Die besten Bestecksets 2019

Alles, was Sie über unseren Besteckset Vergleich wissen sollten

Ein Besteckset wird von vielen verschiedenen Herstellern angeboten.

Sie erwarten Gäste und möchten Ihren Tisch besonders festlich eindecken? Oder passt Ihr Besteck irgendwie optisch nicht mehr so richtig zusammen bzw. ist es nicht mehr komplett? Einen schönen Gesamteindruck vermitteln Sie auf dem Tisch nicht nur mit einer schönen Tischdecke und einem ansprechendem Geschirr, auch das Besteck gehört dazu. Am schönsten wirkt es, wenn Sie ein Besteckset haben, das in einem Stil gestaltet ist. Dazu gehören Messer, Gabeln und große Löffel, außerdem noch Kuchengabeln und kleine Löffel. Im Handel gibt es Bestecksets bereits fertig zusammengestellt zu kaufen. Sie können sich Ihr Set aber auch ganz individuell auswählen, wenn Sie zum Beispiel mehr als die übliche Menge brauchen oder noch zusätzliche Teile, die im Set fehlen, ergänzen wollen. Die Auswahl an schönen Bestecksets im Handel ist dabei mehr als vielfältig. Sie können Edelstahl, silberne und vergoldete Varianten wählen und auch bei den Griffen gibt es Unterschiede bei den Materialien und beim Design. Meist gibt es das Besteckset 6 Personen oder Besteckset 12 Personen, das durch zusätzliche Teile wie Tortenheber, Espressolöffel und anderes Spezialbesteck optisch passend ergänzt werden kann. Welches Besteckset für Ihren Haushalt am besten geeignet ist, können Sie dank unserer Kaufberatung schnell herausfinden. Auch ein Besteckset Test und Vergleich hilft Ihnen, den Überblick über die Sets verschiedener Hersteller zu bekommen und sich ihr Wunschmodell (z. B. Justinus Besteckset, BSF Besteck oder Wmf Besteck) einfach nach Hause zu bestellen.

Verschiedene Bestecksets in der Übersicht

Im Handel finden Sie das typische Tafelbesteck, das mit den üblichen Teilen wie Messern, Gabeln und Löffeln ausgestattet ist. Zudem gibt es auch noch Spezialbesteck, das Sie nur zum Essen spezieller Gerichte benötigen, zum Beispiel für das leckere Grillsteak oder ein Fischgericht. Eine dritte Besteckset-Art ist das sogenannte Hilfsbesteck, das speziell für Kinder, Senioren und körperlich eingeschränkte Menschen gedacht ist. Alle drei Besteckarten finden Sie hier in der folgenden Tabelle noch mal im Detail erklärt.

Besteckset-Art Beschreibung
Tafelbesteck Das Tafelbesteck bezeichnet das klassische Besteck, das in jedem Haushalt zu finden ist. Die einfachste Variante, die preiswert, aber dennoch robust und langlebig ist, besteht aus Edelstahl. Für besondere Anlässe gibt es auch das Tafelbesteck in silberner oder vergoldeter Ausführung, die sich aber beide nicht für den Alltagsgebrauch eignen, da sie deutlich pflegeaufwendiger sind und auch nicht in die Spülmaschine dürfen. Etwas festlicher als herkömmliches Edelstahlbesteck und dennoch preiswerter als echtes Silberbesteck, ist ein Besteckset, das aus versilbertem Edelstahl besteht. Das klassische Edelstahl Tafelbesteck sollte einen Cromargan Gehalt von mindestens 13 Prozent haben, damit es säureresistent und spülmaschinenfest ist. Bei vielen Bestecksets sind die Griffe im gleichen Material wie der Rest gehalten, es gibt aber auch Bestecksets, bei denen die Griffe aus Holz oder Kunststoff bestehen. Diese Griffe sind oft schön verziert und optisch ein echter Hingucker auf Ihrem Tisch. Allerdings sind nicht alle Griffmaterialien immer auch für die Spülmaschine geeignet. Beim Besteckset können Sie Teile mit eher kurzen oder langen Ausführungen sowie in verschiedenen Designs wählen. Zudem gibt es Messer mit und ohne Wellenschliff, wobei die Modelle mit Wellenschliff in der Praxis deutlich schärfer ausfallen, als Modelle ohne Wellenschliff. Typischerweise kommen zu Gabeln, Messern und großen Löffeln immer auch Kuchen- und Kaffeebesteck dazu, das aus Kuchengabeln und kleinen Teelöffeln besteht. Je nachdem, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben und wie häufig Sie Gäste erwarten, können Sie in ein kleines oder großes Besteckset investieren oder wahlweise auch zwei gleiche Bestecksets kaufen.
Spezialbesteck Über das klassische Besteckset hinaus finden Sie im Handel auch das sogenannte Spezialbesteck, das Sie vielleicht schon von Restaurantbesuchen kennen. So zum Beispiel Steak- oder Fischmesser, die ein leichteres Zerteilen ermöglichen und mit denen Sie verschiedene Gerichte etwas stilvoller genießen. Die Form der Klinge und weitere Details sind hier speziell für bestimmte Gerichte konzipiert. Allerdings benötigen Sie diese Bestecke seltener und es ist eine zusätzliche Anschaffung, die gut überlegt sein will. Wenn Sie regelmäßig Steaks oder Fisch zubereiten, können sich entsprechende Messer aber schnell lohnen. Auch zum Spezialbesteck gehören Teile wie das Brotmesser, das dank grobem Wellenschliff speziell zum Schneiden von Brotscheiben geeignet ist. Ebenfalls eine Investition wert ist ein gutes Salatbesteck, das meist aus einer Salatgabel und einem großen Löffel mit mittigem Loch zum Abtropfen der Salatsauce besteht.
Hilfsbesteck Kleine Kinder, ältere Menschen und anders körperlich eingeschränkte Personen haben es oft schwerer mit der täglichen Nahrungsaufnahme. Während kleine Kinder das richtige Essen erst erlernen müssen, sind alte und eingeschränkte Menschen oft nicht mehr in der Lage, mit herkömmlichem Besteck allein zu essen. Aus diesem Grund gibt es das sogenannte Hilfsbesteck. Zum einen das Kinderbesteck, das in der Form und Größe optimal an kleine Kinderhände angepasst ist. Es besteht zudem meist aus Kunststoff oder Edelstahl mit abgerundeten Kanten und stumpfen Klingen, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Das Besteckset Kinder ist außerdem oft mit schönen Kindermotiven verziert, sodass die Kleinsten es gerne verwenden. Richtig schneiden kann man mit dem Messer eines Kindersets meist nicht. Da kleine Kinder aber meist weiche Koste bevorzugen und das Schneiden erst erlernen müssen, sind diese Messer für den Anfang völlig ausreichend. Auch für Senioren gibt es spezielles Besteck, das ebenso für geistig und körperlich eingeschränkte Menschen geeignet ist Dieses Besteck ist mit größeren und schweren Griffen ausgestattet, die oft noch zusätzlich mit einer rutschfesten Beschichtung versehen sind. Dadurch kann es trotz weniger Kraft in den Händen besser gehalten werden und fällt nicht so leicht aus der Hand.

Vor- und Nachteile verschiedener Besteckset-Arten

Ob klassisches Tafelbesteck für den Alltag, Spezialbesteck oder Hilfsbesteck – hier sehen Sie alle Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Bestecksets noch mal auf einen Blick zusammengefasst.

Besteckset-Art Vorteile Nachteile
Tafelbesteck
  • Komplettes Besteck für 6 oder 12 Personen
  • Perfekt für den Alltag und festliche Anlässe
  • Einheitliches Design
  • Keine
Spezialbesteck
  • Für spezielle Gerichte geeignet
  • Perfekt Fisch oder Steak
  • Für Salat oder Brot
  • Muss zusätzlich angeschafft werden
Hilfsbesteck
  • Für Senioren, Kinder und eingeschränkte Personen
  • Leichte Anwendung
  • Rutschfeste, ergonomische Griffe
  • Muss zusätzlich angeschafft werden
  • Teuer

Wellenschliff

Im Besteckset können Messer mit oder ohne Wellenschliff enthalten sein. Das bezieht sich auf die Klinge des Messers, die bei einem Messer mit Wellenschliff deutlich schärfer ausfällt als bei Messern, die ohne Wellenschliff auskommen. Leider können Sie Messer mit Wellenschliff nicht so gut nachschleifen, dafür schneiden sie besser. Für das Schneiden von Steak, Brot oder Gemüse und Obst sind diese aber besser geeignet als die glatten Varianten. Es gibt auch Messertyp Modelle, die nur zur Hälfte der Klinge einen Wellenschliff haben.

Tipp
Alternativ zum Kasten gibt es zur Aufbewahrung auch sogenannte Bestecktaschen. Diese können Sie einfach mit dem Besteck befüllen, dann zusammenrollen und so sehr platzsparend im Schrank verstauen. Allerdings ist der Platz in diesen Taschen meist begrenzt, etwa 12 Teile passen aber problemlos hinein.

Aufbewahrung

Am besten verwahren Sie Ihr Besteck Set in einer ordentlichen Besteckschublade auf. Handelt es sich nicht um das Alltagsbesteck, das Sie täglich einsetzen, sondern wird es vielleicht nur für die Festtagstafel an Weihnachten oder Ostern verwendet? Sehr hochwertiges Besteck findet in einem Besteckaufbewahrungskoffer oder Besteckkasten seinen sicheren Platz. Darin wird jedes Teil einzeln einsortiert und ist so optimal vor Beschädigungen geschützt.

Pflege und Reinigung

Gutes Edelstahlbesteck ist rostfrei und säureresistent und kann daher problemlos im Geschirrspüler gereinigt werden. Damit es lange hält, sollten Sie es nicht lange in der Nässe liegen lassen und Speisereste immer zügig entfernen. Achten Sie auch darauf, dass das Besteck nach dem Abwaschen immer absolut trocken in die Schublade eingeräumt wird. Besteckschubladen in der Spülmaschine sind zudem deutlich besser geeignet als Besteckkörbe, in denen es aneinander reibt und sich langfristig gegenseitig zerkratzen kann.

Kann man ein wertvolles Besteckset versichern?

Wertvolle Bestecksets sind in der Regel über eine normale Hausratversicherung mitversichert. Bei Abschluss einer solchen Versicherung können Sie alle Wertgegenstände in Ihrer Wohnung angegeben und so ganz leicht auch Ihr wertvolles Besteckset bis zu einer gewissen Summe absichern. Kommt es dann zu einem Wohnungsbrand, Wasserschaden, Diebstahl oder zu einer nicht selbst verursachten Beschädigung, greift in der Regel die Versicherung und ersetzt Ihnen den Schaden.

Bestecksets sind in unterschiedlichen Designs erhältlich.

Wozu ist ein Besteckkasten gut?

Viele Bestecksets gibt es im Handel inkl. Besteckkasten, in den jedes Teil einzeln einsortiert ist. Das hat den Vorteil, dass wertvolle Teile nicht zusammen liegen und sich so nicht gegenseitig beschädigen können. Zu empfehlen ist das vor allem für das Besteck, das bei Ihnen nicht täglich zum Einsatz kommt, sondern eher nur für festliche Anlässe herausgeholt wird. Auch für Silberbesteck ist ein Besteckkasten oder ein Koffer die richtige Wahl, denn es erspart Ihnen ständiges Nachpolieren. Im Besteckkasten behält es länger seinen Glanz und ist zudem auch vor Kratzer geschützt, was auch der Haltbarkeit der Messerklingen zugute kommt. Achten Sie darauf, dass der Besteckkasten ausreichend viele Fächer hat, damit alles gut hineinpasst. Meist ist beim Kauf eines hochwertigen Sets schon ein passender Aufbewahrungskoffer mit dabei.

Wo finden Sie ein gutes Besteckset?

Gute Bestecksets finden Sie im Handel für Haushaltszubehör, zum Beispiel in Möbelhäusern und Kaufhäusern oder auch in speziellen Geschäften, die sich ganz auf den Verkauf von Geschirr und Besteck spezialisiert haben Zum Beispiel gibt es Läden des Herstellers WMF, in denen Sie WMF-Besteck und andere Dinge für Ihren Haushalt kaufen können. Am größten ist die Auswahl natürlich online, wo Sie alle Marken bequem nach Hause bestellen können. Ein Besteckset günstig (oder günstiges Besteckset) finden Sie auch bei Tchibo oder in den Angeboten der Supermärkte, wenn Sie die aktuellen Angebote beobachten. Das beste Besteckset bzw. der Besteckset Vergleichssieger, (z. B. aus der Stiftung Warentest oder Ökotest) ist am leichtesten über einen kurzen Besteckset Vergleich zu finden.

Die beliebtesten Besteckset-Hersteller

Im Besteckset Test oder Vergleich werden Sie vermutlich auf folgende Hersteller und Marken treffen. Diese sind bei Anwendern besonders beliebt und in vielen Haushalten zu finden.

  • Zwilling
  • Wmf
  • Bsf
  • Villeroy&Boch
  • Alessi
  • Esmeyer
  • Fissler
  • Gräwe

Fazit

Ob Besteckset schwarz, Besteckset gold oder Edelstahl silber poliert – gute Bestecksets gibt es laut Besteckset Test oder Vergleich in vielen Größen, Qualitätsstufen und Designs. Zudem können Sie ein klassisches Tafelbesteck, aber auch Spezialbesteck für besonders stilvolle Menüs sowie Hilfsbestecksets wählen. Wichtig ist, dass das Besteckset spülmaschinenfest ist, sofern es bei Ihnen täglich in Gebrauch ist. Auch die Schärfe der Klingen, ergonomisch geformte Griffe sowie ein schickes Design können für Sie wichtige Kaufkriterien sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...