen?

Suchen Sie Flipper, Beco, Sima, Cherek oder Bema Schwimmflügel? Oder suchen Sie gar Schwimmflügel 00 Größen? Dann können Sie sowohl auf regionaler Ebene als auch online nach den passenden Angeboten Ausschau halten. Angebote gibt es reichlich und gerade kurz vor den Sommermonaten wird damit geworben. Die größte Auswahl finden Sie im Internet. Sowohl bei Amazon als auch bei Ebay und Intersport gibt es verschiedenste Schwimmflügel. Zudem haben Fachhändler wie Jako-o die passenden Lösungen im Angebot. Die Lieferung geht bei den meisten Online Shops mittlerweile sehr schnell, sodass Sie die Schwimmflügel Vergleichssieger hier auch sehr spontan bestellen können. Regional können Sie in Baby- und Kinderfachgeschäften nach den Angeboten Ausschau halten. Teilweise führen auch Supermärkte Schwimmflügel, womöglich finden Sie dort aber beispielsweise nicht qualitative Bema Schwimmflügel.

Warum sind Schwimmflügel so wichtig?

Warum Schwimmflügel beim Badespaß zur Grundausstattung gehören sollten, wird schnell klar. Kinder müssen das Schwimmen, die Bewegungen und Abläufe erst lernen. Dabei ist Schwimmen sehr komplex und überfordert viele Kinder, sodass sie Angst und Unsicherheit entwickeln. Um ihnen diese zu nehmen, gibt es für das Swim-Training verschiedene Schwimmhilfen. Eine solche Hilfe sind die Schwimmflügel. Sie sorgen dafür, dass die Kinder im Wasser Auftrieb haben. Die Schwimmflügel stellen sicher, dass die Kinder angstfrei an das Schwimmen herangeführt werden können. Ganz in Ruhe können so die Grundbewegungen erlernt werden. Allerdings gilt: Die Schwimmflügel befreien die Eltern nicht von der Aufsichtspflicht. Auch mit den Flügeln können Kinder bei einer falschen Lage im Wasser ertrinken, sodass Eltern grundsätzlich aufpassen müssen.

Schwimmflügel ab wann einsetzbar?

Um den Kindern Sicherheit im Wasser zu ermöglichen, sollten Sie früh an das Element herangeführt werden. Schwimmflügel gibt es schon für Babys. Bereits ab einem Alter von 10 bis 12 Monaten können Schwimmflügel eingesetzt werden, um im Wasser die Sicherheit zu erhöhen und für Auftrieb zu sorgen. Die Mini-Schwimmflügel sind relativ lange nutzbar und können bis zu einem Alter von 6 Jahren verwendet werden. Achten Sie allerdings auf Größe und Tragfähigkeit der Flügel. Beides kann die Auswahl und die damit verbundene Nutzungszeit erheblich einschränken.

Die beliebtesten Schwimmflügel-Hersteller und Marken

Ob für die Arme, den Hals oder den Bauch: Schwimmhilfen gibt es in vielen Varianten. Angepriesen als Swimsafe sollen sie für Sicherheit bei Eltern und Kind sorgen. Möchten Sie Schwimmflügel kaufen, werden Sie insbesondere auf Angebote folgender Hersteller stoßen:

  • Arena
  • Beco
  • Bema
  • Cherek
  • Flipper
  • Intex
  • Swimfix
  • Delphin
  • Sima

Einige Hersteller greifen bekannte Kinderfiguren auf und bieten die Schwimmflügel für Jungen und Mädchen mit Motiven von Cars, Hello Kitty, Minions, Minnie Mouse, Elsa von der Eiskönigin und anderen Figuren aus Frozen an. So macht das Tragen der Schwimmhilfe noch mehr Spaß.

Kaufberatung für Schwimmflügel

Für Kinder ist das Schwimmen lernen ein großer Schritt. Dabei ist es durchaus hilfreich, wenn Eltern damit nicht so lange warten und Kinder schon früh an das Wasser gewöhnt werden. Bereits für Babys gibt es deswegen die ersten Schwimmhilfen. Das Angebot an Schwimmhilfen umfasst neben dem Schwimmsitz und den Schwimmscheiben vor allem die Schwimmflügel. Schwimmflügel bieten daheim und im Urlaub aufgrund ihrer kompakten Maße viele Vorteile. Doch auch der beste Schwimmflügel muss im Dschungel der Angebote erst einmal entdeckt werden. Kriterien, die beim Schwimmflügel Vergleich eine Rolle spielen, sind folgende:

  • Material: Für die Herstellung der Schwimmflügel werden unterschiedliche Materialien verwendet. Die Zeiten, in denen Sie diese immer aufblasen mussten, sind längst vorbei. Heute gibt es Schwimmringe bzw. Schwimmhilfen mit Schaumstoff, Styroporkern und Neopren. Suchen Sie geeignete Schwimmflügel, achten Sie darauf dass die Materialien grundsätzlich frei von Schad- und Giftstoffen sind. Bei PVC Modellen sind Weichmacher ein erhebliches Problem und stehen im Schwimmflügel Test gern in der Kritik.
  • Größe: Damit die Schwimmringe auch tatsächlich Sicherheit beim Schwimmen bieten, ist die richtige Größe wichtig. Die Größenangaben fallen unterschiedlich aus. Viele Hersteller verweisen hier beispielsweise auf Schwimmflügel Größe 0 und Schwimmflügel Größe 2. Andere nutzen die Altersgruppe als Orientierungshilfe. Sie können dann also beispielsweise die Schwimmflügel ab 2 Jahren wählen. Wichtig ist bei der Auswahl, dass Sie die individuelle Körpergröße Ihres Kindes und den damit verbundenen Bedarf berücksichtigen.
Für Kinder gibt es eine Vielzahl an Schwimmhilfen.

Für Kinder gibt es eine Vielzahl an Schwimmhilfen.

  • Ausstattung: Ob nun mit einem Kern aus Styropor oder Luft – an die Ausstattung der Schwimmflügel werden hohe Anforderungen gestellt, die die Hersteller einhalten müssen. Trotzdem gibt es natürlich auch hier immer wieder die Ausnahme von der Regel. Achten Sie darauf, dass die favorisierten Schwimmflügel ein Doppelkammersystem haben. Dieses System hat einen entscheidenden Vorteil. Entweicht hier die Luft, fällt der Schwimmflügel nicht zusammen.
  • Farbe: Nicht irrelevant ist die Farbe der Schwimmflügel. Mittlerweile findet auf den Flügeln für die Mädchen die eine oder andere Disney Puppe ihren Platz. Es gibt aber noch immer Hersteller, welche die Ringe ausschließlich in Orange anbieten. Damit soll sichergestellt werden, dass die Schwimmflügel im Wasser gut zu sehen sind. Auch andere auffällige Farben wie Pink und Rosa bieten sich an.
  • Gewicht: Damit ein Kind Vertrauen in die Schwimmflügel entwickelt, ist es wichtig, dass es sich damit wohlfühlt. Die Schwimmhilfe sollte deswegen leicht sein und nicht rutschen. Je nach Material, das verwendet wird, gibt es beim Gewicht große Unterschiede. Gerade die Schwimmflügel aus Neopren werden sehr schwer.
  • Qualität: Eine makellose Qualität ist bei den Schwimmflügeln das A und O. Immerhin geht es hier um die Sicherheit der eigenen Kinder. Aufschluss über die Qualität gibt die Materialstärke. Achten Sie auf dichtes und relatives starkes Material. Dadurch wird von Seiten der Hersteller sichergestellt, dass keine Risse und Löcher entstehen. Besonders günstige Schwimmflügel können diese Merkmale oftmals nicht aufweisen.
  • Tragekomfort: Unabhängig davon, ob die Schwimmflügel 3 Jahre oder die Schwimmflügel 4 Jahre alte Kinder schützen soll: Die Schwimmhilfen müssen sitzen, sowohl am Arm als auch am Hals. Probieren Sie Ihrem Kind die Schwimmflügel in jedem Fall an und fragen Sie nach dem Tragegefühl. Rutschen die Schwimmhilfen bei Bewegungen runter, leidet darunter vor allem die Sicherheit. Sie sind dann als Hilfe für das Schwimmtraining ungeeignet.
  • Form: Im Handel gibt es die Schwimmhilfen in verschiedenen Formen. So können Schwimmhilfen rund oder eckig sein. Beide Formen haben sich bewährt. Oft ist es daher Geschmackssache, für welche der Varianten Sie sich entscheiden. Viele Kinder empfinden allerdings die klassischen eckigen Modelle als angenehmer. Aber auch die runden sind absolut sicher.
  • Prüfzeichen: Eine Hilfe beim Kauf sind eventuelle vorhandene Prüfzeichen. Sie bescheinigen eine solide Qualität und bestätigen, dass die Schwimmflügel hierzulande zugelassen sind. Auch das ist ein wichtiges Kriterium, das gern in Vergessenheit gerät, wenn Sie die Schwimmflügel im Ausland kaufen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...