Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kniebandage Test 2018

Die besten Kniebandagen im Vergleich

Vergleichssieger
Bauerfeind
Bestseller
Bonmedico Celo
Preistipp
FREETOO
bonmedico®
Hansaplast
Actesso
Toncy Gear
Modell Bauerfeind Bonmedico Celo FREETOO bonmedico® Hansaplast Actesso Toncy Gear
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Zielgruppe Unisex
beidseitig tragbar
Unisex
beidseitig tragbar
Unisex
beidseitig tragbar
Unisex
beidseitig tragbar
Unisex
beidseitig tragbar
Unisex
beidseitig tragbar
Unisex
beidseitig tragbar
Typ Stabilisierungs- & Kompressionsbandage Kompressionsbandage Stabilisierungs- & Kompressionsbandage Stabilisierungs- & Kompressionsbandage Kompressionsbandage Kompressionsbandage Kompressionsbandage
Material Polyester Baumwolle-Polyester Neopren Nylon-Elasthan Neopren Nylon-Polyurethane Bambus
Größe XS bis XXL Einheitsgröße Einheitsgröße S bis XXL Einheitsgröße 33 bis 45 cm S bis XL
Farbe blau grau schwarz grau-blau schwarz grau schwarz
Waschbar 30 °C Handwäsche 30 °C Handwäsche 30 °C Handwäsche 30 °C Handwäsche 30 °C Handwäsche 30 °C Handwäsche 30 °C Handwäsche
Atmungsaktiv
Schmerzlindernd
Gewicht 300 g 138 g 138 g 159 g 140 g 64 g 141 g
Vor- und Nachteile
  • strapazierfähiges Material
  • Funktionspolster umschließt die Kniescheibe und schützt gleichzeitig
  • anatomische Passform mit Haftzonen
  • Mikroklettverschluss für einfache Handhabung
  • schnelle Trocknung
  • Bandage kann links und rechts getragen werden
  • Kniescheibe wird stabilisiert
  • mit Klettverschluss
  • luftdurchlässiges Neoprenmaterial
  • allergikerfreundlich
  • bei Meniskus- oder Patellaproblemen anzuwenden
  • auch für Sportler geeignet
  • einfache Handhabung
  • hilft dem Knie sich zu entlasten
  • individuell anpassbar
  • absorbierendes und belüftetes Material
  • beschleunigt den Heilungsprozess
  • ideal zum Sport geeignet
  • Formstabilität bleibt erhalten
  • besteht aus natürlichen Bambusfasern
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Bauerfeind
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • strapazierfähiges Material
  • Funktionspolster umschließt die Kniescheibe und schützt gleichzeitig
  • anatomische Passform mit Haftzonen
Bestseller 1)
Bonmedico Celo
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Mikroklettverschluss für einfache Handhabung
  • schnelle Trocknung
  • Bandage kann links und rechts getragen werden
Preistipp 1)
FREETOO
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Kniescheibe wird stabilisiert
  • mit Klettverschluss
  • luftdurchlässiges Neoprenmaterial
bonmedico®
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • allergikerfreundlich
  • bei Meniskus- oder Patellaproblemen anzuwenden
  • auch für Sportler geeignet
Hansaplast
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • einfache Handhabung
  • hilft dem Knie sich zu entlasten
  • individuell anpassbar
Actesso
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • absorbierendes und belüftetes Material
  • beschleunigt den Heilungsprozess
  • ideal zum Sport geeignet
Toncy Gear
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Formstabilität bleibt erhalten
  • besteht aus natürlichen Bambusfasern

Die besten Kniebandagen 2018

Alles, was Sie über unseren Kniebandage Vergleich wissen sollten

Auf der Suche nach einer guten Kniebandage werden Sie bei dem Hersteller Bauerfeind fündig.

Auf der Suche nach einer guten Kniebandage werden Sie bei dem Hersteller Bauerfeind fündig.

Schmerzen sind unangenehm und besonders wenn die Knie betroffen sind, bedeutet dies für viele eine kleine Einschränkung im Alltag. Eine Kniebandage kann Ihnen hier weiterhelfen. Doch was bringen Kniebandagen überhaupt? Vor allem lindern sie Schmerzen im Knie. Diese können durch Überlastung, Verletzungen oder einfach durch eine Verschleißerscheinung ausgelöst werden. Bei Arthrose ist der erste Schritt zwar meist der Gang zum Arzt, doch auch dieser wird Ihnen zu einer Kniebandage zur Stabilisierung raten. Da es auf dem Markt verschiedene Arten von Bandagen gibt, ist es gut, sich vorher beraten zu lassen. Bei bestimmten Erkrankungen kann sogar ein Orthopäde die Bandage verordnen, zum Beispiel nach Kreuzbandriss und Co. Auch ist es wichtig, dass die Bandage gut sitzt. Sie darf weder zu eng noch zu weit sein. Genau aus diesem Grund ist es sinnvoll, vorab einen Kniebandage Test im Internet zu lesen. Damit Sie sich leichter für eine passende Bandage entscheiden können, haben wir die wichtigsten Informationen zum Thema nachfolgend für Sie zusammengestellt.

Verschiedene Kniebandage-Arten in der Übersicht

Kniebandagen gibt es für unterschiedliche Einsatzzwecke. Ob eine Kniebandage Sport geeignet sein soll, die Kniebandage Hund und Co. bei Verletzungen unterstützen oder die Kniebandage Meniskus und dergleichen stabilisieren soll – Varianten gibt es viele und die Auswahl ist entsprechend groß. Nebenher gibt es noch das eine oder andere orthopädisch wertvolle Modell, wie zum Beispiel die Knieorthese. Schauen Sie sich die verschiedenen Arten in der folgenden Tabelle einmal genauer an.

Kniebandage-Art Beschreibung
Kniebandage Sport Diese Modelle können Beschwerden im Kreuzband lindern, da sie eine Kompression auf das Knie ausüben. Dadurch ist der Bewegungsradius nicht mehr so groß, wodurch Schmerzen beim Sport, z. B. beim Skifahren, verringert werden können.
Kniebandage Hund Diese Bandagen sind speziell für Hunde entwickelt. Sie können das Knie stabilisieren und eine Arthrose oder Verletzung besser heilen lassen. Auch nach Patellaluxation und Ähnlichem finden sie Anwendung.
Kniebandage Joggen Viele Jogger leiden unter Knieschmerzen, weil sie das Knie beim Laufen falsch belasten. Das wird durch die Bandage verhindert. Diese schränkt den Bewegungsradius des Knies ein, weshalb die Reibung der Kniescheibe auch geringer ist.
Kniebandage Fußball Auch hier ist es wie beim Joggen. Die Bandage stützt das Knie, wodurch nicht nur das Kreuzband, sondern auch die Kniescheibe geschont wird.
Kniebandage Meniskus Wenn der Meniskus Schmerzen verursacht, kann das an einer Verletzung liegen. Diese Bandage stabilisiert das Knie und sorgt dafür, dass auf den Meniskus nicht so viel Belastung ausgeübt wird. Dadurch kann er besser heilen und Schmerzen können gelindert werden.

Vor- und Nachteile verschiedener Kniebandage-Typen

Gerade wenn die Kniebandage Fussball geeignet sein oder die Kniebandage Joggen oder Radfahren schmerzfrei gestalten soll, ist eine entsprechende Stabilisierung vonnöten. Sie können natürlich auch eine Kniebandage selber machen und einen Tape Verband tragen. Doch dieser bietet oftmals nicht ausreichend Entlastung. Gerade bei Sportarten wie Skifahren oder Joggen ist das Tape oftmals nicht ausreichend. Ein Kniebandage Test wird Ihnen ebenfalls zeigen, dass eine gut sitzende Kniebandage die beste Medizin bei Arthrose oder Verletzungen vom Meniskus ist. In folgender Tabelle können Sie sich die einzelnen Vor- und Nachteile näher ansehen.

Kniebandage-Typ Vorteile Nachteile
Kniebandage Sport
  • entlastet das Knie
  • auch ohne Rezept günstig zu erhalten
  • verschiedene Größen
  • kann bei Erkrankungen zu wenig Entlastung bieten
Kniebandage Hund
  • lindert Schmerzen
  • kann eine Operation verhindern
  • Hund kann normal laufen
  • nur vom Tierarzt erhältlich
  • manchmal schwierig anzuziehen
Kniebandage Joggen
  • für Herren und Frauen in verschiedenen Größen erhältlich
  • Kinder Modelle erhältlich
  • stützt das Knie
  • muss perfekt sitzen
Kniebandage Fußball
  • verschiedene Größen
  • schützt das Knie
  • muss perfekt sitzen
Kniebandage Meniskus
  • verschiedene Größen
  • bietet Entlastung
  • auch als Orthese erhältlich
  • Orthese (Gelenkschienen) passt nicht unter Hose
  • Bandage muss perfekt sitzen

Welche Kniebandage ist für Sie geeignet?

Wer verschreibt Kniebandagen?

Grundsätzlich können Sie zwar eine Kniebandage auch in der Apotheke oder dem Sanitätshaus kaufen, doch diese haben oft einen hohen Preis. Bei Beschwerden suchen Sie am besten einen Orthopäden auf. Dieser kann Ihnen, wenn er es für nötig hält, eine Kniebandage verordnen. In der Regel übernehmen die Krankenkassen zumindest einen Teil der Kosten.

Tipp
Richtig anlegen ist bei einer Kniebandage das A und O, damit sie die Kniescheibe und das Kniegelenk perfekt stützt und im Alltag ein guter Helfer ist. Sie entlastet so die Gelenke und kann Schwellungen lindern.

Kniebandage wie lange tragen?

Den Zeitraum, wie lange Sie die Bandage tragen sollten, entscheidet in der Regel der Arzt. Sollten Sie sich die Bandage selbst gekauft haben, ist es ratsam das Gelenk so lange zu schonen, wie es Ihnen Schmerzen bereitet. Zum Schutz können Sie die Kniebandage natürlich auch jederzeit beim Sport tragen, auch wenn Sie beschwerdefrei sind.

Welche Größe ist die Richtige?

Wie eng oder wie fest die Bandage sein soll, hängt vom Umfang Ihres Beines ab. Im Sanitätshaus wird in der Regel der Umfang des Beines an drei Punkten gemessen, um so die richtige Größe zu ermitteln. Die Bandage sollte natürlich nicht zu eng sein, da so die Durchblutung behindert wird. Auch ist es mit einer zu engen Bandage schwierig, eine normale Bewegung des Knies zu gewährleisten. Zu locker sollte sie aber auch nicht sitzen. Nehmen Sie ein Messband zur Hand und richten Sie sich nach den Maßtabellen der Hersteller.

Lassen sich Kniebandagen waschen?

Die Pflege ist natürlich sehr wichtig, da Sie die Bandage bei Arthritis und Co. ständig auf der Haut tragen. In der Regel sind die Bandagen wasserfest und lassen sich per Hand waschen. Doch gerade die Modelle in blau und schwarz färben gerne ab, deshalb sollten Sie diese unbedingt separat waschen.

Die beliebtesten Kniebandage-Marken und Hersteller

Ob die Kniebandage Fussball geeignet oder Kinder tauglich sein soll oder nach Kreuzbandriss und Co. eingesetzt werden soll – es gibt viele Varianten für die unterschiedlichsten Zwecke. Diese werden von verschiedenen Firmen hergestellt. Dazu zählen u. a. die folgenden:

  • Hansaplast
  • Bort
  • Genutrain
  • Juzo
  • Medi
  • Bauerfeind
  • Ratioline

Sie haben natürlich neben diesen auch noch viele andere Marken zur Verfügung, welche sicherlich in der Qualität und dem Preis keinen großen Unterschied zu den genannten machen. Sie können sich vorab in einem Kniebandage Test im Internet erkundigen, welche Hersteller bei anderen Käufern sehr beliebt waren. Natürlich ist eine Beratung direkt vom Fachmann auch nicht falsch, da dieser Ihnen auch gleich verschiedene Modelle zeigen kann. Mitunter finden Sie auch in Drogeriemärkten, wie etwa bei DM, passende Produkte.

Kaufberatung für Kniebandagen

Wenn Ihnen Wärme nicht hilft und Sie eine Kniebandage versuchen möchten, haben Sie verschiedene Optionen. Eine Kniebandage kaufen Sie am besten im Sanitätshaus oder in der Apotheke. Doch es ist auch sinnvoll, sich bei Stiftung Warentest oder im Internet einen Kniebandage Vergleichssieger zu suchen. Hier können Sie einen persönlichen Kniebandage Vergleich machen und so Ihre die beste Kniebandage herausfinden, die Sie gerade benötigen. Spielt es für Sie eine Rolle, eine Kniebandage günstig zu erwerben, so können DM, Lidl oder Aldi eine gute Anlaufstelle sein. Sollten Sie ein Modell in XXL benötigen oder möchten Sie eine bestimmte Marke, wie Ratioline, Bauerfeind, Bort, Genutrain, Hansaplast oder Genumedi, so kann es nicht falsch sein, sich im Internet umzusehen. Oftmals bekommen Sie die Kniebandagen dort günstiger als im Sanitätshaus oder in der Apotheke. Achten Sie jedoch beim Onlinekauf auf die folgenden Punkte.

  • Größe: Schauen Sie unbedingt, ob es eine Maßtabelle gibt, damit Sie eine Kniebandage wählen können, welche die richtigen Maße hat.
  • Qualität: Wählen Sie ein Modell einer namhaften Marke, da diese meist von besserer Qualität und langlebiger sind als sehr günstige Modelle.
  • Anwendungsgebiete: Erkundigen Sie sich, für welche Beschwerden die Kniebandage geeignet ist. Manche haben extra Stabilisatoren für die seitlichen Bereiche des Knies, andere dagegen haben diese nicht und sind wie ein normaler Strumpf über das Knie zu ziehen. Die Stabilisatoren machen nicht immer Sinn und sind deshalb nur empfehlenswert, wenn Sie auch seitlich oder im Bereich der Bänder Beschwerden haben.

Ideal wäre es, wenn sich diese herausnehmen ließen, damit Sie die Bandage auch ohne die Stabilisatoren tragen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,39 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Bauerfeind Bewertung: Sehr Gut
Preistipp FREETOO Bewertung: Sehr Gut