Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Regenjacke Test 2019

Die besten Regenjacken im Vergleich

Vergleichssieger
Marmot PreCip
Bestseller
The North Face Sangro
Helly Hansen Workwear Voss
McKINLEY Kereol
Preistipp
Norway Parka
CMP 3X581
Mil-Tec Combat
Modell Marmot PreCip The North Face Sangro Helly Hansen Workwear Voss McKINLEY Kereol Norway Parka CMP 3X581 Mil-Tec Combat
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Zielgruppe Herren Damen Unisex Damen Unisex Damen Herren
Erhältliche Größen S - XXL XS - XL XS - 4XL 36 - 48 S - 3XL 34 - 48 S - 3XL
Material Polyester Polyester Polyester Polyester PU Polyamid Polyester
Verschluss Reißverschluss Reißverschluss Reißverschluss Reißverschluss Reißverschluss, Druckknöpfe Reißverschluss Reißverschluss
Farbe schwarz schwarz blau schwarz, lila gelb rot, pink schwarz
Verschiedene Farben erhältlich
Kapuze
Seitliche Eingrifftaschen
Winddicht
Gewicht 371 g ca. 400 g ca. 600 g ca. 350 g k.A. ca. 200 g k.A.
Vor- und Nachteile
  • verstellbare Klettverschluss-Säume
  • mit verschweißten Nähten
  • trägt sich sehr leicht
  • bleibt auch bei schweren Gewittern oder Platzregen dicht
  • Frontreißverschluss mit Unterlappung
  • verstaubare Kapuze mit Kordelzugregulierung
  • praktische Reflexdetails
  • verschafft ein besonders angenehmes Trageklima
  • dehnbar in Längs- und Querrichtung
  • verdeckter Front-Reißverschluss mit zusätzlichen Druckknopfverschlüssen
  • Wassersäule von 1.500 mm
  • kann in der kleinen mitgelieferten Tasche verstaut werden
  • Front-Tasche mit verdecktem Reißverschluss
  • Ärmelbund mit elastischem Gummizug
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Marmot PreCip
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Zielgruppe Herren
Erhältliche Größen S - XXL
Material Polyester
Verschluss Reißverschluss
Farbe schwarz
Verschiedene Farben erhältlich
Kapuze
Seitliche Eingrifftaschen
Winddicht
Gewicht 371 g
  • verstellbare Klettverschluss-Säume
  • mit verschweißten Nähten
Bestseller 1)
The North Face Sangro
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Zielgruppe Damen
Erhältliche Größen XS - XL
Material Polyester
Verschluss Reißverschluss
Farbe schwarz
Verschiedene Farben erhältlich
Kapuze
Seitliche Eingrifftaschen
Winddicht
Gewicht ca. 400 g
  • trägt sich sehr leicht
  • bleibt auch bei schweren Gewittern oder Platzregen dicht
Helly Hansen Workwear Voss
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Zielgruppe Unisex
Erhältliche Größen XS - 4XL
Material Polyester
Verschluss Reißverschluss
Farbe blau
Verschiedene Farben erhältlich
Kapuze
Seitliche Eingrifftaschen
Winddicht
Gewicht ca. 600 g
  • Frontreißverschluss mit Unterlappung
  • verstaubare Kapuze mit Kordelzugregulierung
McKINLEY Kereol
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Zielgruppe Damen
Erhältliche Größen 36 - 48
Material Polyester
Verschluss Reißverschluss
Farbe schwarz, lila
Verschiedene Farben erhältlich
Kapuze
Seitliche Eingrifftaschen
Winddicht
Gewicht ca. 350 g
  • praktische Reflexdetails
  • verschafft ein besonders angenehmes Trageklima
Preistipp 1)
Norway Parka
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Zielgruppe Unisex
Erhältliche Größen S - 3XL
Material PU
Verschluss Reißverschluss, Druckknöpfe
Farbe gelb
Verschiedene Farben erhältlich
Kapuze
Seitliche Eingrifftaschen
Winddicht
Gewicht k.A.
  • dehnbar in Längs- und Querrichtung
  • verdeckter Front-Reißverschluss mit zusätzlichen Druckknopfverschlüssen
CMP 3X581
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Zielgruppe Damen
Erhältliche Größen 34 - 48
Material Polyamid
Verschluss Reißverschluss
Farbe rot, pink
Verschiedene Farben erhältlich
Kapuze
Seitliche Eingrifftaschen
Winddicht
Gewicht ca. 200 g
  • Wassersäule von 1.500 mm
  • kann in der kleinen mitgelieferten Tasche verstaut werden
Mil-Tec Combat
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Zielgruppe Herren
Erhältliche Größen S - 3XL
Material Polyester
Verschluss Reißverschluss
Farbe schwarz
Verschiedene Farben erhältlich
Kapuze
Seitliche Eingrifftaschen
Winddicht
Gewicht k.A.
  • Front-Tasche mit verdecktem Reißverschluss
  • Ärmelbund mit elastischem Gummizug

Die besten Regenjacken 2019

Alles, was Sie über unseren Regenjacke Vergleich wissen sollten

Eine gute Regenjacke bekommen Sie bei dem Hersteller The North Face.

Eine gute Regenjacke bekommen Sie bei dem Hersteller The North Face.

Viele Erwachsene vertrauen auf sie und in der Kindermode ist sie ein wichtiges Basic: Eine gute Regenjacke gehört im Grunde in jeden Kleiderschrank. Sie schützt bei Regenwetter, hält die eigentliche Bekleidung trocken und ist darüber hinaus oft noch angenehm warm. Dabei hat dieser Klassiker der Outdoorbekleidung eine lange Tradition. Einst waren es die Fischer, die die Regenjacke populär machten. Sie gingen mit den weitgeschnittenen Jacken bei Sturm und Regen auf die hohe See, um Ihren Fang einzuholen. Damals waren diese typischen Regenjacken für Herren gelb; mittlerweile gibt es sie in vielen verschiedenen Farben. Worauf Sie beim Kauf einer Regenjacke achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Verschiedene Regenjacke-Arten in der Übersicht

Während früher auch die Regenjacken für Damen gelb waren, hat sich in der Zwischenzeit viel getan. Es gibt mehr als einen Regenjacke Test , der Ihnen die Auswahl erleichtern soll. Auch die Experten der Stiftung Warentest kommen um die Regen- und Funktionsjacken nicht herum und haben verschiedene Modelle getestet. Grundsätzlich werden die Regenjacken heute vor allem nach der Zielgruppe unterschieden. Im Online Shop, aber auch im klassischen Katalog-Versand Handel finden Sie daher Regenjacken für Damen, Herren und Kinder. Worin sich diese konkret unterscheiden, können Sie der folgenden Übersicht entnehmen.

Regenjacke-Art Beschreibung
Regenjacke Damen wasserdicht Eine wasserdichte Damenjacke ist bei Wanderungen, aber auch wenn Sie mit dem Rad unterwegs sind, unerlässlich. Die Damen Regenjacken sind auf den Körper der Frauen zugeschnitten. Es gibt sie in unterschiedlichen Längen. Durch die spezielle Gestaltung der Außenseite perlt der Regen ab. Die Innenseite ist entweder ebenso gummiert oder mit einer leichten Textilschicht versehen, um den Tragekomfort zu erhöhen. Die kurzen Damen Regenjacken enden bereits über dem Po. Andere sind länger geschnitten und reichen bis zu den Oberschenkeln, wodurch sie den Rücken besser absichern. Da die Jacke wasserdicht ist, schützt sie die Bekleidung darunter. Außerdem bieten die Jacken meist einen gewissen Schutz gegenüber Wind. Grundsätzlich kann die Regenjacke für Damen schwarz, aber auch gemustert sein sowie viele andere Farben haben.
Regenjacke Herren wasserdicht Wie die Damenmodelle sind auch die Herren Regenjacken vor allem auf Funktionalität ausgelegt. Es gibt universelle Modelle, die Sie für die verschiedensten Aktivitäten nutzen können, aber auch spezielle Ausführungen für die Fahrt auf dem Motorrad. Die Jacken für Herren fallen deutlich breiter aus als die Damenmodelle. Die wasserdichte Herrenjacke gibt es mit einem besonders weiten Schnitt für den Einsatz beim Fussball. Diese Jacken sind dann extrem dünn und leicht, sodass sie die Bewegungsabläufe während des Spiels nicht einschränken.
Regenjacke Mädchen wasserdicht Sie ist eines der klassischen Regenjacke Kinder Modelle. In vielen Designs und unterschiedlichen Größen gibt es die Regenjacke für Mädchen. So können Sie zwischen der Regenjacke 80, Regenjacke 86, Regenjacke 92, Regenjacke 98, Regenjacke 104, Regenjacke 110 und der Regenjacke 116 wählen – je nachdem, welche Größe Ihr Kind aktuell hat. Die äußere Schicht ist hier aus PVC, wodurch der Regen nicht ins Innere der Jacke eindringen kann. Um Kindern das Tragen der Regenjacke schmackhaft zu machen, legen die Hersteller hier großen Wert auf eine ansprechende optische Gestaltung. Das Farbangebot reicht von Rosa über Rot bis hin zum klassischen Gelb. Teilweise befinden sich auf dem Rücken liebevoll gestaltete Motive wie Prinzessinnen. Die Regenjacke für Mädchen gibt es einzeln oder im Set mit der passenden Hose. Zur Standardausstattung gehört die Kapuze. Je nach Modell besitzt die Innenseite eine dünne Stoffschicht oder eine warme Fütterung aus Fleece.
Regenjacke Jungen wasserdicht Wer glaubt, dass die Regenjacke gelb sein muss, hat noch nie einen Blick auf das Modellangebot für Jungen geworfen. Hier erwartet Sie eine große Auswahl an schicken Regenjacken in verschiedenen Farben. Blau und Grün sind bei den Modellen dominierend. Sie können die Regenjacke aber auch in transparent kaufen. Gerade für größere Kinder ist das eine clevere Option, da sie meist großen Wert auf Ihr Outfit legen. Die Modelle für den Sommer sind recht dünn. Sie halten tatsächlich nur das Wasser ab, bieten aber keinen Wärmeschutz. Für Herbst und Winter sollte die Regenjacke gefüttert sein. Auch bei den Varianten für Jungen gibt es unterschiedliche Größen. Ob nun die Regenjacke 86, die Regenjacke 92 oder die Regenjacke 98 als Größe aufweisen soll – fündig werden Sie auf jeden Fall.

Mittlerweile können Sie nicht mehr nur für Menschen eine Regenjacke kaufen. Es gibt auch die erste Regenjacke für Hund und Co,, um das Fell des Vierbeiners vor Nässe zu schützen. Außerdem gibt es die Baby Regenjacke in den unterschiedlichsten Größen.

Vor- und Nachteile verschiedener Regenjacke-Typen

Oft muss eine Regenjacke günstig sein. Der Preis sollte aber nur eine sekundäre Rolle spielen, denn es ist insbesondere wichtig, dass sie gut sitzt und viel Tragekomfort bietet. Außerdem legt der eine oder andere Wert auf eine wasserdichte Damenjacke oder auf eine wasserdichte Herrenjacke, wie ein Fahrrad Regenjacke Test verdeutlicht. Damit Sie schnell einen guten Überblick bekommen, haben wir in der folgenden Tabelle sämtliche Vor- und Nachteile der verschiedenen Typen für Sie aufgelistet.

Regenjacke-Typ Vorteile Nachteile
Regenjacke Damen wasserdicht
  • Regentropfen perlen ab

  • unterschiedliche Längen

  • angenehm dünn und leicht
  • viele Jacken sind nicht atmungsaktiv

  • Design bleibt oft auf der Strecke
Regenjacke Herren wasserdicht
  • spezielle Sport-Modelle verfügbar

  • breites Größenangebot bis 4XL oder 5XL

  • bieten zuverlässigen Nässeschutz
  • beim Sport schwitzen Sie schnell

  • sportliche Ausstattung teilweise zu Lasten der Funktionalität
Regenjacke Mädchen wasserdicht
  • bequemes Überziehen über normale Bekleidung möglich

  • liebevolle Designs in Rot und Rosa mit schönen Details

  • kann lange getragen werden (fällt weit aus)
  • oft recht schwer

  • viele Modelle riechen zu Beginn unangenehm
Regenjacke Jungen wasserdicht
  • robuste Fertigungsqualität

  • mit praktischer Kapuze und funktionalen Details

  • kann über normale Jacke gezogen werden
  • Atmungsaktivität fehlt häufig

  • trocknen oft nicht so schnell

Welche Regenjacke ist für Sie geeignet?

Wie wird die Regenjacke gewaschen?

Die wesentliche Eigenschaft der Regenjacke ist es, Wasser abperlen zu lassen, sodass Sie nicht nass werden, wenn es regnet. Die äußere Schicht aus einem speziellen Kunststoff oder imprägnierten Textilien nimmt an sich keine Feuchtigkeit auf, trotzdem kann sie natürlich im Alltag schnell verschmutzen. Das gilt insbesondere für Kindermodelle, egal ob die Größe der Regenjacke 104 ist oder ob die Regenjacke 122 als Größe aufweist. Möchten Sie die Regenjacke waschen, schauen Sie sich zunächst die Waschanleitung in der Jacke an. Hier vermerken die Hersteller die wichtigsten Fakten für die Reinigung. Bereits bei der Wahl der Waschmittel sollten Sie vorsichtig sein. Verwenden Sie immer spezielle Waschmittel, die beispielsweise von Marken wie Nikwax angeboten werden. Sie sind auf die Anwendung bei Outdoorprodukten ausgelegt. Daher setzen sie sich aus speziellen Inhaltsstoffen zusammen, wodurch keine Poren verstopft werden. Für die Reinigung von Regenjacken verzichten Sie sowohl auf Weichspüler als auch auf Bleichmittel. Auch die Verwendung von Vollwaschmittel ist nicht empfehlenswert. Damit die Membran nicht beschädigt wird, greifen Sie am besten auf Flüssigwaschmittel zurück. Halten Sie sich bei der Temperatur an die Waschempfehlung der Hersteller und hängen Sie die Jacke am besten zum Trocknen raus. Jacken aus Sympatex können Sie übrigens bis 60 Grad Celsius waschen. Bei den anderen Membranen reichen stattdessen 30 und 40 Grad Celsius aus.

Tipp
Gerade kleine Kinder lieben die vielen bunten Regenjacken, die es für sie in den unterschiedlichsten Größen auf dem Markt gibt. Ergänzen Sie das Pfützen-Hüpf-Outfit um Gummistiefel und lassen Sie die schicken Schuhe der Kleinen einfach mal im Schrank.

Wie können Sie Regenjacken imprägnieren?

Egal ob es sich bei der Größe um eine Regenjacke 134, um die Regenjacke 140 oder die Regenjacke XXL handelt, von Zeit zu Zeit brauchen diese Funktionsjacken einfach eine neue Imprägnierung. Es gibt verschiedene Imprägniermittel, auf die Sie zurückgreifen können. Eine Imprägnierung ist immer dann empfehlenswert, wenn das Wasser nicht mehr richtig abperlt. Verwenden Sie bevorzugt Imprägniermittel, die PFC-frei sind. Diese sind für die Umwelt verträglicher. PFC setzt sich aus verschiedenen Chemikalien zusammen, die nur schwer abbaubar sind. Es gibt Einwaschimprägnierungen und Imprägniersprays. Beide Varianten sind recht komfortabel. Bei den Einwaschimprägnierungen werden die Regenjacken in einer Mischung aus Wasser und Imprägniermittel gebadet. Diese Lösung sollten Sie aber nur verwenden, wenn Ihre Jacke nicht unbedingt atmungsaktiv sein soll. Die Imprägniersprays können für alle Regenjacken verwendet werden. Sie sprühen das Imprägniermittel einfach auf die Außenseite auf und warten bis dieses eingezogen ist. Wichtig ist, dass Sie genau arbeiten.

Wie hoch sollte die Wassersäule bei der Regenjacke sein?

Um auf Nummer sich zu gehen, arbeiten die meisten Hersteller bei den Regenjacken mit einer sehr hohen Wassersäule. Gerade bekannte Marken wie Jack Wolfskin und Mammut lassen sich hier nicht auf Kompromisse ein und statten ihre Regenjacken mit einer Wassersäule aus, die weit über der Norm angesiedelt ist. Ab einer Wassersäule von 1500 mm muss eine Regenjacke bereits als wasserdicht angesehen werden. Das ist eine in Deutschland zulässige Norm. Die meisten Regenjacken haben eine Wassersäule von wenigstens 10.000 mm. Es gibt sogar Modelle, die noch über diesem Niveau liegen. Sie bewegen sich bei 20.000 und 30.000 mm. Damit können Sie sicher sein, dass Sie mit der Regenjacke nicht nass werden.

Was ziehen Sie am besten unter Regenhose und Regenjacke an?

Genau hier haben Sie die Qual der Wahl. Die meisten Regenhosen und Regenjacken sind ein wenig weiter geschnitten, wodurch sie sich flexibel mit den verschiedensten Kleidungsstücken kombinieren lassen. Wichtig ist, dass Sie nicht schwitzen. Schauen Sie sich also durchaus die Innenausstattung von Regenhose und Regenjacke an. Im Sommer können Sie ruhig eine kurze Hose als Basis tragen. Ihre Regenhose sollte dann aber eine Netzfütterung bieten, damit die Materialien nicht am Bein kleben bleiben. Im Sommer tragen Sie unter der Regenjacke am besten ein T-Shirt oder eine dünne Outdoorbluse bzw. ein dünnes Outdoorhemd.

Die beliebtesten Regenjacke-Hersteller und Marken

Wenn Sie eine gute Regenjacke suchen, die mit Gore Tex ausgestattet und hochwertig gummiert ist, sollten Sie sich bevorzugt nach Angeboten bekannter Marken umsehen. Insbesondere die Regenjacken der bekannten Outdoor Hersteller verdienen hier Beachtung. Dazu gehören unter anderem:

  • Regenjacke Adidas
  • Regenjacke Nike
  • Jack Wolfskin
  • Vaude
  • Schmuddelwedda
  • The North Face

Neben den bekannten Herstellern ist die Regenjacke ein beliebtes Aktionsangebot bei Versandhändlern wie Tchibo und bei Discountern. Zwar bekommen Sie die Wind und Regenjacken hier nicht das ganze Jahr, aber im Regenjacke Test können Sie vor allem durch den Preis überzeugen, sodass Sie hier garantiert eine günstige Regenjacke ergattern können.

Kaufberatung für Regenjacken

Möchten Sie nach einem umfassenden Regenjacke Test eine solche Outdoorjacke kaufen, sollten Sie sich Zeit nehmen. Ein Regenjacke Vergleich, bei dem Sie insbesondere auf die Eigenschaften eingehen, die Ihnen wichtig sind, hilft hier sicherlich. Dabei sollte es zweitrangig sein, ob Ihre Regenjacke gelb ist oder Sie sich doch lieber für eine trendigere Variante entscheiden. Auch ob es das Regenjacke Nike oder das Regenjacke Adidas Modell werden soll, sollte erst einmal hinten an stehen. Viel wichtiger sind Ausstattung und Membran:

  • Einsatz: Natürlich lässt sich vorher nicht immer genau abschätzen, wofür Sie eine Regenjacke brauchen, doch Sie sollten versuchen, die Anwendung abzustecken. Brauchen Sie eine Kinderjacke, die Ihre Tochter oder Ihren Sohn trocken zur Schule bringt, sind andere Merkmale wichtig als in einem Regenjacke Fahrrad Test . Muss eine Regenjacke Fahrrad tauglich sein, sollte sie gut sitzen und nicht zu schwer sein.
  • Materialien: Um sich von der Konkurrenz abzuheben, verwenden die Hersteller verschiedene Materialien und Membranen. Die Materialien sind für das Gewicht wichtig, aber auch dafür, ob eine Regenjacke faltbar ist. Zudem entscheiden sie über Pflegeleichtigkeit und Lebensdauer.
Regenjacken sind für Kinder in den unterschiedlichsten Farben und Designs erhältlich.

Regenjacken sind für Kinder in den unterschiedlichsten Farben und Designs erhältlich.

  • Atmungsaktiv: Brauchen Sie die Regenjacke nicht nur als kurzen Überzug, sondern möchten Sie damit wandern und Rad fahren, sollten Sie ein atmungsaktives Modell wählen. In diesem Fall sind in die Membran winzige Poren eingearbeitet, die dafür sorgen, dass die Regenjacke wasserdicht, atmungsaktiv und auch bequem ist. Im Regenjacke atmungsaktiv Test bleiben vor allem Modelle auf der Strecke, die besonders günstig sind.
  • Kapuze: Auch die beste Regenjacke zeigt bei der Kapuze hin und wieder Schwachstellen. Die meisten Regenjacken sind mit einer Kapuze ausgestattet, da sie schlichtweg zum guten Ton gehört. Entscheiden Sie sich bevorzugt für ein Modell, egal ob es größentechnisch eine Regenjacke XL, XS oder die Regenjacke 128 ist, bei der die Kapuze abnehmbar ist. Gute Kapuzen sitzen sicher, haben ein kleines Schild, wodurch das Gesicht geschützt wird und lassen sich mit Kordeln sowie diversen Klettverschlüssen und Bändchen anpassen.
  • Windschutz: Regen und Wind kommen meistens gemeinsam und daher sollte die Regenjacke einen soliden Windschutz bieten. Dieser ist insbesondere im Bereich des Halses, Nackens und des Kopfes wichtig. Damit Sie die Jackenelemente enger stellen können, bieten sich Kordeln an.
  • Länge: Sie bekommen die Regenjacke 152 sowie die Regenjacke 146 und Modelle jeder anderen Größe in verschiedenen Längen. Während die Herrenmodelle allgemein ein wenig länger geschnitten sind, trennt sich bei den Damen die Spreu vom Weizen. Doch auch hier bieten sich längere Jacken an, die bis zum Oberschenkel reichen. Sie bieten einen guten Wärmeschutz für den Rücken.
  • Größe: Suchen Sie einen Regenjacke Vergleichssieger, erwartet Sie eine beachtliche Größenauswahl. Probieren Sie jede Regenjacke, mit der Sie liebäugeln, an. Durch ihren speziellen, geraden Schnitt unterscheiden sich die Regenjacken im Tragekomfort erheblich. Bei einem Regenjacke Kinder Modell sollten Sie bedenken, dass beispielsweise eine Regenjacke 110 immer größer, länger und breiter ausfällt als eine normale Jacke dieser Größe.
  • Taschen: Eines darf bei einer guten Regenjacke nicht fehlen – die eine oder andere Tasche. Die meisten Hersteller zeigen sich hier flexibel und setzen sowohl auf Innen- als auch auf Außentaschen. Achten Sie darauf, dass die Taschen unterschiedlich gestaltet sein können. Sie sollten sich in jedem Fall verschließen lassen.
  • Wassersäule: Die Wassersäule entscheidet darüber, wie wasserdicht eine Jacke ist. Nehmen Sie diese Angabe also ernst und wählen Sie bevorzugt eine Regenjacke mit hoher Wassersäule.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Marmot PreCip Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Norway Parka Bewertung: Gut