Gaming-PC günstig-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem Gaming-PC günstig Test das beste Produkt

Die besten günstigen Gaming-PCs 2021

Viele Gaming-PCs sind auch optisch ein richtiger Hingucker.

Wenn Sie sich den für Sie besten Gaming-PC günstig finden möchten, müssen Sie wissen, welche Komponenten eine große Rolle spielen und wie stark die einzelnen Bauteile sein müssen. Das Ziel ist es, dass das jeweilige Spiel flüssig läuft, kein Ruckeln zu erwarten ist und auch Sound und Grafik punkten können.

Gerade bei neuen PC Games werden die Hardware-Anforderungen immer höher, sodass oft nur noch ein richtiger Gamer PC infrage kommt. Gaming PCs sind speziell auf die Bedürfnisse der Spiele angepasst und bieten beispielsweise eine stärkere Grafik, einen besseren Prozessor und weitere starke Komponenten.

Nachfolgend eine kleine Kaufberatung von Warenvergleich.de über die wichtigsten Komponenten für moderne PC Games.

Komponenten Empfehlung
Grafikkarte 3D-Beschleunigungskarte mit Grafikstandard OpenGL oder DirectX
Arbeitsspeicher / RAM mindestens 16 GB
Mainboard nachrüstbare RAM-, Grafik-, Sound- und Netzwerk-Slots, Steckplätze mit PCI oder PCI Express
Prozessor / CPU mindestens Vier-Kern-Prozessor
Netzwerkkarte 1 GB Ethernetchip, alternativ Verbindung über WLAN
Festplatte SSD-Festplatte
Sonstiges Kühlung (z.B. ein Lüfter oder alternativ eine Wasserkühlung), Zubehör (Maus, Tastatur, eventuell Joystick und Controller), Betriebssystem (z.B. Windows 10 Home), Gehäuse/Gehäusetyp (wer sich den Gamer PC selbst zusammenbaut)

Die wichtigsten Kaufkriterien beim günstigen Gamer PC: Grafik, Speicher und mehr

Es ist wichtig, dass sowohl Prozessor bzw. Prozessortyp und die Grafikkarte gut abgestimmt sind. Wenn der Grafikchip langsam wäre und die CPU schnell, könnte das Spielergebnis dennoch nicht ausreichend sein. Umgekehrt müsste die Grafikkarte auf die CPU warten, wenn die CPU nicht schnell genug wäre und die Grafikkarte gut.

Sollen die Games auf dem Gaming Desktop PC ohne Probleme laufen, dann darf der Gamer PC nicht einfach nur günstig sein. Stattdessen müssen gute Komponenten ausgewählt werden, die allesamt zusammenpassen.

  • Grafikkarte: Für einen Gamer ist natürlich die Grafik entscheidend, weshalb die Grafikkarte eine große Rolle spielt. Sie wird in einen PCI-Express-Steckplatz eingesetzt. Wenn die Spiele sehr leistungshungrig sind, ist eine 3D-Beschleunigungskarte gut. Diese sollte die Grafikstandards DirectX oder OpenGL unterstützen.
  • Arbeitsspeicher / RAM: Der Arbeitsspeicher dient als Zwischenspeicher beim Spielen. Ein guter Desktop PC zum Zocken sollte mindestens 16 GB RAM aufweisen. Wer sich keinen Komplett PC mit sehr viel RAM zulegen möchte, kann den RAM über das Mainboard mit passenden Steckplätzen auch nachrüsten.
  • Mainboard: Das Mainboard ist das Herz des Computers und wird auch als Motherboard betitelt. Die Komponenten des Gamer-PCs werden hier verbunden. Es gibt Steckplätze für Grafikkarten, RAM und weitere Komponenten. Die Steckplätze sollten PCI oder PCI Express unterstützen.
  • Prozessor / CPU: Die CPU ist der Kopf des Rechners, denn er nimmt die Berechnungen vor. Da aktuell 5 Gigahertz Taktfrequenz das Maximum sind, setzen Hersteller auf mehrere CPUs auf einem Chip. Als Standard gilt der Vier-Kern-Prozessor. Auf dem Markt gibt es aber auch Prozessoren, die acht oder zwölf Prozessorkerne aufweisen.
  • Festplatte: Gamern wird eine SSF-Festplatte (also keine HDD) empfohlen. Bei der SSD ist das Booten und die Ladezeit schneller.

Weitere Kaufkriterien: Kühlung, Netzwerkkarte, Zubehör

Immer mehr Hersteller bieten optisch abgestimmtes Zubehör für Gaming-PCs an.

Neben den wichtigsten Komponenten, bei denen Sie kaum sparen können, gibt es noch weitere Details. Hier lässt sich durchaus einiges sparen, denn es gibt meist günstig und teurere Lösungen.

  • Kühlung: Wenn ein Gamer-PC auf Hochtouren läuft, benötigt er die passende Kühlung. Diese lässt sich mit einem leisen Lüfter realisieren, aber auch mit einer teureren Wasserkühlung.
  • Netzwerkkarte: Die billigste Variante ist die Verbindung des Rechners mit WLAN. Da das aber gerade beim Zocken nicht immer erwünscht ist, können Anwender auch auf einen Ethernetchip mit 1 GB setzen.
  • Zubehör: Zu einem guten Gaming-PC, ob günstig oder nicht, gehört natürlich auch das passende Zubehör. Gamer können auf eine spezielle Gaming-Maus mit frei belegbaren Tasten setzen und dazu eine Gaming-Tastatur erwerben. Auch Controller und Joysticks sind bei Zockern beliebt.

FAQ zum günstigen Gaming-PC

Gibt es noch weitere Fragen zum Gaming Computer? Dann beantworten wir diese Fragen möglicherweise in der FAQ von Warenvergleich.de.

Hat es von Stiftung Warentest einen Gaming PC Test?

Stiftung Warentest hat derzeit ebenfalls noch keinen Gaming-PC günstig Test vorzuweisen (Stand 04/2021), hat allerdings in der Vergangenheit bereits häufiger Computer und andere technische Komponenten getestet. In einem Gaming-PC günstig Test würden Leser herausfinden, welche Modelle im Gaming-PC günstig Vergleich am besten abgeschnitten haben. Ein derartiger Vergleich ist aber nicht immer sinnvoll, denn oft kommt es auf den konkreten Bedarf an. Ein Gaming-PC günstig Testsieger ist nicht immer wirklich günstig, denn je nach hochwertiger Hardware können schon einmal satte Preise zusammenkommen.

Es ist daher ratsam, nicht einfach auf einen Gaming-PC günstig Test zu blicken und den erstbesten Computer zu wählen, sondern selbst herauszufinden, welche Komponenten für die eigenen Lieblingsspiele wichtig sind.

Lässt sich ein günstiger Gaming PC zusammenstellen?

Wenn Sie sich nicht einfach irgendeinen Computer aus einem Gaming-PC günstig Test zulegen, sondern lieber selbst die Hardware auswählen möchten, können Sie einen Gaming PC Konfigurator nutzen. Damit lässt sich ein Gaming PC günstig bauen, da selbst ausgesucht werden kann, welche Komponenten wie hochwertig (und damit auch wie teuer) sein sollen. Vorteilhaft bei dieser Methode ist natürlich, dass sich Anwender genau den Gaming PC zusammenstellen können, den sie für ihre Spiele benötigen. Nachteil ist, dass sie gegenüber einem fertigen Gaming PC Set auch genau wissen müssen, welche Komponenten benötigt werden und welche einzelnen Hardware-Teile gut zusammen passen. Wer entsprechend technische Kenntnisse hat, kann durchaus einiges sparen.

Ist es sinnvoll, einen Gaming PC gebraucht zu kaufen?

Eine weitere Sparmethode ist es oft, ein Produkt gebraucht zu kaufen. Nicht immer lässt sich ein Gaming-PC günstig kaufen – manchmal sind die passenden Angebote bei Aldi oder woanders nicht vorhanden oder die Konfiguration passt nicht zu den eigenen Vorstellungen. In dem Fall lässt sich ein bester Gaming-PC günstig gebraucht erwerben. Vorteilhaft ist der niedrige Preis, aber nachteilig definitiv die Tatsache, dass es sich eben um ein gebrauchtes Produkt handelt. Oft ist keine Garantie mehr vorhanden, sodass viele Kosten fällig werden könnten, wenn Komponenten kaputtgehen. Warenvergleich.de empfiehlt daher eher, auf Angebote zu warten oder günstige Komplett-Sets zu erwerben und nach einem Gaming PC Test bei Bedarf nachzurüsten.

Welches sind die beliebtesten Marken für günstige Gaming-PCs?

Bevor Sie einen Gaming-PC kaufen, schauen Sie sich am besten die Hardware-Spezifikationen genau an.

Der eigene Geldbeutel entscheidet wie immer darüber, wie hochwertig ein Gamer PC sein soll und welche Marke infrage kommt. Es gibt viele mögliche Varianten. Anwender können sich ein Gaming PC Komplett Set zulegen oder sich selbst einen Gaming PC günstig zusammenstellen. Bei den Sets ist der Vorteil, dass die Hersteller bereits die Komponenten ausgewählt haben, die gut zusammenpassen.

Das können beispielsweise ein Arbeitsspeicher in Form eines DDR4-2666 SDRAM mit 8 GB sein, dazu eine GTX 1650 Super 4G (Nvidia-Grafikkarte) und als Prozessor ein i5 Intel Core 10400F. Ein anderes Gaming PC Set könnte beispielsweise eine GeForce GTX 1650 Super (Nvidia Grafikspeicher) sowie eine SDRAM DDR-5 mit 16 GB und ein Prozessor von AMD (Ryzen 5 3600) besitzen.

Wer einen Gaming PC Konfigurator nutzen möchte, sollte nicht nur die besten Marken für Komponenten kennen, sondern auch die ideale Zusammenstellung. Bei einem Komplettpaket ist es einfacher. Hier können Anwender beispielsweise auf ein Gaming PC Komplett Set von

  • Corsair,
  • CiT,
  • Asus,
  • CSL-Computer,
  • Megaport

oder weiteren Verkäufern zurückgreifen.

Wo kann ich günstig einen Gaming PC kaufen?

Online kaufen:

Wer einen Gaming PC günstig komplett kaufen möchte, findet im Internet zahlreiche passende Angebote.

Es gibt viele Anlaufstellen für einen günstigen Gamer PC. Käufer können im Discounter auf Angebote warten oder sich in einem Fachhandel auf Rabattaktionen stürzen. Beides ist aber limitiert und zeitlich begrenzt. Eine weitere Möglichkeit ist es, sich den Gaming PC günstig konfigurieren zu lassen. Hier müssen Käufer aber genau wissen, was sie brauchen.

Wie kann man sich einen Gaming PC günstig zusammenstellen?

In einem Gaming PC Konfigurator günstig ein Set zu erhalten, ist durchaus möglich. Zu beachten ist aber, dass Käufer bei einem Konfigurator genau wissen müssen, welche Einzelteile sie benötigen und welche Marken in diesem Fall gut passen. Wer sich hierbei unsicher ist, sollte stattdessen ein komplettes Angebot für einen günstigen Gaming-PC wählen. Oft finden Sie auf YouTube passende Videos von Zockern, die das Modell einem ausführlichen Gaming PC Test unterzogen haben.

Welcher sind die besten Gaming-PCs günstig aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Systemtreff 20192502-a - ab 731,90 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: Memory Gaming PC AMD Ryzen 5 3600X - ab 799,00 Euro
  • Platz 3 - sehr gut: Shinobee Monster Gamer - ab 377,00 Euro
  • Platz 4 - gut: Systemtreff 20160213-a - ab 698,90 Euro
  • Platz 5 - gut: SYSTEMTREFF Gaming-PC - ab 354,90 Euro
  • Platz 6 - gut: Systemtreff AMD Ryzen 5 PRO 3350G - ab 653,90 Euro
  • Platz 7 - gut: Shinobee Athlon 64 FX - ab 366,00 Euro
  • Platz 8 - gut: Shinobee Intel Core i7 4770 Gaming PC - ab 519,00 Euro
  • Platz 9 - gut: Shinobee Komplett-PC-Paket Gaming/Multimedia - ab 629,00 Euro
  • Platz 10 - gut: BEASTCOM Q1 - ab 477,00 Euro
  • Platz 11 - gut: Shinobee Gaming-PC - ab 499,00 Euro
  • Platz 12 - gut: Systemtreff Basis-Gaming-PC AMD Athlon - ab 354,90 Euro
  • Platz 13 - gut: Systemtreff 20140234-a - ab 382,90 Euro
  • Platz 14 - gut: BEASTCOM Q3-120 - ab 719,90 Euro
Mehr Informationen »

Von welchen Herstellern stammen die Produkte, die im Gaming-PCs günstig-Vergleich berücksichtigt werden?

Die Produkte aus dem Gaming-PCs günstig-Vergleich stammen von 4 unterschiedlichen Herstellern, unter anderem Systemtreff, Memory, Shinobee und BEASTCOM. Mehr Informationen »

In welcher Preisklasse bewegen sich die Produkte, die im Gaming-PCs günstig-Vergleich vorgestellt werden?

Bereits ab 354,90 Euro erhalten Sie gute Gaming-PCs günstig. Teurere Modelle können bis zu 799,00 Euro kosten, bieten Ihnen dafür aber auch eine höhere Qualität. Mehr Informationen »

Welcher Gaming-PC günstig hat besonders viel Feedback von Käufern bekommen?

Am häufigsten bewerteten Kunden den Shinobee Gaming-PC. Dazu können Sie 2838 hilfreiche Rezensionen lesen. Mehr Informationen »

Wie viele Gaming-PCs günstig aus dem Gaming-PCs günstig-Vergleich konnten unsere Redaktion überzeugen?

3 Gaming-PCs günstig konnten unsere Redaktion überzeugen und erhielten deshalb die Spitzennote "SEHR GUT": Systemtreff 20192502-a, Memory Gaming PC AMD Ryzen 5 3600X und Shinobee Monster Gamer. Mehr Informationen »

Welche Gaming-PC günstig-Modelle werden im Gaming-PCs günstig-Vergleich präsentiert und bewertet?

Unser Vergleich präsentiert 14 Gaming-PC günstig-Modelle von 4 verschiedenen Herstellern. Zusätzlich bekommen Sie Hilfestellung durch unsere Auswahl von Test- und Preis-Leistungs-Siegern. Treffen Sie Ihre Wahl aus folgenden Produkten: Systemtreff 20192502-a, Memory Gaming PC AMD Ryzen 5 3600X, Shinobee Monster Gamer, Systemtreff 20160213-a, SYSTEMTREFF Gaming-PC, Systemtreff AMD Ryzen 5 PRO 3350G, Shinobee Athlon 64 FX, Shinobee Intel Core i7 4770 Gaming PC, Shinobee Komplett-PC-Paket Gaming/Multimedia, BEASTCOM Q1, Shinobee Gaming-PC, Systemtreff Basis-Gaming-PC AMD Athlon, Systemtreff 20140234-a und BEASTCOM Q3-120. Mehr Informationen »

Nach welchen Produkten suchten Kunden, die sich für Gaming-PCs günstig interessieren, noch?

Wer sich für Gaming-PCs günstig interessiert, sucht häufig auch nach „Systemtreff Gaming-PC“, „Shinobee Gaming-PC“ oder „Shinobee Gaming-PC“. Mehr Informationen »

Gaming-PC günstig Ver­gleich­s­er­geb­nis Er­hält­lich ab Kun­den­wer­tung (Amazon) Gaming-PC günstig kaufen
Systemtreff 20192502-a Ver­gleichs­sie­ger 731,90 4,4 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Memory Gaming PC AMD Ryzen 5 3600X 799,00 4,4 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shinobee Monster Gamer Preis-Leis­tungs-Sieger 377,00 4,1 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Systemtreff 20160213-a 698,90 4,1 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SYSTEMTREFF Gaming-PC 354,90 4,2 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Systemtreff AMD Ryzen 5 PRO 3350G 653,90 4,4 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shinobee Athlon 64 FX 366,00 4,1 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shinobee Intel Core i7 4770 Gaming PC 519,00 3,7 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shinobee Komplett-PC-Paket Gaming/Multimedia 629,00 4,0 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BEASTCOM Q1 477,00 4,2 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shinobee Gaming-PC 499,00 4,0 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Systemtreff Basis-Gaming-PC AMD Athlon 354,90 3,7 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Systemtreff 20140234-a 382,90 4,1 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BEASTCOM Q3-120 719,90 4,1 Sterne aus Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Mehr Tests und Vergleiche für Gaming-PC günstig gibt es hier: