Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Laminiergerät Test 2018

Die besten Laminiergeräte im Vergleich

Vergleichssieger
Fellowes Saturn 3i A4
Bestseller
Olympia A 230
Leitz iLam Wow
Preistipp
Crenova B224+
GBC Inspire A3
Peach PL115
Genie LA 402
Modell Fellowes Saturn 3i A4 Olympia A 230 Leitz iLam Wow Crenova B224+ GBC Inspire A3 Peach PL115 Genie LA 402
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Max. Foliengröße A3 A4 A4 A4 A3 A3 A4
Folienstärke Die zu verarbeitende Folienstärke wird in Mikrometer (mic.) = 1/1000 mm angegeben. 80 - 125 mic 80 - 125 mic 80 - 125 mic 75 - 125 mic 75 - 150 mic 60 - 125 mic 80 - 100 mic
Aufheizzeit 1 min 3 - 5 min 3 min 3 - 4 min 6 min 1 min 3 - 5 min
Geschwindigkeit 30 cm/min 25 cm/min 30 cm/min 30 cm/min 25 cm/min 63 cm/ min 25 cm/min
Anzahl Heizrollen 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk.
Kaltlaminier-Funktion Bei der Kaltlaminierung sorgt nicht die Temperatur, sondern der Druck dafür, dass beide Laminierfolien miteinander verklebt werden. Ein großer Vorteil dieses Verfahrens ist, dass sich die Folie in der Regel rückstandsfrei vom Dokument wieder ablösen lässt.
Stau-Entriegelung
Autom. Abschaltung
Inkl. Folien
Maße 44 x 14 x 10.5 cm 38 x 16.5 x 11 cm 37 x 13 x 7.6 cm 33.5 x 9 x 6 cm 45 x 9 x 8 cm 49 x 19 x 11.5 cm 32.5 x 9 x 9 cm
Gewicht 2.2 kg 1.6 kg 1.3 kg 0.9 kg 1.2 kg 1.9 kg 0.9 kg
Vor- und Nachteile
  • Sensor erkennt schief zugeführte Folien
  • Folien werden sauber verklebt
  • ideal für die regelmäßige Nutzung im Home Office oder Kleinbüro
  • hochwertiges Heizsystem verhindert Blasenbildung
  • automatische Abschaltung bei Überhitzung
  • inkl. Schneidelineal und Eckenrunder
  • 3 Temperaturstufen einstellbar
  • automatischer Einzug
  • in 4 verschiedenen Farbdesigns erhältlich
  • Laminieren von Kreditkarten bis zu A4-Größen
  • Staupräventions-Technologie verhindert fehlerhaftes Zuführen
  • leicht und kompakt
  • laminiert Papier bis Größe A3
  • Ein-Knopf-Bedienung für einfachsten Gebrauch
  • Auffangschale für perfekt glatte Laminate
  • sehr schnelle Aufheizzeit
  • Gerät kühlt schnell ab
  • stabiles Gehäuse
  • gute Verarbeitung
  • Komplettset mit Folien, Eckenrunder und Schneidelineal
  • einfache Handhabung
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Fellowes Saturn 3i A4
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Sensor erkennt schief zugeführte Folien
  • Folien werden sauber verklebt
  • ideal für die regelmäßige Nutzung im Home Office oder Kleinbüro
Bestseller 1)
Olympia A 230
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • hochwertiges Heizsystem verhindert Blasenbildung
  • automatische Abschaltung bei Überhitzung
  • inkl. Schneidelineal und Eckenrunder
Leitz iLam Wow
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • 3 Temperaturstufen einstellbar
  • automatischer Einzug
  • in 4 verschiedenen Farbdesigns erhältlich
Preistipp 1)
Crenova B224+
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Laminieren von Kreditkarten bis zu A4-Größen
  • Staupräventions-Technologie verhindert fehlerhaftes Zuführen
  • leicht und kompakt
GBC Inspire A3
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • laminiert Papier bis Größe A3
  • Ein-Knopf-Bedienung für einfachsten Gebrauch
  • Auffangschale für perfekt glatte Laminate
Peach PL115
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • sehr schnelle Aufheizzeit
  • Gerät kühlt schnell ab
  • stabiles Gehäuse
Genie LA 402
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • gute Verarbeitung
  • Komplettset mit Folien, Eckenrunder und Schneidelineal
  • einfache Handhabung

Die besten Laminiergeräte 2018

Alles, was Sie über unseren Laminiergerät Vergleich wissen sollten

Ein gutes Laminiergerät finden Sie bei der Marke Olympia.

Ein gutes Laminiergerät finden Sie bei der Marke Olympia.

Das Laminieren von Dokumenten, Visitenkarten, Postern oder Fotos geht dank elektronischer Hilfe besonders gut. Damit lassen sich Materialien in A2-, A4-, A5- und vielen anderen Formaten mit einer Folie versehen. In einem Laminiergerät Test werden verschiedene Heiß- und Kaltlaminiergeräte vorgestellt. Wie Sie sehen, muss es nicht immer das Laminieren mithilfe von Heizplatten sein. Auch das Laminieren ohne Laminiergerät ist möglich. Wo genau die Unterschiede liegen und für welche Einsatzzwecke die einzelnen Gerätetypen geeignet sind, zeigt ein Vergleich der Hersteller mitsamt ihrer Modelle.

Verschiedene Laminiergeräte-Arten in der Übersicht

Unter Verwendung eines Laminiergerätes können problemlos Dokumente der verschiedenen Größe in Folie eingeschweißt werden. Geeignet sind sie auch, um beispielsweise Visitenkarten aufzuwerten oder Poster mit einer wischfesten Schicht zu versehen. Die Laminierfolien gibt es wahlweise in matt oder glänzend und in verschiedenen Stärken sowie Größen. Im Büro kommen vor allem die Laminierfolien A4 häufig zum Einsatz, den das Format gehört zu den Gängigsten, um Hinweisschilder und andere Dokumente zu erstellen. In einem Laminiergerät Test werden die verschiedenen Verwendungszwecke der Folien sowie Geräte etwas näher unter die Lupe genommen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit sich einen besseren Überblick zu den angebotenen Gerätetypen und Zubehörartikeln erhalten.

Laminiergerät-Art Beschreibung
Laminiergerät mit Heizplatten Bei diesen Geräten bilden das Herzstück 2 Aluschienen, die beheizt werden und 2 Transportrollen, die kalt sind. Die Aufwärmphase bei diesen Laminiergeräten ist kurz und durch die schnelle Erhitzung der Laminierfolien gibt es kaum Folienstaus. Verwendbar sind die Geräte mit den Heizplatten für Folien in verschiedenen Größen. Im Büro werden beispielsweise die Laminierfolien A4 oder auch im kleineren A5-Format häufig genutzt, um Anweisungen, Informationen und andere Dokumente mit Folie zu versehen.
Laminieren mit Halogen-Technik Die Halogen-Technik kommt bei teureren Geräten zum Einsatz. Ausgestattet sind sie mit 4 Rollen aus Keramik. Der Vorteil dieser Laminiergeräte liegt darin, dass sich die Temperatur ganz individuell und präzise regulieren lässt. Dadurch werden die Rollen besonders gleichmäßig beheizt und liefern ein sehr gutes und vor allem schnelles Ergebnis.
Hot-Roller Laminiergeräte Diese Laminiergeräte werden am häufigsten verwendet. Sicherlich hat sie jeder schon einmal gesehen. Die Transportwalzen sind beheizbar und haben 3 Funktionen: erhitzen, drücken sowie transportieren. Die Folie muss zunächst manuell in das Gerät eingelegt werden, im Anschluss besteht aber kein weiterer Handlungsbedarf. Sie wird automatisch eingezogen und über die Walzen transportiert. Dabei wird sie zusammengedrückt und der Kleber verschweißt sie durch das erhitzen.
Kaltlaminieren Es muss nicht immer das Laminieren unter Hitzeeinwirkung sein. Mittlerweile gibt es laut einem Laminiergeräte Test auf Folien, die sich im kalten Zustand verkleben lassen. Entscheidend ist der hohe Druck. Die Folien sind mit einem eigens dafür vorgesehenen Kleber beschichtet, der seine Wirkung nur unter einem hohen Druck entfaltet. Die können sich das beispielsweise wie die Anwendung beim doppelseitigen Klebeband vorstellen. Mit diesem Effekt werden beide Folienteile miteinander verbunden und verschlossen. Das Kaltlaminieren hat im Gegensatz zu dem Heißlaminieren einen Nachteil: Die Folien sind nicht so langlebig und beständig wie bei den heißklebenden Geräten. Der Vorteil beim Kaltlaminieren besteht allerdings darin, dass nicht unbedingt ein Gerät notwendig ist. Ist eine Vorrichtung mit ausreichend Druck vorhanden, können die Folien auch ohne den Einsatz eines Laminiergerätes verbunden werden.

Soll es schnell gehen, kann auch ein Kaltlaminieren helfen. Das vorheizen des Gerätes entfällt, da die Hitze zum Verschließen nicht benötigt wird. Stattdessen müssen Sie spezielle Folien für das Kaltlaminieren besorgen. Durch einen hohen Druck werden diese zusammengedrückt und verschließen den Kleber. Die Lebensdauer dieser Folien zum Kaltlaminieren ist allerdings deutlich geringer, als die der Heißlaminier-Folien.

Vor- und Nachteile verschiedener Laminiergeräte-Typen

Die Laminiergeräte gibt es in verschiedenen Funktionsweisen. Wahlweise sind sie mit beheizbaren Elementen oder ohne die Heizwalzen verfügbar. In einem Laminiergerät Test werden nicht nur die verschiedenen Formate wie beispielsweise das Laminiergerät A3 vorgestellt, sondern auch die Vorzüge und Nachteile der Laminier-Arten. Damit ist es einfacher, eine bessere Auswahl für das passende Laminiergerät zu finden.

Laminiergerät-Typ Vorteile Nachteile
Laminiergerät mit Heizplatten
  • Laminiermaschine ist schnell einsetzbar

  • es gibt sie in verschiedenen Größen, beispielsweise als Laminiergerät A3, A5 und andere Formate

  • die Geräte gibt es schon für kleines Budget; dazu gehört beispielsweise das Laminiergerät Aldi

  • Laminierfolien matt oder mit Glanz erhältlich
  • Vor allem größere Modelle wie die A3 Laminiermaschine sind preisintensiv
Laminieren mit Halogen-Technik
  • Keramik-Rollen haben geringeren Verschleiß

  • individuelle Temperatureinstellung möglich

  • verschiedene Folienarten verfügbar, unter anderem Laminierfolien Visitenkarten, Laminiertaschen für Ausweise und vieles mehr
  • Laminierer sind preisintensiv
Hot-Roller Laminiergeräte
  • Geräte haben einen automatischen Einzug

  • sie sind multifunktional einsetzbar, beispielsweise für Laminierfolien A3 sowie für kleinere und größere Folien

  • gehört bei vielen Unternehmungen und privaten Haushalten zur Grundausstattung im Bürobedarf
  • Einige Folien sind geruchsintensiv durch das Erhitzen

  • Rollenlaminator kann ein unangenehmes Geräusch bei der Verarbeitung machen
Kaltlaminieren
  • Geräte sind für verschiedene Folien-Formate geeignet, zum Beispiel: A4, A6, A3

  • Laminierfolien selbstlebend, sodass keine Hitze, sondern nur grob benötigt wird

  • verschließen die Folien ohne unangenehme Gerüche
  • Verklebungen halten nicht so lange wie die erhitzten Folien

  • an den Seitenrändern können Luft und Wasser eindringen

Welches Laminiergerät ist für Sie geeignet?

Welche Foliengrößen gibt es?

Die Folien gibt es in zahlreichen Größen. Besonders häufig kommen die Laminierfolien A3, die Lamierfolien DIN A4 oder in größeren sowie kleineren Varianten zum Einsatz. Die Laminierfolie DIN A3 wird beispielsweise auf Baustellen zum Einschweißen von Plänen und Anleitungen genutzt.

Was kann alles einlaminiert werden?

Die Geräte sind vor allem dazu gedacht, um Papier laminieren zu können. Mit einer Kaltlaminierfolie oder anderen Folienarten können aber auch Pappen mit einer sicheren Hülle versehen werden. In einigen Firmen kommt das Laminiergerät auch zum Einsatz, wenn es um das Einschweißen von Mitarbeiterausweisen oder anderen Karten geht.

Tipp
Manchmal kann es sein, dass die Folie nach dem ersten Laminiervorgang nicht komplett verschlossen ist. Dies erkennen sie beispielsweise, wenn an den Rändern noch Luft durchkommt oder sich im Folienbild keine Luftbläschen zeigen. Schieben Sie die Folie in diesem Fall noch einmal in das Gerät, sodass die Luft nach außen gedrückt und die beiden Folien fest miteinander verschlossen werden.

Wo gibt es die Folien und Geräte zu kaufen?

Die Laminiergeräte mitsamt ihrem Zubehör gibt es von zahlreichen Herstellern. Vor allem online ist die Auswahl besonders groß. Günstige Angebote gibt es bei den Discountern wie beispielsweise Lidl oder Aldi. Ein Laminiergerät Aldi wird von vielen Nutzern vor allem für den heimischen Gebrauch eingesetzt, denn es ist bereits für kleines Geld erhältlich. Alternativ dazu gibt es die Geräte zum Warm- oder Kaltlaminieren auch bei Elektrofachmärkten wie Media Markt oder Saturn. Amazon bietet ebenfalls eine große Auswahl, um nicht nur Laminiergeräte, sondern auch das passende Zubehör zu kaufen. Angeboten werden Folien in verschiedenen Größen und von zahlreichen Herstellern. Wer Laminierfolien günstig kaufen möchte, kann sich beispielsweise die Angebote von Leitz und weiteren Büroartikelherstellern ganz einfach über die Suchfunktion anzeigen lassen.

Können die Folien zusammengefasst werden?

Sind die Folien fest verschlossen, können sie auch miteinander verbunden werden. Zum Erstellen von Dokumentationen oder Büchern eignet sich das Laminiergerät in Kombination mit einem Bindegerät. Die einlaminierten Folien werden mit dem Spiralhalter in die Bindemaschine eingelegt und dann per Knopfdruck oder Hebel zusammengefügt.

Die beliebtesten Laminiergeräte-Hersteller

Im Bereich der Büroausstattung gibt es zahlreiche Hersteller, die Laminiergeräte in unterschiedlichsten Größen, Farben sowie Formen in ihrem Repertoire haben. Weit verbreitet ist beispielsweise sind beispielsweise das Olympia A230 und das Olympia A330. beide arbeiten schnell, sind preislich attraktiv und bieten A4-Format. Welche Hersteller gegenwärtig zu den bekanntesten am Markt gehören, zeigen wir Ihnen hier.

  • Olympia
  • Fellowes
  • GBC
  • Swedex
  • Quigg

Kaufberatung für Laminiergeräte

Geht es um die Neuanschaffung eines Laminiergerätes sind einige Kriterien zu beachten. Nicht alle Geräte haben ausreichend Platz für alle Papier-Formate. Auch die Antriebsart sowie die Vorlaufzeit unterscheiden sich. Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir hier die wichtigsten Kriterien basierend auf den Erfahrungen aus einem Laminiergerät Test für Sie zusammengefasst.

Größe

Die Größe ist auch bei einem Laminiergerät entscheiden. Handliche Modelle nehmen zwar wenig Stauraum weg, lassen aber auch nur eine Verarbeitung ausgewählter Papier-Formate zu. Wer das Gerät multifunktional einsetzen möchte, sollte darauf achten, dass nicht nur das klassische A4-Format, sondern beispielsweise auch A3, A5 oder andere Formate laminiert werden können.

Einsatzbereich

Der Einsatzbereich ist ebenfalls ein wesentliches Entscheidungskriterium, denn im Büro ist ein sehr lautes Gerät beispielsweise ungeeignet. Einige Modelle arbeiten besonders leise und vibrationsarm. Auch der entstehende Geruch durch die Erhitzung kann unangenehm sein. Vor allem in kleineren Räumen bieten sich daher Geräte an, die aus hochwertigen Materialien produziert sind, sodass sich keine unangenehmen Gerüche bei der Erhitzung absondern. Auch die Auswahl der Folien spielt eine wesentliche Rolle.

Vor allem bei günstigen Herstellern ist erfahrungsgemäß der Eigengeruch durch das erhitzen besonders hoch.

Vorlaufzeit

Die meisten Laminiergeräte müssen vor ihrem Einsatz aufgeheizt werden. Wie lange diese Zeit dauert, ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Einige Hersteller bieten Laminiergeräte mit einer schnellen Wärmeentwicklung, sodass sie nahezu nach dem Einschalten einsatzbereit sind. Andere Geräte wiederum benötigen etwas länger. Möchten Sie ein schnell einsetzbares Gerät, sollten Sie bei den Herstellerangaben auch auf die angegebene Zeit für die Erhitzung achten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,15 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Fellowes Saturn 3i A4 Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Crenova B224+ Bewertung: Gut